mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Deutsche Post - Päckchen, Mindestmaße


Autor: Gefrusteter Postkunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar, irgendwo müssen Päckchen/Pakete groß genug sein, um nicht durch 
die Ritzen zu fallen. Ein leicht verpackter Zuckerwürfeln wäre auch in 
meinen Augen zu klein. Aber:

Anfang der Woche wollte ich ein Päckchen (Porto EUR 3,90) aufgeben 
(250mm x 80mm + 58mm). Am Filial-Schalter wurde mir bedeutet, dass ich 
diese Sendung nur als übergroßen Maxibrief (Porto EUR 4,40) schicken 
können, da die Mindestmaße für ein rechteckiges Päckchen eben 150 mm x 
110 mm x 10 mm seien (Rollenform: Mindest-Durchmesser 50 mm, Länge >= 
150 mm).

Auf dem Kontaktformular der Post habe ich angefragt, wie sich die Post 
so etwas im Angesicht des heutigen Konkurrenzdrucks und erklärter 
Kundenfreundlichkeit leisten könne. Ich erhielt eine Kopie meiner 
Anfrage als email mit dem Versprechen, innerhalb von 24 Stunden würde 
mir geantwortet. Eine Antwort kam dann nicht... Auch nach Rückfrage 
nicht.

Klar, das besagte Stück Würfelzucker wäre zu klein, das kapiere ich. 
Aber einen gewissen Ermessensspielraum wird es doch geben? Bisher habe 
ich mit den anderen Logistik-Diensten auch nicht immer gute Erfahrungen 
gemacht und der Post (für private und geschäftliche Sendungen) die Treue 
gehalten, trotz höherer Kosten. Inzwischen denke ich anders. Gibt es 
noch andere Mittel?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Gefrusteter Postkunde (Gast)

>Anfang der Woche wollte ich ein Päckchen (Porto EUR 3,90) aufgeben

>diese Sendung nur als übergroßen Maxibrief (Porto EUR 4,40) schicken

Und diese 50 Cent sind dir so ein Theater wert?
Oje . . .

>gehalten, trotz höherer Kosten. Inzwischen denke ich anders. Gibt es
>noch andere Mittel?

Mach deine eigene Post auf.

MfG
Falk

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Päckchen:
Mindestmasse: 15x11x1cm
Höstmaße: 60 x 30 x 15cm L+B+H= max 90cm und keine seite länger als 60cm

Aber des wehre locker als Pächen gegangen.

Bei mir in der Fiale versuchen sie es auch immer des so hinzumodeln das 
ich nen Paket bezahlen soll.

Nen MAX Brief ligt bei:
L: 100-353 mm
B: 70-250 mm
H: bis 50 mm  bis 1.000 g  2,20 EUR (Als Warensendung 1,45€)

da sind deine masse 8mm drüber es wird 1% Toleranz gewährt mehr net.

Autor: Gefrusteter Postkunde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Falk:
Du scheinst gerne bereit so etwas zu schlucken. Gut für Dich! Dann 
kannst Du Dich weiter am Status quo erfreuen.

@K.J.:
Deshalb wollte man es ja auch einen übergroßen Maxibrief zu € 4,40 
machen...

Autor: Chris S. (-fx-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt es noch andere Mittel?

http://www.deutschepost.de/dpag?tab=1&skin=hi&chec...

Dann noch Hermes, DPD, GLS etc.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann vorher auch im Internet nachsehen wie die Maße sein müssen, 
dann macht man das Päckchen halt größer, ggf einfach rechts und Links 
noch ne alte Zeitung rankleben und mit Klebeband umwickeln, hauptdache 
die Abmessung stimmt :P

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Gefrusteter Postkunde (Gast)

>Du scheinst gerne bereit so etwas zu schlucken.

Ich bin aus dem Kindergartenalter raus. Und logisch denken kann ich 
auch. Du scheinbar nicht. Du bist lieber der grosse Märthyrer ;-)

>Dann kannst Du Dich weiter am Status quo erfreuen.

Tu ich auch, hab noch keine nennenswerten Probleme mit der Post gehabt, 
und ich versende des öfteren was.

MFG
Falk

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und diese 50 Cent sind dir so ein Theater wert?

Seh ich auch so. In der Zeit, in der du hier postest, hättest du die 
50cent locker verdient...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> Du bist lieber der grosse Märthyrer ;-)

Ehe er sich einen Sprengstoffgürtel bastelt...

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gefrusteter Postkunde wrote:
> Auf dem Kontaktformular der Post habe ich angefragt, wie sich die Post
> so etwas im Angesicht des heutigen Konkurrenzdrucks und erklärter
> Kundenfreundlichkeit leisten könne. Ich erhielt eine Kopie meiner
> Anfrage als email mit dem Versprechen, innerhalb von 24 Stunden würde
> mir geantwortet. Eine Antwort kam dann nicht... Auch nach Rückfrage
> nicht.

Du wirst auch keine bekommen. Das würde nämlich voraussetzen, dass 
jemand bei der Post / dem Callcenter der Post E-Mails bearbeitet.

> Klar, das besagte Stück Würfelzucker wäre zu klein, das kapiere ich.
> Aber einen gewissen Ermessensspielraum wird es doch geben?

