mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kosten im Monat


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab eben meine Nebenkosten (Versicherungen, Kika, Miete usw.) schön 
in einer Tabelle aufgezählt. Ich hab vor mir ein Auto zu finanzieren.

Ich hab rund 1300Euro im Monat, die irgendwo hingehen. Bei rund 2000Euro 
Netto die reinkommen, ist das was übrig bleibt rund 700 Euro.

Wie lieg ich den da, im Vergleich zu anderen. Ich mein, wenn ich mich in 
meinem Bekanntenkreis umschaue, seh ich einige, die zwei mal im Jahr in 
den Urlaub fahren, ein großes Auto haben und einer baut nebenbei noch 
ein Haus! Wie machen die das, das versteh ich einfach nicht.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die leben auf Pump, so einfach ist das.

Diese Leute tun mir leid, denn die arbeiten nur für die Banken.

Autor: Lecker-Schmecker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich hab vor mir ein Auto zu finanzieren.

Damit machst du genau das, was du bei anderen nicht verstehst.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwann muss der Kredit aber auch zurückbezahlt werden. Wenn ich mir 
das so nicht leisten kann, dann auch nicht mit Kredit.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Damit machst du genau das, was du bei anderen nicht verstehst.

Das wird kein Rennwagen, ohne Auto komm ich nicht auf die Arbeit, wir 
wohnen in einem Kaff. Vor 8 fahren hier keine Busse. Und dann brauch ich 
eine Stunde mit dem Bus, was mit dem Auto 13 Minuten brauch.

Autor: Frankfurter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wo ist das Problem?
Ich habe vor knapp 4 Jahren einen 10 Jahre alten Corsa gekauft (ich 
weiss nicht mal wieviel PS, 50 oder 60), der hatte einen kleineren 
Unfall gehabt, so konnte ich von 1800 auf 1600EUR runterhandeln.
Der ging schon 2x Problem durch den TUEV und hatte ausser den normalen 
Verschleiss keine Probleme (wobei ich nur 5000km pro Jahr fahre).
In 2 Monaten haettest Du so einen Wagen finanziert.
Die Gebrauchtpreise sind sogar noch tiefer z.Zt. wegen der 
Abwrackpraemie.
Gruss

Autor: Frankfurter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der ging schon 2x Problem durch den TUEV
Natuerlich problemLOS. Haette doch VOR dem Posten durchlesen sollen. 
Sorry.

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die leben auf Pump, so einfach ist das.

Nicht unbedingt, können ja auch Doppelverdiener sein.
Dann gibts noch Staatsgeschenke für Kinder und dann
ist ein Vergleich nicht immer möglich.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
>> Damit machst du genau das, was du bei anderen nicht verstehst.
>
> Das wird kein Rennwagen, ohne Auto komm ich nicht auf die Arbeit, wir
> wohnen in einem Kaff. Vor 8 fahren hier keine Busse. Und dann brauch ich
> eine Stunde mit dem Bus, was mit dem Auto 13 Minuten brauch.

Fahrrad?

Autor: Bastelfan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Fahrrad?

wirst von anderen über den Haufen gefahren; atmest ständig deren Abgase 
ein; bei Regen biste dann klatsch nass; im Winter ist sowieso essig; bei 
Sonne verschwitzt wie sau und von den (vorhandenen) Knie Problemen will 
ich gar nicht erst anfangen.

in der Großstadt kriegst das Rädchen außerdem unter dem Hintern weg 
geklaut, eine Stunde nachdem dich der LKW fast platt gemacht hat.

ist nur was für hoch belastbare Studentlein, die auf nix anderes 
zurückgreifen können.

nee danke!

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schwups... wrote:
> Dann gibts noch Staatsgeschenke für Kinder und dann

Was für Dinger?

/Hannes

Autor: El Jefe (bastihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Denke mal er meint Kindergeld&co.

Autor: Charlys Tante (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast


>Ich hab eben meine Nebenkosten (Versicherungen, Kika, Miete usw.) schön
>in einer Tabelle aufgezählt. Ich hab vor mir ein Auto zu finanzieren.
>Ich hab rund 1300Euro im Monat, die irgendwo hingehen. Bei rund 2000Euro
>Netto die reinkommen, ist das was übrig bleibt rund 700 Euro.


Mal rechnen ohne anspruch auf Übersichtlichkeit:


Ich wohne auf 55m² für 480.- /Mon "All inklusive" (Miete,Nebenkosten, 
Heizung, Strom)
Bin Rechtschutz und Haftpflichtversichert für rund 500.-/Jahr
Unterhalte einen kleinen Terrier (Futter,Steuer,gelegentlich Artzt) für 
rund 500.- im Jahr.
Habe ein 20 Jahre altes Auto das mich im jahr rund 700.- an Steuer und 
Versicherung kostet.
Dazu rund 250.- für Reparaturen usw.
Sprit verfahre ich Monatlich ca. 160.-

Lebensmittel und Kleidung ca. 200.- /Mon
Telefon, internet, Handy und die Bastelei kommen nochmal mit ca. 80.- 
/Mon.

Macht bis jetzt Monatlich ca. 1080.-
Mein einkommen beträgt rund 1400.- Netto

Bleiben also monatlich in etwa 300.- zum "verbraten"



Und wo ist nun mit deinen 2000.- Netto und 700.- übrig das Problem ?

Solange du kein Jüngling (SF 0) mit PS-Mäßig exorbitanten ansprüchen 
bist kannst du dir davon eine weite Spanne von Kfz unterhalten.
Die Anschaffung wirst du auch auf die Reihe bekommen.
Einwenig Gedult und sparen ist alles.

