mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik mit atmega analoge spannung erzeugen? für regelbares netzteil


Autor: MinceR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich versuche ein netzteil zu bauen das 4 ausgänge hat die jeweils 
seperat geregelt werden können. nur die spannung muss geregelt werden 
(12V bis 22V in ca. 0.1V schritten). 3A max.
ich habe schon 4 seperate schaltnetzteile die je 24V festspannung und 
3.3A max liefern. 1 zusätzliches netzteil das 5V für den microcontroller 
und ein lcd liefert.

zuerst hatte ich mir überlegt das der der microcontroller mittels 4 DAC 
4 spannungen zwischen 0 und 5V ausgibt. diese spannung wird jeweils 
mittels kleinen operationsverstärkern x4.6 fach verstärkt und einen 
großen transistor ansteuert der dann die last regelt und die 
verlustleistung überlebt.
der microcontroller soll selbst nicht regeln, nur wirklich dumm eine 
spannung via DAC ausgeben(je nach einstellung mal ne andere). ich möchte 
es nicht zu kompliziert machen.
ich hoffe ich habe das halbwegs vernünftig erklärt das ihr mir folgen 
könnt. :)


jedenfalls haben mich die kosten für 10bit DAC (20€ pro stück von denen 
die ich mir ausgeguckt habe) etwas ins grübeln gebracht und ich hatte 
überlegt die spannung via PWM vom atmel und einem RC glied erzeugen zu 
lassen. da es kein labornetzteil sein soll sondern eher für eine "profi" 
carrera bahn sollte das auch gehen.



nun meine frage, welche methode würdet ihr nehmen um diese kleine 
spannung zu erzeugen? oder habt ihr andere ideen das ganze noch 
einfacher zu machen? ich möchte ungern viel geld bzw zeit investieren :)

danke im vorraus


MfG MinceR

Autor: Roland Praml (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativen wäre noch ein R2R-Netzwerk, die Auflösung und Linearität 
ist hier allerdings < 8 bit

Gruß
Roland

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MinceR (Gast)

>überlegt die spannung via PWM vom atmel und einem RC glied erzeugen zu
>lassen.

Genau so macht man das.

Siehe PWM.

MFG
Falk

Autor: René Klepsch (davinci77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo MinceR

du kannst dir auch einmal diesen IC "MAX15020" ansehen.

Tschö
René

Autor: MinceR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi,

danke für die tipps. da ich mittels pwm und rc glied noch nichts gemacht 
hab werd ich erst das beispiel von der site nachbauen und bisschen 
rumprobieren und mein oszilloskop wieder auspacken. bin zwar noch am 
rätseln wie ich das sauber programmiere inklusive lcd aber das sollte 
ich schon hinkriegen.

@davinci: hab mir das datenblatt angeguckt aber für das ic müsste ich 
zuviel beschaltung rumbauen. wär mir einfach zuviel arbeit :)

Autor: Jürgen Berger (hicom)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe so etwas ähnliches mit einem LTC2624 gemacht.
Für 10€ hat man 4 DACs mit 12bit Auflösung.
Ansteuerung per SPI vom AVR.

Jürgen

Autor: Andreas Riegebauer (blackpuma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend!

Ich habe mir die PWM Seite mal angesehen aber ich bin daraus nicht 
schlau geworden. Die Sache mit der Grenzfrequent und dem Rippel. Wie 
kommt man da von der Frequenz auf den Rippel? Kann man über 50% 
Tastverhältnis gehen oder nicht?

Was mache ich dann mit dem Signal? Hat jemand eine Transistorschaltung 
an der man sieht wo das Signal dann angesclossen wird?

LG
Andreas

Autor: Andreas Riegebauer (blackpuma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Push!

Kann mir das mit dem PWM erklären?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Andreas Riegebauer (blackpuma)

>Kann mir das mit dem PWM erklären?

Steht das nicht idiotensicher im Arikel PWM?!?

Man kann 0..100% PWM machen, allerdings sind 50% der kritische Fall, 
damit wird der maximale Ripple berechnet. Über und unter 50% ist es dann 
weniger.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.