mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega8 programmieren mit AT-Prog


Autor: Shark (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.JPG
    1.JPG
    20,1 KB, 69 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe den Direkten Parallelport Programmer dieser Website:
http://www.geocities.com/SouthBeach/Port/1592/avr-prog.htm nachgebaut
und möchte damit einen ATmega8 programmieren.

Ich habe das Beispielprogramm aus dem Tutorial dieser Website
assembliert(ohne Probleme) und die hex-Datei in AT-Prog geladen und auf
WRITE geklickt. Nach kurzer Zeit kam diese Fehlermeldung(Dateianhang).
Könnt ihr mir bei der Problembehebung helfen? Ich habe nämlich noch
keine Programmierkenntnisse.
Shark

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Betriebssystem ?

Bei XP oder W2K gibts manchmal Probleme mit der Parallelen
Schnittstelle.
Ist ein spezieller Treiber notwendig.
Benutz mal die Suchfunktion.


MfG   Uwe

Autor: Shark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe XP! Ja man benötigt DLPort IO (braucht man auch für yaap und
gibt es hier: http://www.myplace.nu/avr/yaap/). Benötige ich
irgendwelche anderen Treiber? Wenn ja könntest du mir welche
vorschlagen?

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erkennt AT-Prog denn den ATmega8, wenn du Atutodetection aktivierst ?
Der Fehler besagt ja, daß bereits das erste zu programmierende Byte
schon falsch ist. Wenn nicht, Verbindung etc. überprüfen.

Thorsten

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach so, mit DLPort IO funktioniert das auch bei mir problemlos (WinXP
Prof.). AT-Prog ist sowieso das einzige Tool, das bei mir immer völlig
problemlos funktioniert hat.

Thorsten

Autor: Shark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei Autodetect wird er nicht erkannt. Aber wenn ich ihn einstelle
kann er ausgelesen werden (er ist nur leider leer-> es werden viele
nullen und Fs angezeigt).

Autor: Shark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch die Verbindung und die Stromversorgung ist angeschlossen. Ich kann
sogar die Fuses setzen.

Stefan

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du mal einen programmierten Controller anschließen und auslesen ?
Wenn dann immer noch nur 0xFF kommt, stimmt definitiv was nicht an der
Kommunikation mit dem Parallelport.

Autor: Shark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
äh sorry Fs sind nich vorhanden...

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Controller leer ist, müssen definitv FFs kommen, keine Nullen.

Autor: Shark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne ich hab leider keine programmierten Controller. Ich vermute dass es
am Parallelport liegt, weil der Isp Adapter auch nich funktioniert hat.

Autor: Shark (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier ist die readback

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du den parallelport als SPP konfiguriert (also nichr EPP und ECP) ?

Autor: Shark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja hab ich

Autor: Shark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade gesehen, dass das Programm etwas liest ohne dass ich den
Controller angeschlossen habe! Also muss irgendwas mit der Verbindung
sein. Ist es denn unbedingt notwendig die Widerstände einzubauen?

Autor: Shark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder ist es besser den seriellen Programmer zu nutzen?

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich nicht ausprobiert. Ich benutze jetzt nur noch den Programmer
nach der Aplication note AVR910. Findest du in der Codesammlung,
funktioniert hervorragend. Brauchst halt erst mal nen anderen Progger
:(

Aber nochmal zu deinem Problem, du könntest mal ein Scope dranhängen
(wenn vorhanden), ob sich an den Pins überhaupt was tut. Und wie sieht
es mit dem Takt des ATmega aus ?

Autor: Shark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ein Scope habe ich leider nicht. Und an den Takeingang habe ich
einen 4mhz Quarzoszillator angeschlossen.

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, das der ATmega per default mit nem internen 1MHz-Oszillator läuft,
weißt du ? Wenn du einen externen Takt benutzt, müssen die Fuses
richtig gesetzt werden. Wenn du an den Fuses noch nichts verändert
hast, nimm den externen Takt einfach mal komplett weg und hoffe, daß
der Controller nicht im Eimer ist.

Autor: Shark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne da kam der gleiche Fehler! Ich hab gerade auch noch einen anderen
Controller angeschlossen den ich noch nie benutzt habe und trotzdem
funzt es nicht.

Autor: Shark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
müssen AGND und AVCC eigentlich auch beschaltet sein?

Autor: Thorsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Datenblatt sollten die angeschlossen sein.

Autor: Thomas K (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich hab glaub ich fast den selben programmieradaper* gebastelt.
mit widerständen gings einfach nicht. ohne völlig problemlos

*
http://cgi.linuxfocus.org/English/March2002/article231.shtml

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.