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti B. wrote:
> Denke mal er meint Kindergeld&co.

Dass er das meint, ist mir auch klar. Nur die Bezeichnung stösst mir 
auf.

/Hannes

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du 700€ monatlich über hast ist ein Auto kein Problem.

Das es dann nicht gleich ein Neuwagen sein sollte ist hoffentlich klar.

Teilkasko & Steuern sind bei mir ca. 600€/Jahr, Sprit so 80-90€/Monat & 
Reperaturen je nach Laune, die höchste Rechnung war bisher über 500€. 
Aber das kommt ja auch nicht monatlich vor.

Ging selbst als ich netto 800€ hatte, bin da aber auch nicht soviel 
gefahren :)

Autor: Rex Gildo jr. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Wenn ich das so lese , bin ich froh mit meiner besseren Hälfte 
zusammenzuwohnen. Erstmal verdienen beide und 2ns werden die Nebenkosten 
gerecht geteilt , so gibts auch keinen Stress aufgrund finanzieller 
Dinge.
Aber ich verstehe, dass du dich wunderst wie andere das so machen, für 
Miete sind locker 500 weg, dann noch Bausparen, Riester, Rücklagen(Auto 
PC etc.), Berufsunfähigkeit, Lebensmittel ,Handy ,Internet, 
Energiekosten, Hobby usw. usw.
...
Aber grade wenn es um Autos geht, laufen doch die allermeisten auf Pump.
Mich kann deswegen keiner damit beeindrucken, dass er ne fette Kiste 
fährt.
Ich halte das so, dass ich monatlich versuche und meist auch einhalte, 
einen kleinen Betrag (50-100 Euro je nachdem) zurückzulegen. damit ich 
alle 10 Jahre einen Kleinwagen als Jahreswagen kaufen kann. Wenn ich mir 
1-2000 Euro leihen muss ist das nicht weiter tragisch.Alles was darüber 
hinaus geht würde mich aber nerven.
Die neueren Kleinwagen sind sowieso tierisch komfortabel, mehr braucht 
man in Zeiten des Klimawandels einfach nicht.
Auf in Auto verzichten kannich nicht, da ich auf dem Lande wohne und die 
Busverbindungen auch hier total desaströs sind. Ausserdem fahre ich 
zugeb schon gern Auto :)

Viele Grüße

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Blick zu anderen die 2 mal im Jahr in Urlaub fahren, ein fettes Auto 
haben, ein Haus bauen und das auch noch mit dem halben Lohn den ich 
habe, kenne ich.
Wenn man ein bissel nachhakt kommt schnell raus woher das Geld ist: 
Mama, Papa, Großeltern und von der Bank.

Wenn Du wenig ansprüche an das Auto hast, kannst Du auch mit null 
Anzahlung einen Kleinwagen mit geringen Monatlichen Raten haben.

Klar, auf die Weise kostet das Auto mehr. Allerdings hast Du dann auch 
Jahrelang den Mehrwert im Leben gehabt.

Alternativ einen Gebrauchten suchen, immer mit jemand der sich 
"wirklich" auskennt. D&W Schaltknüppel im Golf 3 der Tiefergelegt ist, 
sehe ich nicht als Kompetenznachweis an.

Jeder BWLer dessen Studium nicht völlig für die Katz war rechnet Dir 
gerne vor das sich ein Neuwagen im Vergleich mit einem 
Jahres/2-Jahreswagen nicht lohnt.
So viel kann gar nicht verrecken um den Mehrpreis/früher nötige 
Verschleißteile durch einen Neuwagen im vergleich mit dem Jahreswagen 
reinzuholen.*

Letztlich ich ein Neuwagen für viele Männer einfach was Geiles! Ich habe 
das schon erlebt und es war Geil! :-)
Allerdings fahre ich inzwischen aus Beruflichen Gründen ständig mit 
Neuwagen rum, da stumpft das ab. ;-)
Ich habe das Auto das ich will, 10 inzwischen 10 Jahre alt, ich will 
kein anderes, so hoch kann die Abwrackprämie gar nicht werden das ich 
dieses Auto austausch.

Und jetzt noch ein Flachlandwitz passend zum Thema:

Warum haben Männer ihre Frauen gern in Lack und Leder?
.
.
.
.
.
Weil sie dann nach neuem Auto riechen!

In diesem Sinne

frohe Ostern

und ein schönes Restjahr

Bernd

* OK, wenn man wirklich Pech hat, dann schon!

Autor: Anon Nymous (fuechslein)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuer alle die sich um ihre Finanzen kuemmern kann ich das hier 
empfehlen:

http://www.gnucash.org/

LG

Autor: ja! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
150 Euro Miete
max 150 Euro Essen
Rest verbraten/sparen :D
Auto brauche ich nicht. Allerdings wohne ich auch mitten in einer Stadt.

Autor: Frankfurter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>150 Euro Miete
Falls das pro Monat gilt:
Gibt es noch so billigen Wohnraum?
Als Student in Erlangen musste ich vor 20 Jahren schon 200DM / Monat 
fuer ein Zimmer ausgeben. Und das wurde nur an Studenten vermietet, da 
man davon ausging, dass sie irgendwo anders ihren Hauptwohnsitz haben 
und Wochenende/Semesterferien gar nicht da sind.

Spaeter habe ich mal in laendlichen Gegenden nach kleinen billigen 
Wohneinheiten gesucht und da stellte ich fest, dass das gar nicht 
angeboten wurde.

Autor: ja! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo klar, Studentenwohnheim, ist allerdings sehr schwer etwas zu finden.
Ist aber bei uns für ein Wohnheim schon extrem günstig.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.