mikrocontroller.net

Forum: Platinen MiniUSB auf Handyplatine anlöten


Autor: Mark M. (kevsti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

Vorerst: Ich habe mein Hilfegesuch zuvor in einem anderen Forum 
geschrieben und wurde dann auf dieses Forum hier verwiesen, in dem ich 
vielleicht mehr bzw. bessere Antworten bekommen.

Da ich mich nicht sehr mit der hier im Forum verbundenen Materie 
auskenne, bin ich mir auch nicht sicher, ob ich in der richtigen 
Forumrubrik schreibe.

So nun aber in Kurzfassung zum eigentlichen Problem:

Bei meinem Handy (HTC Universal) ist der MiniUSB Lade-/Datenstecker 
(5Pins) abgefallen...

Da Garantie (und Reparaturkosten sich auf bis zu 100Euro und mehr 
bewegen - bei Handy firmen die sich auf sowas spezialisiert haben oder 
auch beim Hersteller direkt) auf verschiedenen Gründen leider nicht in 
Frage kommt, habe ich mich nach mehreren Meinungen (Jeder der nicht 
gerade 2 linke Hände hat, kann das Löten....) im Internet dazu 
entschieden einen identischen MiniUSB Stecker aus einem 0815 PC 
Speicherkartenlesegereät aus zulöten und diesen in meinem Handy ein zu 
löten.

Geschockt von der doch extremen kleinen Kontakten merkte ich natürlich 
sofort das mein 30W 0815 Lötkolben zu stark Dimensioniert ist und ging 
in den Baumarkt und kaufte mir ein 15W 0815 Lötkolben, mit einer meiner 
Meinung nach passenden Spitze.
Dazu habe ich mir auch noch eine Entlötpumpe gekauft.

Hab dann den besagten MiniUSB Stecker aufgelötet (leider mehr schlecht 
als Perfekt, allerdings scheinen die bei Conrad und co. kaufbaren 
Stecker auch keine längeren Kontakte zu haben)

Nun aber das eigentliche Problem:

Als ich den Stecker einlöten wollte, fiel mir auf das mein einzig 
vorhandenes Lötzinn zu dick für die feine Arbeit ist und außerdem mit 
Lötfett war.

Das führte auch dazu, dass das Lötzinn weder auf den Lötkolben noch auf 
die Lötstelle fliesen wollte, sondern nur an sich selbst zu einen 
Klumpen floss...

Daher brauch ich dünneres Lötzinn, da ich mich aber wie gesagt bei 
solchen feinen Sachen nicht so auskenne, wollte ich erstmal aus 
Expertenhand wissen, was ich genau kaufen soll und ob ich mehr als nur 
Lötzinn brauche.

Sorry für den langen Text für eine eigentlich so kleine Frage... Aber da 
ich mich wirklich kaum auskenne, wollte ich einfach alle Details gleich 
von Anfang an mitteilen...

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du brauchst sog. Röhrenlot. Da ist das Flussmittel schon drin.
Als Beispiel:
http://www1.westfalia.de/shops/technica/loeten/loe...

Kannst du natürlich auch bei Conrad bekommen.

Autor: HaJo42 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: HaJo42 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Als Beispiel:

Woher weißt du, dass er bleihaltiges Lot und nicht etwa bleifreies 
braucht?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weil er es nicht verkaufen will?
Außerdem kannst du ehemals mit bleifreiem Lot gelötetes auch wunderbar 
mit bleihaltigen Lot nachlöten.

Autor: HaJo42 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blödsinniger Pfusch.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das führte auch dazu, dass das Lötzinn weder auf den Lötkolben noch auf
die Lötstelle fliesen wollte, sondern nur an sich selbst zu einen
Klumpen floss...

Das ist vieleicht ein Terminator? Pass auf.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HaJo42 (Gast) wrote:
> Blödsinniger Pfusch.

Blödsinnig sind hier nur deine Kommentare.....

Autor: Omega G. (omega) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn dir sowas zu klein ist, kannst du es auch so machen, wie es viele 
machen: Fragen ob es jemanden in ihrer Nähe gibt, der sich sowas 
zutraut.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.