mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RGBW Wand aus Leuchtstoffröhren


Autor: chrisshdl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab da mal eine Frage :)
Und zwar möchte ich eine RGBW Wand wie in diesen Video bauen:

Youtube-Video "RGBW Wand Volkswagen Stand Auto Salon Genf"

Die Technik ist bereits vorhanden und läuft auch bis auf die 
Leuchtstoffröhre selbst. D.h. die PC Steuerung funktioniert und der 
Demultiplexer reagiert auf die DMX Signale. Das ganze funktioniert über 
10 V Steuerung.
Das einzigste Problem das ich habe ist, dass ich nicht weiß wie ich das 
Vorschaltgerät an die Leuchtstoffröhren-Fassung anschliessen muss.

Muss ich die Fassung komplett entkernen und nur das Vorschaltgerät 
einbauen, oder muss ich das Vorschaltgerät zusätzlich mit einbauen?

Das Hier Sind die Ausgänge des Vorschaltgerät: 
http://www.means-point.de/output.jpg

Oder liegt es an der Röhre selbst? Denn auf der Messe haben sie ziemlich 
dünne Röhren genutzt (ca. 120x1,5cm).

Ansonsten ist das die selbe Technik wie beim Volkswagen Stand und sollte 
daher auf jedenfall funktionieren.



Meine Technik:
PC+DMX4All Konfigurtaor
DMX4All Mini USB auf DMX Wandler
12 Kanal 512DMX Demultiplexer
Vorschaltgerät Osram Quicktronic intelligent QTi Dali 2x28/54 Dim
Fassung mit Leuchtstoffröhre
Die genaue Bezeichunung der Röhre kenn ich leider nicht. Ist eine ganz 
gewöhnlich Röhre wie man sie im Baumarkt bekommt (120x2,5 cm, 4 Pins).

Ich hoffe Ihr könnt mir ein Schaltplan geben.

Danke.

Gruß Christian

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hoffe nicht, U-Out 430 Volt und keine Ahnung.
Bestell ne Fachfirma !

Autor: Mikki Merten (mmerten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit EVGs QTI Dali wird das aber nicht`s, da sind dann schon QTI DIM 
1...10V erforderlich. Ebenso ist drauf zu achten, das der DMX 
Demultiplexer als Stromsenke arbeiten kann.

Autor: chrisshdl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist die selbe Technik wie in diesen drei Streifen an der Decke (dort 
durfte ich sie nach Abbau ausbauen).

http://www.means-point.de/streifen.jpg

und das sind die Vorschaltgeräte:

http://www.means-point.de/osram.jpg


Ich möchte nur wissen wie man die ganze Sache anschliesst und lass es 
danach vom Fachmann abnehmen. Nur die Arbeitsstunden sind mir zu teuer 
für die ganze Installation. Und solange kein strom auf den Leitungen 
ist, kann ich es auch selbst anschliessen.

Gruß Christian

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich möchte nur wissen wie man die ganze Sache anschliesst

Mit Kabeln?

> und lass es
>danach vom Fachmann abnehmen.

Träum weiter.

Autor: chrisshdl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Holger

Du bist eine Bereicherung für dieses Forum. Danke!


Sicher lass ich das abnehmen. Immerhin soll das ganze später in meiner 
Wohnung installiert werden und die Technik hängt in einer Holz 
Konstruktion.
Allein Versicherungstechnisch bin ich dazu gezwungen.

Ich bin Messebauer und hab auf Baustellen schon einiges erlebt. Deswegen 
werd ich nicht so naiv sein und mir irgendein Kabelsalat an die Decke 
klatschen.

Nur leider fehlt mir das nötige Kleingeld für eine komplette 
Installation.
Immerhin ist es nur eine Spielerei und keine Notwendigkeit.


Gruß Christian

Autor: Bert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meiner Meinung nach verwendest du die falschen Leuchtmittel (36W 
Standard), deine EVG's sind aber 28W/54W (dünne Röhren),und könnte somit 
ein Problem darstellen. Ansonsten erfolgt der Anschluss genau so wie es 
auf dem EVG abgebildet ist.

mfg Bert

Autor: Bert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie oben schon beschrieben ist das Dali EVG keine 1..10V 
Schnittstelle sondern digital!
Da musst du dir den "DALI Bus" nachbauen.

mfg Bert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.