mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wie strom buchsen unterm tapete finden


Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
habe ein problem einpaar buchsen zu finden die hinterm putz oder tapäte 
versteckt sind und es ist keine obtion da alles runterzureisen :/
Habe es mal mit einem metal detektor versucht leider eher ohne erfolg 
(zuviel metal inden wenden oder sowas das teil pipt überall in der nöhe 
ner wand), auch das suchen nach leitern funtzt ned richtig (evl ist das 
teil auch hin :/), wobei einpaar der buchsen führen nur 12V sachen also 
das findet der wohl e'h nicht.

Hat wer ne gute idee wie ich da diese Buchsen finden könnte?

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klopfen ?

Otto

Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Klopfen ?
ist ein Altbau und klingt irgendwie überall mehr oder weniger hohl.

Autor: Besserwisser (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hat jemand aus Versehen beim Ostereier suchen einen Legastheniker-Käfig 
aufgemacht?
Geht das nur mir so oder häufen sich die Rechtschreibfehler zur Zeit 
wirklich?

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Böser Besserwisser.
Aber ich glaube es heißt
 --- Lägasteniegerkävik ---

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ist ein Altbau und klingt irgendwie überall mehr oder weniger hohl.
Musst du genauer hin hören.
Sonst:
1. Vielleicht gibt es Stromlaufpläne, dann diese verwenden.
2. Anhand der Verteilerdosen nahe der Decke vermuten, wo die Sachen sein 
könnten. Dabei am besten alte Regeln(Alt, weil Altbau) der VDE verwenden 
um die richtigen Höhen zu finden.
3. Verwende einen besseren Metalldetektor. Die Stahlträger in den Wänden 
kannst du normal leicht erkennen, da die über die ganze Wand verlaufen 
(Von Oben nach Unten; Von Links nach Rechts). Steckdosen haben normal 
nicht die Eigenschaft entlang der ganzen Wand zu sein.

Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der metal detektor ist zu schwach um die dräte zu finden, im strom 
such modus geht es an manchen Wänden aber an anderen scheint es so als 
ob die wand ganz aus stromführendem drat wäre das teil pipt überall, wie 
kann das sein?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da sind lauter Maschen hinter der Tapete,

also Maschendraht - Maschendrahtzaun.

Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wer mach den sowas, und was nu?
gibts da vieleicht ein unlraschal ding um in die wände zu schauen?

Autor: Micky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Schatzsuchgeräte, ob die aber was taugen?

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich kann man sich in jedem Baumarkt ein anständiges Gerät 
leihen, dass Metall von stromführenden Leitungen unterscheiden kann.

Otto

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das eine Wohnung, wo du die UP-Leitungen / Dosen (12V ?) suchst, 
oder ein Gewerbebau?
In einer Whng. sind eigentl. keine 12V-Leitungen verlegt, u. bei einem 
Gewerbebau kann man auch auf alles Mögliche in der Wand stoßen.
Sind denn diese Dosen mit durchgehenden Leitungen an einem Sammel- oder 
überhaupt einem Anschl.-Punkt zugängl. oder die Einspeisestelle bekannt?
Dann dort ein stärkeres prägnantes Signal (NF-Ausgang eines Players + 
Verstärkers) anschließen und mit der jetzigen Sonde auf die Musik 
suchen. Oder einen ordentlichen Leitungeprüfer nehmen, der jedoch auch 
nur stärkere Wechselfelder über 50 Hz von denen der Lichtstromleitung 
unterscheidet. 12V Gleichspannungsleitungen wirst du so nicht finden 
können.
Aber der 1.April ist schon länger vorbei und das soll kein verspäteter 
Scherz werden?

