mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Der Mai ist gekommen.


Autor: SuperUser (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist gerade durchs offene Fenster zu mir an den Computer gekommen...

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SuperUser wrote:
> Ist gerade durchs offene Fenster zu mir an den Computer gekommen...

Du hast einen Computer aus Granit?

Und: nach dem Mai ist vor dem Mai...oder so :-)

Johann

Autor: SuperUser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den natürlich wieder raus in die freie Wildbahn gebracht....

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von wegen Umweltprobleme,Klimawandel und was einem
sonst noch eingeredet wird. Solange so ein Käfer
noch munter hier rumflattert glaube ich davon nicht
ein Wort.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Solange so ein Käfer noch munter hier rumflattert
>glaube ich davon nicht ein Wort.

Richtige Einstellung. Erst wenn es zu spät ist(in dem Fall keine Käfer 
mehr gibt) merkt man, dass man vielleicht früher hätte reagieren 
sollen...

Autor: kalter winter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klimawandel ha ha
der winter war sau kalt
gott sie dan die sonne scheint und das freibad wartet ha ha

Autor: Muraer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher schüttelte man diese Käferchen zu Hundertscharen aus den 
Gebüschen, ertränkte sie und kriegte bei der Gemeinde 50 Rappen für 
einen Kübel Maikäfer....

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muraer wrote:
> Früher schüttelte man diese Käferchen zu Hundertscharen aus den
> Gebüschen, ertränkte sie und kriegte bei der Gemeinde 50 Rappen für
> einen Kübel Maikäfer....

Jau, gibt ja auch diese Legende "Der Maikäferfänger von Hameln".

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
>>Solange so ein Käfer noch munter hier rumflattert
>>glaube ich davon nicht ein Wort.
>
> Richtige Einstellung. Erst wenn es zu spät ist(in dem Fall keine Käfer
> mehr gibt) merkt man, dass man vielleicht früher hätte reagieren
> sollen...

Und seit wann fällt was auf, was es nicht gibt...

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es fällt immer mehr auf, das es kaum noch Maikäfer gibt.

Heutzutage muß man wirklich suchen und Glück haben,
damit man mal einen Maikäfer findet den man den Kindern
und Enkeln zeigen kann.

Während meiner Schulzeit in den 50er Jahren, da brauchte
man nicht suchen, da hat man gegen einen kleinen Baum
getreten und es regnete Maikäfer.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muraer wrote:
> Früher schüttelte man diese Käferchen zu Hundertscharen aus den
> Gebüschen, ertränkte sie und kriegte bei der Gemeinde 50 Rappen für
> einen Kübel Maikäfer....

Das "Früher" kommt in diesem Fall alle 4 Jahre...

Zitat Wikipedia:

Maikäfer haben eine Zykluszeit von drei bis fünf, meist vier Jahren. Das 
heißt, die frischgeschlüpften Engerlinge benötigen vier Jahre, bis sie 
eine vollständige Metamorphose zum geschlechtsreifen Tier durchgemacht 
haben. Diese Zyklen sind regional synchronisiert. Bei einem vierjährigen 
Zyklus etwa folgt auf drei Jahre mit niedrigem Aufkommen ein Jahr mit 
deutlich mehr Käfern. Diesem Zyklus ist ein über 30- bis 45-jähriger 
Rhythmus überlagert. Die Gründe hierfür sind nicht im Detail bekannt. Es 
wird jedoch vermutet, dass Krankheiten und Parasiten, die speziell 
Maikäfer befallen, sich in zusammenhängenden Beständen ungehindert 
epidemisch ausbreiten können. Erst wenn der Befall die Käfer stark 
dezimiert hat, haben die verbleibenden Käfer eine höhere Chance, gesund 
zu bleiben. Auf diese Weise entstehen die längeren Zyklen, an deren Ende 
eine der berüchtigten Maikäferplagen steht. Bei einer Maikäferplage im 
Jahre 1911 wurden auf einer Fläche von etwa 1800 ha rund 22 Millionen 
Käfer gesammelt. Ein literarisches Echo dieser Plagen sind die Maikäfer, 
die Wilhelm Busch im fünften Streich von Max und Moritz im Bett eines 
nichts ahnenden Opfers verstecken lässt.

