mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kampfroboter


Autor: Rüdiger Knörig (sleipnir)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Bereich, für den wir als potentielle Entwickler und Konstrukteure 
Verantwortung tragen:
http://www.alertnet.org/thenews/newsdesk/LM674603.htm

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>"Unfortunately, such a belief is sorely outdated, harking back to the
>time when computers were simpler and their programs could be written and 
>understood by a single person," the study says."Now programs with
>millions of lines of code are written by teams of programmers, none of
>whom knows the entire program;hence, no individual can predict the effect
>of a given command with absolute certainty since portions of programs may
>interact in unexpected, untested ways.

"Leider ist solch ein Glaube arg überholt, auf die Zeit zurückgehend, 
als Computer einfacher waren und ihre Programme geschrieben und von 
einer einzelnen Person verstanden werden konnten," sagt die Studie. 
"Jetzt werden Programme mit Millionen von Codezeilen von Mannschaften 
von Programmierern geschrieben, von dem keiner das komplette Programm 
kennt; folglich kann keine Person die Wirkung eines gegebenen Befehls 
mit absoluter Gewissheit voraussagen, da Teile von Programmen auf 
unerwartete, ungeprüfte Weisen aufeinander wirken können."

Autor: Pazifist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisher sollte noch keine meiner Erfindungen / Entwicklungen nach Moskau 
fliegen um dort BUMM zu machen. Und ich hoffe, ich kann das durchhalten. 
Einmal musste ich sogar einen wirklich gut bezahlten Job ablehnen. 
Einige meiner Kommilitonen, während des Studiums politisch deutlich 
roter und aktiver, sind sich hierin nicht treu geblieben. Der Lockruf 
des Geldes hat sie ereilt.

Auch wenn ich nicht weiß, was jetzt jede einzelne Codezeile bewirkt, und 
mein Arbeitgeber es vor mir geheimhalten will, so kann man mit ein wenig 
Augen offenhalten doch eine Menge erfahren. Was macht die Firma denn 
sonst so, wer ist der Kunde, gibt es eine Geheimhaltungsklausel im 
Arbeitsvertrag oder wurde eine nachgeschoben und was genau steht drin. 
Muss ich als Entwickler Deutscher sein, wurde ein polizeiliches 
Führungszeugnis verlangt und und und.

Und wegen der tausende von Millionen Codezeilen gibt es mittlerweile 
Verfahren, die erlauben, dass die Software am Ende doch läuft, 
Modularisierung heißt das Zauberwort. Dass die Scheffs nicht genau 
wissen, was da drin steht ist ein alter Hut. Die Verkäufer wissen es 
auch nicht, zumeist nicht einmal ansatzweise und geben beim Kunden an 
wie zehn nackte Neger. Und jetzt wissen es die Entwickler auch nicht.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.