mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Adminestrator und nun ?


Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe unseren kleinen zum Ostihasi einen Computer geschenkt. So...nun 
habe ich, um evtl. Missbrauch vorzubeugen zwei Konten eingerichtet. Eins 
für mich (als Admin),und eins für den Steppken.
Jetzt will ich auf seinem Konto ein Programm aufspielen, geht aber nicht 
weil auf seinem Konto keine Admin.-rechte sind. Wie bekomme ich nun das 
Programm auf den Rechner. Auf meinem Konto bekomme ich es drauf. Doch 
wenn ich dann den Benuztzer ändere, ist das Programm weg.

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn VISTA:

Als normaler Nutzer anmelden -> rechtsklick auf setup.exe -> Als Admin 
ausführen -> Admin Daten eintippen -> installieren

Ach ja auch die Programme die du als Admin installiert kann er starten, 
mußt nur von Hand die Verknüpfung ins Startmenü/Desktop anlegen

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows und Kinderschutz ist fürn Arsch. Auf der CeBIT wurde z.B. diese 
Kindersicherung unter Windows Vista vorgestellt, mit der man den 
Internetzugang zu bestimmten Zeiten und Seiten sperren können sollte. 
Auf meine Frage, was denn passiert, wenn ich z.B. den Opera von der CD 
aus irgendeiner Computer-Zeitschrift benutze, gabs nur verdutzte 
Gesichter :-}

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Shift-Rechtsklick auf das Setup Programm.
Und dann "Ausführen als..."

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja @haku das hat nur nix mit der Frage zu tun...

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ach ja auch die Programme die du als Admin installiert kann er starten,
>mußt nur von Hand die Verknüpfung ins Startmenü/Desktop anlegen

ja soweit ja gut.
Hatte jetzt vergessen zu erwähnen, dass das Programm ja eigentlich schon 
da ist. Es handelt sich um die manuelle Einrichtung der 
Internetzuganges, was dann mittendrin abbricht, weil die Admin-rechte 
fehlen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.Vor der Installation ein komplettes Backup gemacht ?

2.Ein ordentliches Programm fragt, ob es nur für EINEN oder für ALLE 
User installiert werden soll.

Notfalls: Wenn es NUR für den speziellen "armen" User sein soll, kann 
man den armen User für die Zeit der Installation zusätzlich zum Admin 
schlagen und ihm anschließend die Rechte wieder entziehen.

Haken dabei ist, daß er als "Eigentümer" der Dateien evtl. mehr Rechte 
bekommt, als er eigentlich bekommen sollte oder nach dem Entzug der 
Admin-Rechte seine Rechte doch nicht ganz reichen (z.B. Nero6 ohne 
Patch).

3. Manchmal reicht auch eine Verknüpfung auf den Desktop (All Users) 
oder nur Steppke

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 wrote:
> 1.Vor der Installation ein komplettes Backup gemacht ?
>
> 2.Ein ordentliches Programm fragt, ...

Ja, aber wir haben hier Vista.

grins

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach die Verknüpfung auf Desktop und/oder Startmenü des "Users" All 
User kopieren. Das geht bei fast allen Programmen. Ausnahmen stehen ja 
schon oben (Nero...). Hat nix mit Vista zu tun, das ist seit Win 2000 
schon so. Manche Installationsprogramme machen das verkehrt.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ... wrote:
> tja @haku das hat nur nix mit der Frage zu tun...

Auf welche Weise sollte man sonst einen Computer vor Missbrauch durch 
einen Minderjährigen schützen wollen...? Programme installieren kann er 
auch so, da gibts simple Tricks und Kniffe...

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. wrote:
> Windows und Kinderschutz ist fürn Arsch. Auf der CeBIT wurde z.B. diese
> Kindersicherung unter Windows Vista vorgestellt, mit der man den
> Internetzugang zu bestimmten Zeiten und Seiten sperren können sollte.
> Auf meine Frage, was denn passiert, wenn ich z.B. den Opera von der CD
> aus irgendeiner Computer-Zeitschrift benutze, gabs nur verdutzte
> Gesichter :-}

Der aber eigentlich immer erst installiert werden will.

Natürlich hat man aber noch die gesammte Riege der "Portable"-Programme 
zur Verfügung :)

Bei der Sache mit den eingeschränkten Rechten geht es ja weniger darum, 
bestimmte Programme zu verbieten als das Betriebssystem vor 
(ungewollten) Änderungen zu schützen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven: Verbote nützen nix, Programm-Sperren nützen nix, Erklärung hilft
@Vista-Fans aktuelle Version sollte meist funktionieren.
http://www.acronis.de/homecomputing/products/truei...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. wrote:
> Der aber eigentlich immer erst installiert werden will.
Ne, eben nicht. Das Inhaltsverzeichnis dieser Computermagazine ist auf 
der CD ja bereits in HTML formuliert, zumindest war das bis vor nicht 
allzu langer Zeit so. Und im Autostart der CD war dann halt ein Opera 
oder sowas angesetzt, der direkt von CD funktioniert(e)...

oszi40 wrote:
> @Sven: Verbote nützen nix, Programm-Sperren nützen nix, Erklärung hilft
Absolut richtig.

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Bei der Sache mit den eingeschränkten Rechten geht es ja weniger darum,
>>bestimmte Programme zu verbieten als das Betriebssystem vor
>>(ungewollten) Änderungen zu schützen.