Ende des Zitates.

Der mehrjährige Zyklus mit Massenauftreten der geschlechtsreifen Form 
ist auch eine recht raffinierte Strategie gegen Prädation:

In den Jahren, in denen nur wenige Käfer verfügbar sind, spielen sie für 
ihre Prädatoren keine große Rolle und tragen zu deren Vermehrung nur 
wenig bei.

Dann kommt das Massenauftreten und die Prädatoren kommen mit dem Fressen 
nicht nach.

Daraus folgt, daß die Wahrscheinlichkeit für jeden Käfer, seine Gene in 
in die nächste Generation zu bringen größer ist, als wenn sich die 
Prädatoren durch regelmäßiges Auftreten der Nahrungsquelle einstellen 
könnten.

Im Moment ist der Maikäfer - entgegen allen Beschwörungen der "Guten 
alten Zeit" - nicht gefährdet.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der mehrjährige Zyklus mit Massenauftreten der geschlechtsreifen Form
> ist auch eine recht raffinierte Strategie gegen Prädation:

Irgendwo in Nordamerika gibt es eine Zikadenart mit 17jährigem 
Reproduktionszyklus. Die Viecher haben so praktisch keinerlei 
Fressfeinde, was für recht interessante Verhältnisse sorgt.

http://news.nationalgeographic.com/news/2004/03/03...

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist mir gestern was ähnliches passiert..
Hab im Keller ein externes Festplattengehäuse samt HDD gefunden.

Ich aufgeschraubt und was lag auf der Hdd?
Soviel zu "It's a Bug!"

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti B. wrote:

> Ich aufgeschraubt und was lag auf der Hdd?
> Soviel zu "It's a Bug!"

Wahrscheinlich hat die Motte Löcher in deine Fotos gefressen.

Autor: Charlys Tante (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yep, eine gewöhnliche Kleidermotte.

Autor: Irgendwer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist gerade durchs offene Fenster zu mir an den Computer gekommen...

> Ich habe den natürlich wieder raus in die freie Wildbahn gebracht....

Wäre Bugfixen doch immer so einfach...
SCNR

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Name 'Debugger' kommt tatsächlich daher, dass die Leute die toten 
Käfer aus den Relaiskontakten der ersten Rechner pulten. ;))

Autor: Hippie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Von wegen Umweltprobleme,Klimawandel...
>Solange so ein Käfer noch munter hier rumflattert
>glaube ich davon nicht ein Wort.

Ja, leider gibt es von solchen Blitz-Merkern mehr als genug. 
~kopfschüttel~

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hippie wrote:
>>Von wegen Umweltprobleme,Klimawandel...
>>Solange so ein Käfer noch munter hier rumflattert
>>glaube ich davon nicht ein Wort.
>
> Ja, leider gibt es von solchen Blitz-Merkern mehr als genug.
> ~kopfschüttel~

Also wenn du selbst die wirklich überall vorhandenen Umweltprobleme 
nicht siehst, dann bist du blind. Die sind völlig unabhängig von 
Klimawandel, oder nicht. Hängt einfach mit der menschlichen 
Bevölkerungszahl zusammen.

Autor: Hippie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also wenn du selbst die wirklich überall
>vorhandenen Umweltprobleme nicht siehst,
>dann bist du blind.

Näää... is falsch rüber gekommen. Wollte damit sagen, dass...
>>>Autor: schwups... (Gast)
>>>Datum: 10.04.2009 22:12
...ein Dummkopf ist!

Autor: Markus Stehr (bastetfur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, wir sollten uns halt mal überlegen ob Beispielsweise der 
$hohedreistelligezahl PS Wagen vor der Tür nicht doch wenigstens auf LPG 
umgerüstet gehört, ob man in der Wohnung nicht doch endlich mal die 
Heizdrähte, im Volksmund auch Glühbirne genannt, gegen Energiesparlampen 
austauscht und ob manche Wege nicht doch besser mitm Fahrrad oder 
wenigstens der 50er zu erledigen sind.

