mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Autoton erzeugen


Autor: bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend,

ich suche eine Möglichkeit diese Auto "öffnen/schließen" Geräusch der 
Alarmanlage (düd düd :) ) selbst zu erzeugen. Mit nem µC oder 
Timerbaustein.
Ich hab nur keinen Ansatz und die Tonfrequenz müsste ich auch erraten. 
Hat sich jemand schon mal damit beschäftigt und kann mir helfen ?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mikrofon ranhalten und aufnehmen. Danach kannst du es beliebig oft 
abspielen und brauchst nichts selbst erzeugen.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mikrofon ranhalten und aufnehmen. Danach kannst du es beliebig oft
>abspielen und brauchst nichts selbst erzeugen.

Die Antwort könnte von mir sein ;)
Ich rate mal die nächste Frage: Wie mach ich das?
Vergiss es Bastler.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm z.B. Kuli mit eingebautem Diktiergerät oder MP3-Gerät.
<20€ Fertig.

Autor: bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach was soll denn der Quatsch, mal abgesehen von der überaus schlechten 
Qualität soll der Ton ja auch ausreichend laut sein.

Es kann doch nicht so schwer sein einen einzelnen Ton zu erzeugen.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ach was soll denn der Quatsch, mal abgesehen von der überaus schlechten
>Qualität soll der Ton ja auch ausreichend laut sein.

Verstärker benutzen?

>Es kann doch nicht so schwer sein einen einzelnen Ton zu erzeugen.

NE555 und den dann frequenzmodulieren.
Dann bekommst du vieleicht dein "düd düd".

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du irrst, wenn du denkst, das wäre ein einzelner Ton. Es ist vielmehr 
ein Frequenzgemisch. Wenn du Glück hast, lässt es sich auf wenige Töne 
mit einfacher Hüllkurve zurückführen, die du dann mit einem Prozessor 
nachbilden kannst. Wenn du Pech hast, ist es so komplex, dass du es 
besser sampelst und dann wieder abspielst.

Autor: was-willst-du (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Es kann doch nicht so schwer sein einen einzelnen Ton zu erzeugen.

Dann tu es einfach.

Autor: sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das nicht zweimal ein Sinus in folge, dessen Frequenz von ca. 500Hz 
bis 5kHz hoch gewoppelt wird?!

Autor: Katapulski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich solche Antworten lese, fliegt mir der Draht aus der Mütze...

Also dann ein Vorschlag: Nimm einen 4-fach Operationsverstärker
(TL084, LM324....) und bau damit 3 Sinusgeneratoren auf. Der erste
arbeitet mit 1-2 Hz und moduliert die Schwingungen der anderen beiden,
die mit 1 KHz und 2 Khz schwingen.
Den letzten OPV kannst Du dann als Pufferstufe arbeiten lassen, um damit
eine Leistungsendstufe (z.B. TDA2030) anzusteuern.

gez. Katapulski

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geh mit einem Spektrumanalyzer an den Ton, oder aufnehmen und FFT am 
PC...

Autor: düd düd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://free-loops.com/download-free-loop-6972.html

Runterladen, 2 Mal hintereinander abspielen, fertig

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.