mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Klammern um bedrahtete Bauteile lötfrei zu wechseln


Autor: Chillin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin auf der Suche nach solch kleinen Klammern, bzw. klemmen in die 
man bedrahtete Bauteile einstecken kann (Widerstände, Dioden etc.) um 
bei einem Versuchsaufbau nicht immer löten zu müssen.

ich habe die schon mal irgendwo gesehen, weiß aber nicht mehr wo.
das sind zwei Metallteile in V - Form in die man dann das Bauteil 
einsteckt.

kennt die Dinger zufällig jemand, bzw. weiß wo man sie bekommt?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal bei Conrad oder Reichelt nach "Steckbrett".

Autor: Brun ... (brun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm am besten ein Steckbrett für Versuchsaufbauten.

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=C94;G...

Autor: Chillin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaube ihr habt mich falsch verstanden.
die Steckbretter kenne ich, ein solches habe ich auch.

allerdings habe ich eine Schaltung die ist etwas zu groß um sie im 
Steckbrett aufzubauen.

darum möchte ich sie aufs Lochraster bringen, und da gibt es solche 
Klammern für...

Ich möchte diese auch verwenden, da ich nach fertigstellung der 
Schaltung ein paar Widerstände evtl. tauschen muss.

Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch mal einen einfachen IC-Sockel, da kann man nicht nur IC's 
reinstecken.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chillin wrote:
> ich glaube ihr habt mich falsch verstanden.
> die Steckbretter kenne ich, ein solches habe ich auch.
>
> allerdings habe ich eine Schaltung die ist etwas zu groß um sie im
> Steckbrett aufzubauen.

?
Da kosten diech aber dann die Klammern ein kleines Vermögen. Schätze 
mal, das ein zusätzliches Steckbrett billiger wäre.

> Ich möchte diese auch verwenden, da ich nach fertigstellung der
> Schaltung ein paar Widerstände evtl. tauschen muss.

Das werden aber doch nicht alle Widerstände sein, oder?

Was hindert dich daran in deine Platine fürs erste an die 
Widerstandspositionen mal steife Klingeldrähte einzulöten und mit diesen 
aufs Steckbrett zu gehen und dort dann die Widerstände zu wechseln? 
Auslöten musst du sowieso, wenn du fertig bist und ob das jetzt Klemmen 
sind oder Kabel, ....

Ansonsten: IC-Pins gibts auch als Stangen-Einzelware

Autor: PJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Poste mal ne Handskizze

Autor: Gruenschnabel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst Lötstützpunkte, bei denen die Widerstände oberhalb der 
Leiterplatte aufgelötet werden?
Bei buerklin sind solche zu finden.

Achte darauf, daß diese möglichst in die LP eingepreßt werden und auch 
ohne Lötzinn dort festhalten.

Autor: Gruenschnabel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.