Autor: Der wohl ahnungslose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Informatitionen sind echt recht rar.
Könnte mir vorstellen, daß ggf. Leitungen einer Klingel- oder 
Sprechanlage sowie 'normale' Abzweigdosen gesucht werden.
Mit 'Maschendraht' unterm Putz denke ich an Streckmetall, aber ganz 
sicher nicht AUF den Dosen.
Du kannst mal folgendes ausprobieren, die Tapete oder der Putz könnte 
dabei aber etwas leiden!! :
Streife mit einem Hammer über die Wand.
Der Hammer wird dabei seitlich auf der Wand liegend geführt - größere 
Auflagefläche.
Hier kannst Du, mit etwas Glück, am Geräusch hören, ob da 'was ist'.
Bei einer Abzweigdose klingt der Putz dort etwas 'heller'.
Ca. 40cm vom Boden bzw. 20cm von der Decke sind die Aussichten am 
größten, etwas zu finden.
Senkrecht über Schaltern/Steckdosen/Türöffnertastern/Sprechanlagen/was 
weiß ich könntest Du ebenfalls Dosen finden - sofern nicht der ganze 
Kram bereits in der Schalterdose verklemmt ist - beim Altbau aber sehr 
unwarscheinlich.
Spätestens, wo Du was findest, gibt's eh ein Loch im Putz, solltest also 
schon von vorneherain damit rechnen, daß Du, nachdem Alles soweit 
gefunden/geändert wurde, mit Putzarbeiten oder Tapezieren weiter machen 
darfst.

Wenn Du irgendwo eine Dose gefunden hast, kannst Du ja davon ausgehend 
mit Deinem Metall-Sucher weiter testen.
Zumindest siehst Du da, in welche Richtung die Kabel/Drähte wohl 
abgehen.
Bei Altbauten sind auch gerne Leerrohre verbaut, in denen Einzeldrähte 
eingezogen sind.
Ja nach Alter der Installation sind das Metallrohre, die mit irgend 
einem Papierzeugs ausgekleidet sind.

Autor: Roland Praml (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl hilft dir so ein Kabelfinder:

http://www.warensortiment.de/technische-daten/kabe...

Das Prinzip dabei ist folgendes: An das eine Ende des Kabels schließt 
man eine Art Sender an. Das Kabel wird dann zu einer Antenne, welche das 
Signal abstrahlt. Mit dem Prüfstift sucht man jetzt die Stelle an der 
das stärkste Signal/am lautesten ist.

Gruß
Roland

Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die 12V sind von Lichtschaltern (da immer mehrere schalter pro 
zimmer, gibt es im Stromkasten so umschalter die mit 12v gesteuert 
werden), der Vorbesitzer war ein Elektriker aber leider auch ein 
Pfuscher.
Viele sachen laufen im stromkasten zusammen (wie zB die licht 
steuerung), aber zumindest in Wohnzimmer gibts einpaar dosen mit sehr 
sehr sehr vielen dränten und Zuführungen.

Mein Metal Detektor pipu nur wen was ist über nem eingestelltem schwell 
wert, so ne art 1/0 ausgabe, also kann ich denke ich ned auf Musik 
suchen, außer ich baste mir nen eigenen Detektor :/

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Oma z.B. ein Hörgerät mit Induktionsspule hat, könnte man damit 
behelfsweise lauschen wo es brummt, falls die Leitung Wechselspannung 
führt.

Ein billiges Metallsuchgerät findet zwar Eisenträger, aber seltener 
Elektrokabel. Das merkt man dann ganz deutlich beim Bohren in die Wand.

Autor: Der wohl ahnungslose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei dem von Roland vorgeschlagenem 'Wobbler' kannst Du aber auch das 
Glück haben, daß sop ziemlich Alles ein Signal abgibt.
Zur Groben abschätzung, wo das gesuchte Kabel (oder eine versteckte 
Dose) sich befindet, sind die Dinger aber echt brauchbar.
Zum Elektriker in der eigenen Wohnung mal folgenden Spruch:
Der Schuster hat die kaputtesten Schuhe
... und gehe niemals in die Bude eines Elektrike ;)

Autor: trax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe ein alten bausatz zum telephon abhören gefunden, mit einem 
tba820 audio verstärkerter, leider fehlt die dazugehörige spule, ich 
habe jetzt einpaar ausprobiert und mit dem telephon gehts imemr noch ned 
richtig, aber am besten ganz ohne spule nir mit nem drat als antenne.
Und eine der spule die ich probiert habe scheint recht gut zu gehen den 
die dräte in der wand strom führen, wen sie nur am strom hängen funtzt 
es noch ned (was auch klar ist den dann machen sie ja fast keine magnet 
felder), dh. ich müsts e'h mit ner anthenne probieren denke ich.

das teil ist so verdratet wie in dem sample im datasheat: 
http://www.datasheetcatalog.org/datasheets/270/499900_DS.pdf
nur das am input noch ein pull down wiederstand und ein elko 1µf sind 
(elko in serie mit eingang, R nach elko auf gnd)

Ne idee wie ich das teil da am besten zum detektieren benutzen kann?

