mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Servomotoren-Buchse gesucht


Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Ihr!

Suche gerade vergeblich nach einer Buchse für einen dreipoligen 
Modellservomotoren-Stecker.

Hier ein Bild dazu:
http://www.tcb-versand.de/osshop/images/209_0.jpg

Zwei der Kanten sind etwas abgerundet um eine Verpolung auszuschliessen.

Bedrahtet oder in SMD ist eigentlich egal.

Habe schon ein paar Kataloge hinter mir, jedoch nichts passendes 
gefunden.

Evtl. hat ja jemand von Euch einen Tip.
Tom

Autor: ano (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Like This ?

http://www.conrad.de/goto.php?artikel=223998

handelt sich um ein JR Stecker (Buchsen sind am Servo)

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was du hast ist die Buchse und du suchst den Stecker!

Soll ein Kabel an den Stecker oder auf die Leiterplatte?

Kabelstecker gibt es. Für Leiterplatte nimmt man Stiftleisten.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, mist - stimmt.

Ist natürlich der Stecker den ich suche :-)

Soll direkt auf die Leiterplatte.

Okay, wieder etwas dazu gelernt.
Bin irgendwie im Conrad Katalog nicht darüber gefallen.
Denke ich werde diese eher in der Modellbausektion finden...

Danke!
Tom

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf die Leiterplatte kommt die Stiftleiste.

Stehend ist das kein Problem. Man nimmt jeweils 3 Stifte einer 
1-reihigen Stiftleiste RM2,54 (reichel.de) und setzt sie im 3,1mm 
Abstand auf die Leiterplatte.

Abgewinkelt gibt es das nicht. Da muss man eine 90-Grad Hilfsplatine auf 
die Hauptplatine setzen. Für privat kann man sich aber auch selbst 
abgewinkelte Stiftleisten herstellen. Habe ich schon gemacht, die 
Bezeichnung und Herkunft des Ausgangsprodukts müsste ich aber erst 
raussuchen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henry wrote:
> Auf die Leiterplatte kommt die Stiftleiste.
>
> Stehend ist das kein Problem. Man nimmt jeweils 3 Stifte einer
> 1-reihigen Stiftleiste RM2,54 (reichel.de) und setzt sie im 3,1mm
> Abstand auf die Leiterplatte.

Also alle die J/R Graupner Steckbuchsen, die ich hier habe, haben ein 
2,54mm Raster und kein 3,1mm Raster. Die lassen sich direkt auf 3 
polige Stiftleisten stecken.

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also bitte, er schreibt selbst RM2,54 und ABSTAND 3,1mm

die stecker sind so dick, das is notwendig

Autor: Henry (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Dicke der Servobuchse am Kabel ist 3mm. Wenn man mehrere 
nebeneinander haben will, wie bei einem RC-Empfänger, dann geht man auf 
rund 3,1mm Raster.

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Dicke der Servobuchse am Kabel ist 3mm. Wenn man mehrere
>nebeneinander haben will, wie bei einem RC-Empfänger, dann geht man auf
>rund 3,1mm Raster.

Der Pinabstand ist dann aber immer noch im mil-Raster (2,54mm).
Wie weit die Steckkontakte für die 3poligen Stecker auseinander sein 
müssen, ist im Moment nicht interessant...

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Auf meinem Prototypenboard habe ich auch 2,54 Stiftleisten genommen.
Beim richtigen Board sollen es jedoch anständige Stecker sein um auch 
den Verpolungsschutz gerecht zu werden.

Ich habe irgendwie etwas gegen Stiftleisten auf fertigen Platinen...
Muß ein Kindheitstrauma sein, grins.

Gut Nacht dann erstmal.
Tom

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den "Verpolungsschutz" hat der Servo-Hersteller schon bei der 
Pinbelegung bedacht:
Impuls und Masse liegen aussen, "Plus" ist der der mittlere Pin. Man 
kann also den Servo nicht verpolen.

Autor: -_-_-_-_-_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tom

Fertige Stecker wirst du warscheinlich nicht finden.
Denn selbst auf den Empfängern,... die es zu kaufen gibt (egal ob Robbe 
oder wie die alle heißen), sind nur Stiftleisten verbaut.
Der "Verpolschutz" wird da durch dass Gehäuse gemacht.
Bei JR Buhsen kann man auch gerne mal verpolt anstecken obwohl die Fase 
drauf ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.