Genau darum geht es bei mir. Habe noch zwei Mädels die im ICQ,Messenger 
und Schüler VZ- Wahn sind.
Da kann ich so ziemlich jeden Monat komplett über die Platte bürsten und 
wieder bei Null anfangen.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo Laabs wrote:
>>>Bei der Sache mit den eingeschränkten Rechten geht es ja weniger darum,
>>>bestimmte Programme zu verbieten als das Betriebssystem vor
>>>(ungewollten) Änderungen zu schützen.
>
> Genau darum geht es bei mir. Habe noch zwei Mädels die im ICQ,Messenger
> und Schüler VZ- Wahn sind.
> Da kann ich so ziemlich jeden Monat komplett über die Platte bürsten und
> wieder bei Null anfangen.

Auch da: Erklären hilft. Man kann Kinder gezielt dumm halten, indem man 
vorher alles aus dem Weg räumt, was schief gehen könnte. So machen das 
zum Beispiel sämtliche Schulen in Rheinland-Pfalz, die aus Mainz das 
beknackte 'Modulare Netz für Schulen' diktiert bekommen. Gibt dann 
vorallem Schüler, die nachher zu Hause am Computer sitzen und im 
wahrsten Sinne des Wortes zu dumm (gehalten worden) sind, um ihr System 
in Schuss zu halten.

Man kann Kindern aber auch von Anfang an die Fragen beantworten, die 
beim Gebrauch des Computers aufkommen. Die werdens später im Beruf 
wesentlich leichter angehen können. Wobei ich jetzt natürlich nicht 
weiß, wie alt besagte Kinder bei dir sind, aber du verstehst, was ich 
meine, denke ich.

Ich persönlich verstehe das alles nicht so richtig: Ich habe mich damals 
doch auch nicht einfach auf mein Motorrad gesetzt und gesagt, 'Ich kann 
fahren', und hab dann Gas gegeben. Das musste ich auch alles mehr oder 
weniger mühsam lernen, in der Fahrschule eben.
Heute aber gehen Leute mit einer gottverdammten Selbstverständlichkeit 
an einen Computer und sobald irgendetwas nicht so funktioniert, wie es 
soll, heißt es sofort 'Scheiß Windows, scheiß Linux'. Dass diese Leute 
aber schlicht und ergreifend noch unfähig sind, einen Computer richtig 
zu bedienen, raffen sie aber nicht. Auch dass kann und muss man 
lernen.

Wobei aber auch das gerade durch Klickibunti noch verschlimmert wird, 
denn das vermittelt eben diesen Eindruck, man könnte ein System auf 
Anhieb bedienen. Dem ist aber ganz und garnicht so.

Autor: Web-Erinnerungsfaktor=hoch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>im ICQ,Messenger und Schüler VZ- Wahn sind.

... sollte man seine Kinder gelegentlich daran erinnern, daß der 
geschiebene Müll und die tollen Fotos die nächsten 100 Jahre irgendwo im 
Netz gespeichert sein könnten/sind ...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Web-Erinnerungsfaktor=hoch wrote:
>>im ICQ,Messenger und Schüler VZ- Wahn sind.
>
> ... sollte man seine Kinder gelegentlich daran erinnern, daß der
> geschiebene Müll und die tollen Fotos die nächsten 100 Jahre irgendwo im
> Netz gespeichert sein könnten/sind ...

Wirkt sich mitunter auch richtig geil auf den zukünftigen Arbeitgeber 
aus, wenn der für Spaß mal danach sucht. Das ist einigen Leuten nicht so 
ganz bewusst, wenn sie ihren Müll im Netz ablassen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal ein Kind gesehen, das sich Gedanken darüber macht, was andere 
in 50 Jahre mit den ganzen Bildern anstellen können?

Autor: Ingo Laabs (grobian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Auch da: Erklären hilft. Man kann Kinder gezielt dumm halten, indem man
>>vorher alles aus dem Weg räumt, was schief gehen könnte.

Erklärt habe ich ihnen das natürlich...aber es ist doch so wie mit der 
Schokolade.
Sie wissen das man von zuviel Bauchschmerzen bekommt...aber die 
Versuchung ist ja größer

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven P. wrote:
> Reinhard S. wrote:
>> Der aber eigentlich immer erst installiert werden will.
> Ne, eben nicht. Das Inhaltsverzeichnis dieser Computermagazine ist auf
> der CD ja bereits in HTML formuliert, zumindest war das bis vor nicht
> allzu langer Zeit so. Und im Autostart der CD war dann halt ein Opera
> oder sowas angesetzt, der direkt von CD funktioniert(e)...

Ich kenn das so das entweder ein IE-Klon, der nur lokale Seiten nimmt 
oder eben der lokale Standardbrowser startet.

Falls du wirklich sperren willst (und nicht warten kannst bis das vom 
Staat erledigt wird ;)) würde ich eher auf Netzwerkebene sperren.

Abgesehen davon: wenn ich zu Hause nicht ins I-Net kann geh ich eben 
woanders hin. Akzeptanz sieht anders aus.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich bestehen 2 Probleme:

-System sollte gesund bleiben (kleines Übel/ Restore)

-Kosten+Datenspuren sollten die Kinder möglichst nicht hinterlassen, da 
man nie weiß wozu diese Daten künftig noch missbraucht werden könnten. 
Dagegen hift kein Programm dauerhaft. Da hilft nur Erklärung und 
Beschäftigung mit den Kindern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.