mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik CCFL Röhre und Spannung


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab bei einem TFT-Monitor die Anschlussleitungen der 4 CCFL-Röhren 
mit 0,25mm^2 Litze verlängert.

Mir ist dann aufgefallen, dass die Röhren immer kurze Zeit später 
ausgehen, bzw. öfter, wenn höhere Helligkeit eingestellt ist. Weiterhin 
gehen sie öfters aus, je sauberer die Leitungen an einem Masseblech 
befestigt sind.

Durch Zufall hab ich mal einen Funkenüberschlag von einem Kabel auf 
Masse gesehen.

Kann es sein, dass die Isolierung der Litze, die ich verwendet habe, 
nicht genügend Spannungsfestigkeit hat?

Wie hoch ist denn die Spannung beim Betrieb der CCFL?

Grüße
Gast

: Verschoben durch Admin
Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> Weiterhin
> gehen sie öfters aus, je sauberer die Leitungen an einem Masseblech
> befestigt sind.

Das dürfte die kapazitive Kopplung zum Blech sein. Dadurch kommt weniger 
Strom bei der CCFL an.

> Kann es sein, dass die Isolierung der Litze, die ich verwendet habe,
> nicht genügend Spannungsfestigkeit hat?

Wenn schon ein Funke überspringt, dann logischerweise ja.

> Wie hoch ist denn die Spannung beim Betrieb der CCFL?

Beim Starten bis zu 3kV. Im Betrieb ein paar 100V je nach Länge. 
Teilweise bis an die 1kV.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus Wikipedia:
Die elektrischen Zuleitungen zwischen Inverter und Kaltkathode dürfen daher nicht zu lang oder über leitfähige Flächen (zum Beispiel das Computergehäuse) geführt werden, ansonsten geht durch die hohe Kapazität ein Teil der Inverterleistung verloren und die Röhre wird dunkler, erlischt oder leuchtet nicht mehr auf voller Länge.

Echt erstaunlich!

Was macht man dann, wenn man längere Kabel braucht?

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> Was macht man dann, wenn man längere Kabel braucht?

Die Niederspannungsleitung VOR dem Inverter verlängern.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Was macht man dann, wenn man längere Kabel braucht?

> Die Niederspannungsleitung VOR dem Inverter verlängern.

Das geht leider nicht, weil es sich um ein komplettes TFT-Netzteil für 
230V handelt - ich kann da leider nichts verlängern und ich brauch den 
Rest des TFTs auch, weil das TFT noch funktionieren soll.

Ist echt erstaunlich, dass sowas soviel Probleme machen kann ...

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> Ist echt erstaunlich, dass sowas soviel Probleme machen kann ...

Wenn man sich die Spannungen, Ströme und Frequenz anschaut und dann 
ausrechnet welcher Blindwiderstand durch die Kapazitäten verursacht 
wird, und welcher Strom dann fließt, dann wird es schnell klar warum das 
Probleme gibt.

Als Abhilfe kann man die Kapazitäten nur soweit verringern wie nur 
möglich. Also möglichst dicke Isolation verwenden um viel Abstand zum 
Metall zu erreichen.
Im Idealfall schirmt man das ganze dann auch noch, auch wenn das wieder 
kontraproduktiv in Bezug auf die parasitären Kapazitäten ist. Aber die 
EMV Probleme durch CCFLs sind nicht zu verachten.

Autor: Tom Ekman (tkon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vom verlängern der Hochspannungsleitung kann ich dir nur abraten:
- EMV mäßig wirst du dir echt schwer tun das dann noch hinzu"biegen"
- die Verlängerung muss gut isoliert sein sonst gibts Funken
- es wird deutlich mehr Leistung benötigt für die gleiche Helligkeit
- wenn du Pech hast raucht dabei dein Wandler ab

Falls möglich benutz lieber LEDs, dann ersparst du dir einiges an Ärger.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Benedikt K. (benedikt)

>möglich. Also möglichst dicke Isolation verwenden um viel Abstand zum
>Metall zu erreichen.

Genau. Dicken Silikonschlauch mit 5mm Aussendurchmesser drüber und es 
sollte passen.

MfG
Falk

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Gast (Gast)

>Ist echt erstaunlich, dass sowas soviel Probleme machen kann ...

Solche Inverter erzeugen ca. 1kV Sinus bei ~30kHz, je nach Leistung 
machen die 5..30mA. Bei sagen wir mal 10pF Koppelkapatität fliessen dann 
immerhin schon ~2mA! Aber ich tippe mal, dass deine Isolation schlecht 
ist und du einen ganz einfachen, direkten Kurzschluss gebaut hast.

MFG
Falk

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, vielen Dank für eure Antworten!

Ich probiers erstmal mit vernünftigen Kabeln ... Wenn das nichts bringt, 
versuch ich es mit weißen LEDs.

Grüße
Thomas

Autor: Günther Grundböck (grundy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie groß ist der tft eigentlich?
wie lang müssen deine kabel sein? mehr als 50cm klappen sicher nicht 
mehr.
eventuell andere inverter benutzen und den im tft deaktivieren (zb 
sicherung davor auslöten)
leds würd ich auch empfehlen, ganz gut gehts mit ner kleinen platine an 
der 603er smd leds aufgereiht sind. wenn du 4 röhren ersetzen willst 
kommst du aber locker auf 100-200 leds

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Günther:
Ist ein 17" TFT. Und ja, die Kabel haben ziemlich genau 50cm.

Echt blöd sowas ... Es geht ja, aber nur auf minimaler Helligkeit.

Bei dem Ding handelt es sich um meine Diplomarbeit, für die ich noch 3,5 
Wochen Zeit hab und die Hardware ist ansonsten komplett fertig. Ist 
daher ärgerlich, wenn ich jetzt da noch so große Änderungen machen muss.

Also dann doch erstmal gute Kabel ausprobieren und hoffen, dass es dann 
besser klappt.

Grüße
Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.