Autor: eaehavelich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du für die Wohnung Miete bezahlst, sag es deinem Vermieter, der 
muß es in Ordnung bringen lassen.

Andreas

Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ne eigen wohnung, würde nie ne wohnung miten, dafür mache ich zu 
viel gerne viel zu viele löcher in wände/fusboden/decke, und Funtzen 
tut's e'h noch das meiste zumindest, ich will da vorallem aus 
wissenschaftlicher neugier genau wissen wo was hingeht und so, irgendwie 
muss ich ja die frien tage um die ecke bringen, ohne mich zu fadisieren, 
oder?

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wär da nicht mal ein Deutschkurs sinnvoller als Wände abhören?

Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
no, sicher nicht...
kreativität geht vor auch in der (un)rechtschreibung ;)

Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit 230V leitungen funtzt das teil super, solange die strom föhren 
(licht an oder was eingesteckt), für die 12v dräte muss ich mir noch 
irgend nen sender überlegen, denke da wäre ein zweckentfremdetes 
switching PSU ohne elkos und regulierung am besten (hochfrequenter 
markanter ein/aus schalbarer elektro noise ^_^)

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trax Xavier wrote:
>
> switching PSU ohne elkos und regulierung am besten (hochfrequenter
> markanter ein/aus schalbarer elektro noise ^_^)

Genug getrollt, Trax! Fütterung beendet.
In Deinem Beitrag "230V 15A Leitung unschalten (problem)" kannst Du 
plötzlich einigermaßen richtig deutsch, sehr merkwürdig!

Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe noch ein Problem mit dem "sender" und zwar das mit der switching 
PSU funktioniert nicht so schön, Reichweite zu gering :/
Nun habe ich mir überlegt ein Inverter Board von einer CCFL von einem 
TFT Backlight zu nähmen, nur befürchte ich dass das dann etwas zuviel 
des guten ist -> EMP -> PC hin? oder ist das dann doch zuwenig Leistung 
was da abgestrahlt wird?

PS: Ich trolle nicht, die Problemstellung ist echt und genau so ist mein 
Bedürfnis diese zu lösen.
Meine Deutsch (un)Kenntnisse hängen davon ab ob ich mir die zeit nähme 
mit de DE Spellchecker von FF mein Beitrag zu bereinigen.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK

Autor: Olli R. (omr) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trax Xavier wrote:

> Meine Deutsch (un)Kenntnisse hängen davon ab ob ich mir die zeit nähme
> mit de DE Spellchecker von FF mein Beitrag zu bereinigen.

Du kannst davon ausgehen, dass die Anzahl qualifizierter Antworten in 
demselben Maße davon abhaengt.

Olli

Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oki,
und wie sieht es aus mit der Idee den Ausgang eines Inverter Board an 
ein Draht in der Wand zu hängen, geht man da Gefahr das Elektronik die 
in der Gegend rumsteht beschädigt wird (EMP)?
Oder wird da zuwenig Leistung abgestrahlt?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trax Xavier wrote:
> Oki,
> und wie sieht es aus mit der Idee den Ausgang eines Inverter Board an
> ein Draht in der Wand zu hängen, geht man da Gefahr das Elektronik die
> in der Gegend rumsteht beschädigt wird (EMP)?

Wenig Gefahr. Eine mini-Nuke ist da gefährlicher.

> Oder wird da zuwenig Leistung abgestrahlt?

Die Geräte halten das durch, denn Du ziehst doch sicher deren 
Netzstecker raus. Die Isolation der Leitungsdrähte wird halt stark 
gequält (die hier stehenden Inverterboards haben 1000 bis 1500 V im 
Leerlauf)

Autor: Trax Xavier (trax)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit welchen Spannungen funktionieren den die üblichen 
Leitungssuchgeräte?
Also was für ne art Signal legend die da genau an die Leitung, reicht da 
1 Draht oder braucht man 2 also ein geschlossenen Kreislauf.
Falls 1 Draht reicht wäre der ja wie ne Antenne und würde EM Strahlung 
überall abstrahlen.
Bei 2 wäre die Abstrahlung rein magnetischer Natur.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.