Forum: Offtopic Capri-Sonne Getränkebezeichnung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Knochenkotzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist grad aufgefallen das Capri-Sonne in
D als Fruchtsaftgetränk, in
A als Fruchtlimonade und in
CH als Tafelgetränk bezeichnet wird.

Wehe mich fragt jemand ob ich zuviel Zeit hab :-)

Interessiert mich einfach nur wodurch das Festgelegt wird wie ein 
Getränk in den 3 Ländern bezeichnet wird.

von Jupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sagt man in Österreich zu Schlagsahne Schlagobers?

von Beobachter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz einfach:

Bei uns ist halt noch "Fruchsaft" drin ...;

in Österreich ist's Limo ( = Zuckerlösung mit Farbstoff und 
Zitronensäure );

und in der Schweiz ist's nur noch ( lauwarmes, abgestandenes ? ) für die 
immer zahlreicher werdenden Tafeln  ...

( PS:
1. Wir Deutsche wurden/werden schon immer am besten "verkauft" ! )
2. Ähnlich zutreffend werden wir informiert, wenn's um "naturidentische 
Aromastoffe" geht ...
3. In Deutschland müssen Inhaltsstoffe von Chemie-Produkten für Haut, 
Haare, Achselhöhlen, Unterleib usw. offenbar nicht auf Deutsch angegeben 
werden, in Austria hingegen schon ... )

s.a. ( keine Gewähr ):

http://www.netzwissen.com/getraenke/fruchtsaft.php

von Knochenkotzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm, die zusammensetzung ist aber immer gleich.
Hab mir vorhin ne Packung am Automaten gozogen, in einem zug 
leergeschlürft und mal auf die Rückseite geschaut.

Die Zutaten sind für alle 3 Länder gleich, nur die Bezeichnung 
unterscheidet sich.
Verrückte Welt.....

von naja (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bedenklich wird es, wenn es für ein Land nicht als Lebensmittel 
deklariert wird.  :)

von Beobachter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Hmmm, die Zusammensetzung ist aber immer gleich."

Eben, immer gleich viel Zucker und Wasser und gleich viel
( bzw. wenig ? ) Geschmack und Vitamine ...

von Knochenkotzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geschmack ist mir Wurscht.
Aber wieso ist es bei den Schweizern so ein "edles" Getränk und bei 
"uns" eben nur Automatenkram?

von Beobachter (Gast) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tafelwasser = "Edles Getränk" ?

=> s.u. ( keine Gewähr ):

http://www.qualimedic.de/trinken_mineralwasser.html

von Thilo M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat schon mal jemand auf das Etikett einer Clausthaler - Flasche 
geschaut?
Da steht: 'Alkoholfreies Bier, für Österreich: alkoholfreies Schankbier'

:)

von mr.chip (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber wieso ist es bei den Schweizern so ein "edles" Getränk und bei
> "uns" eben nur Automatenkram?

Das ist ein ziemlicher Trugschluss: Fruchtsaftgetränk ist für mich die 
edlere Bezeichnung, es suggeriert immerhin, dass da noch echter 
Fruchtsaft drin steckt. Tafelgetränk kann irgend etwas sein, auch eine 
billige, künstliche Limonade.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei diesen Bezeichnungen ist vor allem der Unterschied zwischen Saft und 
Nektar zynisch.
Nektar, der Trank der Götter. Von wegen: muss nur zu 50% aus Saft 
bestehen.

von Beobachter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Nektar, der Trank der Götter. Von wegen: muss nur zu 50% aus Saft
bestehen."

Leider falsch, nur 25 % Saft sind erforderlich:

http://www.eifeko.de/schwarzer-johannisbeernektar-fruchtgehalt-mind-solevita-p-113.html

( Keine Gewähr )

von Andreas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit 50% Fruchtsaft ist es ein "Fruchtsaftgetränk"

von Matthias (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> mit 50% Fruchtsaft ist es ein "Fruchtsaftgetränk"
Capri-Sonne hat doch keine 50% Fruchtanteil, der dürfte eher bei 10% 
liegen.

von Detlev T. (detlevt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Länder dürften voneinander unabhängig entstandene und damit 
unterschiedliche VOrschriften haben, was wie zu bezeichnen ist.

Oder ist diese Erklärung zu einfach? ;)

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nektar muss --je nach Obstart-- zwischen 25% und 50% Saft enthalten.

Bei Zitrone & Johannisbeere genügen 25%, bei Apfel & Traube müssens 
schon 50% sein.

Nektar darf bis zu 20% zugesetzten Zucker enthalten,

Fruchtsaftgetränke enthalten --je nach Obstart-- zwischen 6% und 30% 
Saft. Bei Zitrusfrüchten reichen 6%, 30% müssen es nur bei Kernobst und 
Trauben sein. Sonst genügen 10%, der Rest wird mit Zuckerwasser und 
sogenannten "Lebensmittelzusatzstoffen" aufgefüllt.


Somit ist ein "Fruchtsaftgetränk" ganz erheblich minderwertiger als 
Saft.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.