mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC18F26j11 mit Neigungssensor aufwecken


Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich schildere kurz mein Problem:

Ich verbaue einen PIC18F26j11 und habe an einem Analog Input des uC das 
analoge Sensorsignal des Neigungssensors hängen (liefert Spannungwerte 
zwischen 1,5 V bei 0 Grad Neigung und ca. 2,7 V bei 90 Grad Neigung).

Jetzt würde ich gerne bei Inaktivität (d.h. wenn sich die Neigung über 
einen bestimmten Zeitraum nicht ändert) den uC in einen Sleep Mode 
versetzen.

Der Pin (an dem auch das analoge Sensorsignal hängt) ist zugleich ein 
"Low Power Wake-Up Input".

Sprich: - im Betrieb soll der Input als Analog Input fungieren
        - Im Sleep Mode soll der Input als "Low Power Wake-up Input" 
fungieren

Ist das möglich, den "Low Power wake-up Input" auf Enable zu stellen, 
bevor er in den Sleep Mode geht?

Oder besser gesagt, kann ich 1 Input für zwei verschiedene Sachen 
benutzen (Softwareseitig initialisieren?)?

Meine Intention besteht darin, den uC durch Schütteln (d.h. Spannung 
größer 1,5 V, sprich Neigung größer 0 Grad) aufzuwecken.

Nach dem Aufwecken soll der uC wieder als Analog Input fungieren, und 
der normale Programmablauf fortfahren (sprich ADC, etc.).


Wäre super, wenn jemand von euch kurz Stellung dazu nehmen könnte, ob 
das hardwaremäßig so machbar wäre.


1000 Dank im Vorraus

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine zusätzliche Frage:

An diesem Low Power Wake-Up Input wird ja intern mit einem Komperator 
überprüft, ob die anliegene Spannung die Referenzspannung übersteigt. 
Kann man die Referenzschwellspannung softwaremäßig einstellen (z. B. 
Schwellspannung 2 V)?

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias wrote:

> Ist das möglich, den "Low Power wake-up Input" auf Enable zu stellen,
> bevor er in den Sleep Mode geht?

Wenn er im Sleep Mode ist, führt der Prozessor keine Befehle aus. 
Folglich musst Du das vor dem sleep Befehl erledigen.

> Oder besser gesagt, kann ich 1 Input für zwei verschiedene Sachen
> benutzen (Softwareseitig initialisieren?)?

Ja, die Inputs sind ja konfigurierbar.

> Nach dem Aufwecken soll der uC wieder als Analog Input fungieren, und
> der normale Programmablauf fortfahren (sprich ADC, etc.).

Du musst halt nach dem sleep-Befehl den Input wieder auf Analog 
konfigurieren.

> An diesem Low Power Wake-Up Input wird ja intern mit einem Komperator
> überprüft, ob die anliegene Spannung die Referenzspannung übersteigt.
> Kann man die Referenzschwellspannung softwaremäßig einstellen (z. B.
> Schwellspannung 2 V)?

Das müsstest Du im Datenblatt nachlesen. In der Regel schon.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Severino,

vielen Dank für die schnelle Antwort

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.