mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega8/PWM -> IRL3803


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich möchte mit ner Mega8/PWM und einem IRL3803
eine Halogenlampe (12V/50W) dimmen....
Kann ich den ILR3803 direkt ohne Treiber nur per
Vorwiderstand ansteuern? Wie gross muss der W. sein?

Dank euch für eure Hilfe

Tom

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10 Ohm ist ein guter Wert.

Ich hatte mit einem IRF9640 bei 100 Ohm 200ns Schaltzeit, bei 20 Ohm
nur mehr 100ns, also halbe Verlustleistung. Das ganze mit 16kHz (mehr
geht nicht mit 8MHz ohne Fast-PWM).

Autor: ...HanneS... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo...

Warum strebt man hier bei PWM eigentlich immer hohe Frequenzen an?
(Das ist mir schon in mehreren Threads aufgefallen.)

Für Halogenlampen reichen doch locker 50...100 Hz, so träge wie die
sind.

Denn je höher die Frequenz, desto öfter ist der FET halb offen, also
desto mehr Wärme wird erzeugt. Daher würde ich nicht öfter schalten als
nötig, also die PWM-Frequenz nicht höher als nötig wählen.

Dazu kommt noch der Entstöraufwand, der mit steigender Frequenz zunimmt
(denke ich mal).

Werden die Lampen vom Netz versorgt (Wechselstrom), dann könnte man
auch über Phasenabschnittschaltung nachdenken, die dürfte die wenigsten
Störungen erzeugen und mit einem MC leicht zu realisieren sein...

Klärt mich auf, falls ich mich irre...

Bit- & Bytebruch...
...HanneS...

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab aber nicht von einer Lampe gesprochen. Klar, bei einer Lampe
gings auch langsamer.

Autor: wolli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die niedrigen Frequenzen reichen schon...
Man sollte aber beachten, dass alles unter 16 kHz im hörbaren Bereich
liegt. Es kann bei großen Lasten schon zu einem Pfeiffen kommen.
Generell sollte man Frequenzen jenseits 20 kHz ansteben.

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin schon so alt, ich hör die 16kHz nicht mehr :-)

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte auch an einen tiefen Takt von vielleicht 100Hz...
Was kann da pfeifen?
Muss man das Teil entstören?
Bringt ein Elko an der Last etwas oder kann man den sein
lassen?
Danke für eure Antworten.

Tom

Autor: Fritz Ganter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein!!! Bloss keinen Elko (auch wenn Ratber was anderes behauptet). :-)


Mit einem Elko machst du dir bei eingeschalteten FET einen Kurzschluss
zw. Versorgung und Elko, sowas geht nur mit Spule dazwischen.
Ich denke dass man bei 100Hz nix hört, weil was soll da schon viel den
Schall abstrahlen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.