LPG Umrüsten: ~2500 €
Heizdrähte abschaffen: ~100 €
Fahrrad kaufen: ~250 €
Wahlweise gute 50er: ~1200 €

Alles Dinge die jetzt nicht die Riesen Löcher in den Geldbeutel fressen, 
muss ja nicht alles auf einmal sein, wenns aber alle machen würden für 
deutlich besser Luft sorgen würde.

Achja, ich geh mit recht gutem Beispiel voran:
VW Passat 150 PS auf LPG, in meinem Haus findet ihr keine "Glühbirne" 
außer denen wo ich nichts gegen machen kann (Backofen, Mikrowelle, ...) 
und wenn ich nichts transportieren muss fahr ich meine Burgman 650, 
wenns die Strasse zulässt auch im Winter.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was is LPG?

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liquid Propan Gas

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Stehr wrote:
> Fahrrad kaufen: ~250 €

Mit solchem Schrott wird der Spaß am Radfahren nicht lange anhalten...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ob man in der Wohnung nicht doch endlich mal die
> Heizdrähte, im Volksmund auch Glühbirne genannt,
> gegen Energiesparlampen austauscht

Wenn man mit dem "Licht", das ESL von sich geben, leben will, kann man 
das gerne tun. Allerdings sollte man auch mal überschlagsmäßig 
berechnen, wie hoch der Anteil der Beleuchtung am Gesamtverbrauch ist.

Desweiteren sollte man sich auch überlegen, was ESL auf der 
Entsorgungsseite bedeuten: Das Zeug ist giftiger Sondermüll, einerseits 
ist Elektroschrott enthalten, andererseits ist in der Leuchststoffröhre 
Quecksilber enthalten.

Auch ist die Energiebilanz bei der Herstellung von ESL nicht 
uninteressant - merkwürdigerweise wird über die nicht viel geredet.

Seltsam.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier gibt es sogar Propaganda zu dem Thema:
http://www.bmu.de/presse/doc/43232.php

Jaja, Quecksilber verbieten aber auf der anderen Seite auch wieder 
nicht.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
> Allerdings sollte man auch mal überschlagsmäßig
> berechnen, wie hoch der Anteil der Beleuchtung am Gesamtverbrauch ist.

Insbesondere, wie hoch der Anteil der Glühobst-Beleuchtung am
Gesamtverbrauch ist.  Ein nicht zu unterschätzender Anteil der
Beleuchtung wird ja ohnehin bereits durch Na-Dampf-Lampen, klassische
Leuchtstofflampen, ESL und zunehmend LED abgedeckt.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir wuerd's schon reichen, wenn bei den Vergleichwattzahlen nicht so 
unverschaemt gelogen wuerde - ESL sind ueble Funzeln...

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal nen Vergleichstest gemacht. Hab nen Teelicht angezündet, 
statt die ESL (angeblich 40Watt Lichtleistung) anzumachen. Das Teelicht 
war heller...

Autor: Markus Stehr (bastetfur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier wurden die ESL schon benutzt, da gab es die nur in Spezialfassung, 
da war der Trafo extra in eine E28(?) Fassung zu schrauben und da rein 
dann die ESL zu stecken.

Ich hab bei mir im Wohnzimmer eine(!) 16 Watt ESL und diese leuchtet den 
ganzen Raum aus.

@Uhu:
Ich weis nicht, aber für mich langt das Fahrrad ausm Real voll und ganz.

Autor: Yada (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hab bei mir im Wohnzimmer eine(!) 16 Watt ESL und diese leuchtet den
> ganzen Raum aus.

Besenkammer?

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Klaus wollte wohl nur ein wenig übertreiben. Oder er hat vergessen, 
die Lampe einzuschalten. Kennt Ihr diese Typen, die - egal was sie sagen 
- immer übertreiben müssen?

Eine 16 Watt ESL macht 80 Watt äquivalente Lichtleistung. Das reicht 
für's Wohnzimmer. Mein 250W Halogen Deckenstrahler läuft auch immer 
gedimmt. Ich sage Euch, das ist effizient.

