mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Suche Datenblatt zu 2,4Ghz Verstärker


Autor: Peter Graf (Firma: keine) (geni11880)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier einen 2,4Ghz Verstärker welcher angeblich 4W liefern soll.

Ich habe natürlich nicht vor ihn in betrieb zu nehmen da in Europa ja 
solche Leistungen nicht erlaubt sind.

Allerdings würde ich gerne etwas zu dem verbauten Mosfet oder was das 
auch immer es ist herausfinden.
Leider brachte mich google auch nicht weiter deshalb frage ich hier.

Auf dem Bauteil steht SRFE7003 als Typenbezeichnung und er stammt von 
Motorola.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Graf wrote:

> Ich habe natürlich nicht vor ihn in betrieb zu nehmen da in Europa ja
> solche Leistungen nicht erlaubt sind.

Magst du ihn mir verkaufen?  Ich könnte demnächst sowas mal für einen
Test gebrauchen (und ich darf dort mit 75 W senden :).

Tut mir leid, eine Idee zu den Transistordaten habe ich auch nicht.
ONsemi hat nur noch 16 HF-Transistoren im Angebot, und die werden
als < 2 GHz bezeichnet und kommen schon von der Leistungsklasse her
nicht in Betracht.

Autor: Zock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe natürlich nicht vor ihn in Betrieb zu nehmen da in Europa ja
>solche Leistungen nicht erlaubt sind.

Ein solcher Hinweis ist nicht zwingend noetig, denn es gibt viele 
Anwendungen solcher Verstaerker, die nicht eine Antenne speisen.

Zum Datenblatt : Eine email an Onsemi, welche die diskrete 
Halbleitersparte weiterfuehrt sollte helfen. Ich nehme an die RF 
Transistoren sparte ueber 2GHz wuerde an ein anderes Unternehmen 
ausgelagert.

Autor: Peter Graf (Firma: keine) (geni11880)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnellen Antworten ich werde mal eine E-mail schreiben.

@Jörg Wunsch: Letzten Samstag war in Neumarkt wieder die Funkerbörse 
dort hatten die jede menge 2.4Ghz Endstufen z.B. 40W Endstufe für 20€ 
(Ich hoffe das gilt nicht als Schleichwerbung)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Graf wrote:

> @Jörg Wunsch: Letzten Samstag war in Neumarkt wieder die Funkerbörse
> dort hatten die jede menge 2.4Ghz Endstufen z.B. 40W Endstufe für 20€
> (Ich hoffe das gilt nicht als Schleichwerbung)

Tja, ist erstens leider bereits Vergangenheit, zweitens würde sich
für eine einzelne 2,4-GHz-PA der Weg wirklich nicht lohnen.  Mir
ist auch eher an 4 W gelegen als an 40 W, wobei der Preis nicht
übel ist.  Bei 40 W muss man sich ja schon wieder sehr ernsthaft
Gedanken um die Personenschutzabstände machen...

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die RF-Sparte ist wohl bei freescale untergekommen:
http://www.freescale.com/webapp/sps/site/homepage....
Allerdings war schon Motorola bei kundenspezifisch gestempelter Ware 
nicht sehr auskunftsfreudig.

Arno

Autor: Peter Graf (Firma: keine) (geni11880)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade eine E-mail von Freescale erhalten
mit dem Datenblatt eines baugleichen Mosfets.

Für alle die es interresiert bei dem SRFE7003 handelt es sich um einen 
MRF185.

Danke für eure Hilfe.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der geht aber laut Datenblatt nur bis 1 GHz, passt das trotzdem?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nehmen wir doch einfach mal an, daß es ausgesuchte Exemplare sind.

Man könnte natürlich beide Typen nebeneinander ausmessen. Dazu braucht 
man jedoch die Möglichkeit.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 wrote:
> Nehmen wir doch einfach mal an, daß es ausgesuchte Exemplare sind.

Die 2,5fache Frequenz, für die er mal entworfen worden ist, halte
ich da trotzdem für gewagt.  Das hat man vielleicht in der Anfangs-
zeit der Halbleiterei gemacht, als man die Prozesse noch nicht so
gut beherrscht hat, dass man die HF-Eigenschaften gut genug voraus
sagen konnte, aber zum Ende des 2. Jahrtausends gab es dafür schon
hinreichend geeignete Transistoren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.