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau Klaus:

>Autor: Klaus (Gast)
>Datum: 20.04.2009 15:20

>Ich hab mal nen Vergleichstest gemacht. Hab nen Teelicht angezündet,
>statt die ESL (angeblich 40Watt Lichtleistung) anzumachen. Das Teelicht
>war heller...

dach dem Du Dein Buch, unter der Bettdecke fertig gelesen hattest,
ist natürlich die Kerze heller als die Lampe. :)

Autor: Yada (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Der Klaus wollte wohl nur ein wenig übertreiben. Oder er hat vergessen,
> die Lampe einzuschalten. Kennt Ihr diese Typen, die - egal was sie sagen
> - immer übertreiben müssen?

Nein, das ist die erlebte Realitaet von uns Normalbuergern. Anscheinend 
leuchten ESLs bei Oekofreunden heller, schneller, waermer. Genau 
deswegen will kein Schwein diese Dinger haben, weil sie eben nicht hell 
genug sind und man sich verarscht vorkommt.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss gestehen, dass ich mit der 23 Watt ESL in der Küche 
hochzufrieden bin. Gegenüber den maximal zulässigen 60 Watt Wolframdraht 
in jeder Hinsicht eine echte Verbesserung.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Stehr wrote:
> Ich weis nicht, aber für mich langt das Fahrrad ausm Real voll und ganz.

Für 100 km im Jahr mag es reichen. Wenns ein paar tausend sind nicht.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yada wrote:

> Genau
> deswegen will kein Schwein diese Dinger haben, weil sie eben nicht hell
> genug sind und man sich verarscht vorkommt.

Dass sie kein Schwein haben will, ist doch auch Quatsch.  Allerdings
haben das die Politiker offenbar nicht begriffen, die Dinger sind
bereits so weit verbreitet, dass man sich den Energiespareffekt des
Glühobst-Verbotes an drei Fingern abzählen kann: nahe Null.  Wer hat
denn im Wohnzimmer wirklich noch klassisches Glühobst der Sorte, die
nun bald verboten sein soll?  Mir fällt auf Anhieb niemand ein.  Die
Leute haben entweder tatsächlich ESLs, oder Halogenlampen, oder so
kleine Glühlampen, dass sie vom Verbot auch nicht betroffen sein
werden.

Dass man die Herstellerangaben (,,ersetzt soundsoviel Watt Glühobst'')
eher eine Nummer nach unten korrigiert, hat sich ja auch rumgesprochen,
ist also kein nennenswertes Hindernis.

Autor: Bernd Funk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glühobst:
Ich habe für ein Luxusrestaurant die Aussenbeleuchtung entworfen
und gebaut.
Prototypen mit Led' s gebaut, und eine Variante mit 10 W Soffiten.
Architekt: Wollen sie, daß das Essen und die Frau die Ihnen
gegenüber sitzt, so aussieht?
Ergebniss: Glühbirnen.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wurde einfach zu früh mit dem Denken aufgehört. Es gibt auch 
Warmton-LEDs. Sehr tuffig, da klappt's auch mit der Frau.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Funk wrote:

> Ergebniss: Glühbirnen.

Sichert Arbeitsplätze.  Für den gelegentlichen Wechsel der Teile. ;-)

Autor: Bernd Funk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das waren natürlich warmton Led's !
Aber irgendwie können die gegen eine Glühbirne nicht ran.

Autor: Bernd Funk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und der Hausmeister muss halt auch was zu tun haben.
Die Birnchen halten ca. 2 Jahre.( je nach Hersteller ).
Am längsten die eines bekannten deutschen Herstellers !
( Made in Italy )

Autor: Yada (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, da die Hersteller das Problem genauso ernst nehmen wie die 
Oekoapologethen hier im Forum, wird es so schnell keine Abhilfe geben.

Autor: Bernd Funk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
" Oekoapologethen" ? da gibt mein Duden auch nichts mehr her.
Kann man das nicht so ausdrücken, daß eine normale humanistische
Schulbildung ausreicht ?

Autor: Bernd Funk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder wie wir Pfälzer sagen " hä ?? ".
( Könnten Sie das Ganze noch einmal verständlich wiederholen ? )

Autor: Pedder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>" Oekoapologethen" ?
>Kann man das nicht so ausdrücken, daß eine normale
>humanistische Schulbildung ausreicht ?

Dann wäre man doch nicht mehr so cool! Da muss man schon mal ein Auge 
zudrücken!

Autor: Bernd Funk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich drücke meine Augen schon viel zu oft zu.
Außer wenn ich mit meinem Rennwagen unterwegs bin !

Autor: Pedder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Außer wenn ich mit meinem Rennwagen unterwegs bin !
Danke! Sehr rücksichtsvoll!!! ;-)

Autor: Bernd Funk (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein Bild der Wandleuchten.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Tja, da die Hersteller das Problem genauso ernst nehmen wie die
>Oekoapologethen hier im Forum, wird es so schnell keine Abhilfe geben.

- Welches Problem von den 20?
- Welche Ökoapologethen?
- Abhilfe von was?

Antworte lieber, sonst hole ich meine grosse Signatur :-)

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, eines noch: Wieso spricht eigentlich niemand mehr von den 
Ein-Ausschaltzyklen einer ESL? Früher gab es die Empfehlung, Lampen, die 
durchgängig brennen, durch ESL zu ersetzen, wie bei Leuchtstoffröhren 
halt. Ist das jetzt alles nicht mehr gültig, bzw. ist ein Wunder 
geschehen?

Autor: Yada (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das erledigt sich doch schon dadurch, dass die Dinger so lange brauchen, 
bis sie auf voller Helligkeit sind. Die macht man an und laesst sie an. 
Dass das den Sparvorteil wieder auffrisst, kommt halt nicht in die 
Oekostatistik.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yada wrote:
> Das erledigt sich doch schon dadurch, dass die Dinger so lange brauchen,
> bis sie auf voller Helligkeit sind.

Wobei ich da extreme Unterschiede erlebt habe.  Ich habe kürzlich
zwei Sorten Glühobst durch ESL ersetzt, weil das Glühobst an diesen
Stellen einfach eine viel zu kurze Lebensdauer hatte.  Einmal sind
das zwei Kerzenlampen in der Dunstabzugshaube, das andere ist eine
R25-Lampe (Mini-Reflektor mit E14-Sockel), die einen Spiegel
beleuchtet.  Während man in der Dunstabzugshaube außer dem kurzen
Zündmoment beim Einschalten praktisch nicht merkt, dass es sich um
eine ESL handelt (sehr zu meinem Erstaunen), braucht der R25-Ersatz
an die 5 min, bis er vernünftiges Licht von sich gibt.  Beide sind
übrigens zur gleichen Zeit gekauft, also nichts von wegen ,,Technik
von gestern, heutzutage alles kein Problem mehr''.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Jörg Wunsch:

Hast du eine Idee, woran das liegt?

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:

> Hast du eine Idee, woran das liegt?

Nö, überhaupt nicht.  Im Prinzip müsste man jede ESL wohl erstmal
im Laden testen, wie lange sie zum Aufheizen braucht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
>> Hast du eine Idee, woran das liegt?
>
> Nö, überhaupt nicht.  Im Prinzip müsste man jede ESL wohl erstmal
> im Laden testen, wie lange sie zum Aufheizen braucht.

Kann es sein, daß das auch mit dem Generalschwachpunkt dieser Röhren 
zusammen hängt: den Elektroden?

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei denen, die schneller hell werden, wird die Röhre anfangs höher 
bestromt. Inwieweit das der Lebensdauer zugute kommt...

Autor: Markus Stehr (bastetfur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann braucht die halt 2 Minuten bis zur vollen Helligkeit.
Dafür halten die Dinger dann aber auch mal wenigstens 10 mal zu lang wie 
besagtes Glühobst.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*.* wrote:
> Bei denen, die schneller hell werden, wird die Röhre anfangs höher
> bestromt. Inwieweit das der Lebensdauer zugute kommt...

Zumindest haben die Teile in der Dunstabzugshaube jetzt schon viel
länger gehalten, als all ihre Glühobst-Vorgänger zuvor.  Die sind
da drin gestorben wie die Fliegen (warum auch immer, vielleicht wird's
ja in Folge schlechter Belüftung etwas warm da drin).

Autor: Juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dann braucht die halt 2 Minuten bis zur vollen Helligkeit.
> Dafür halten die Dinger dann aber auch mal wenigstens 10 mal zu lang wie
> besagtes Glühobst.

Das bringt jetzt sehr viel, wenn man mal kurz in einen Raum rein muss um 
was zu suchen oder zu erledigen...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.