Findest du nicht, du übertreibst?

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Es werden die Grenzen immer erst in geringen Massen überschritten.
50 Cent mehr sind ca 15%

Wenn keiner gegen Kleinigkeiten Argumentiert, dann wir bald
der Einheitswert bei 10 Eus losgehen.

Bei Lebensmittelgewicht werden nicht nur Folien mitberechnet ,
sondern gleich eine Tasche.

Bier bis zum Füllstrich, aber nur mit Schaum.

usw......

Grüße

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi wrote:
> Wenn keiner gegen Kleinigkeiten Argumentiert, dann wir bald
> der Einheitswert bei 10 Eus losgehen.

Ach juppi, man kann sich auch in Winzigkeiten verzettelen und darüber 
die wirklich wichtigen Sachen "übersehen".

> Bier bis zum Füllstrich, aber nur mit Schaum.

Jaaaa, daaas ist DEIN Thema...

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wann hören Winzigkeiten auf??
Wann fängt Wichtiges an??

Wird von jeder Person verschieden gesehen.

Bei Bier versteht es aber Jeder
und 90% haben darauf in der Kneipe irgendwann schon darauf
hingewiesen.

MfG

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi wrote:
> Wann hören Winzigkeiten auf??
> Wann fängt Wichtiges an??
>
> Wird von jeder Person verschieden gesehen.

Klar - z.B. vom ALGII - Empfänger ganz anders als vom 
Bundessozialgericht. <:-)

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gefrusteter Postkunde
Wenn die Sendung nicht mehr als 500gr. wiegt geht auch
Warensendung Maxi für 1,65 Euro bei fast den selben Maßen
wie beim Päckchen. Beim Päckchen kann die Max-Länge sogar
60cm sein.
Das kostet jedesmal viel Mühe bei Ebay die Verkäüfer darauf
hinzuweisen. Wer will schon mehr bezahlen als nötig.
Übrigens findet man solche Informationen auf der Deutsche
Post Webseite.

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder hat sein Päckchen zu tragen.

Briefe werden vorläufig noch zugestellt. <:-)

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schwups... wrote:
> Das kostet jedesmal viel Mühe bei Ebay die Verkäüfer darauf
> hinzuweisen. Wer will schon mehr bezahlen als nötig.
> Übrigens findet man solche Informationen auf der Deutsche
> Post Webseite.

Ah so einer ist des :P der bei egay bietet aber den zu geizig fürs Porto 
ist und noch drücken will aber nur des Porto sieht aber die Verpackung 
..., nicht mitrechnet.

Autor: FRAGENSTELLER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
>Und diese 50 Cent sind dir so ein Theater wert?

aber bei dateien jammert er wegen jedem kilobyte. ;-P

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ah so einer ist des :P der bei egay bietet aber den zu geizig fürs Porto
>ist und noch drücken will aber nur des Porto sieht aber die Verpackung
>..., nicht mitrechnet.
@K. J.

Geld wird bei Ebay durch Ehrlichkeit und Bereitwilligkeit verdient und
nicht durch Abzocke von VSK.
Wenn du eine Aufwandsentschädigung für deine Verpackung haben willst
mußt du das auch ausführlich in deiner Beschreibung (m.Foto)beschreiben.
Tradition bzw. üblich bei Ebay ist, das die Verpackung gebraucht und 
somit
kostenlos zu sein hat, genauso wie das verpacken selbst, dem Klebeband,
den Zeitaufwand und dem Weg zur Post etc.. (50Cent werden in der Regel 
akzeptiert, aber einige übertreiben es). Einige Anbieter verderben sich 
einen schönen Verkaufspreis durch überhöhte VSK. Versichert muß auch 
nicht immer sein, wenn der Kaufpreis gering ist. Die Entscheidung über 
die Versandkosten/form/weg sollte der Verkäufer dem Käufer überlassen. 
Der
Verkäufer ist juristisch betrachtet nur noch der Erfüllungsgehilfe
und somit ist der Käufer forderungsberechtigt. Manche V. benehmen sich
leider wie ne Diva und wollen über den Versand ÜBERRHAUPT nicht reden.
Man braucht ja nur Angebote gleicher Art aus Österreich vergleichen wo
die Versandkosten nach Deutschland ungleich höher sind. Die Ö. verkaufen
dann viel weniger als die Einheimischen.
Keiner hat Geld zu verschenken, wenn doch, kann er meine Kontonr. 
bekommen.
(Mindestspende: 1000Euro).

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi wrote:
> Es werden die Grenzen immer erst in geringen Massen überschritten.
> 50 Cent mehr sind ca 15%
sein Pakte war dafür 33% kürzer als vorgeschrieben, also warum die 
Aufregung? Hier wird so getan als hätte der Postbeamte einen Meßschieber 
angelegt, sein Päckchen war aber deutlich (3 cm) zu kurz/schmal. Ich hab 
selbst schonmal "grenzwertige" Päckchen aufgegeben sooo kleinlich sind 
die da auch nicht.

Möglichkeit a) Ich ärgere mich nicht vorher nachgeschaut zu haben, da 
ich aber eh schon auf der Post stehe zahle ich die 50cent und bin 
nächstes mal schlauer (Bildung ist nunmal kostspielig...)

Möglichkeit b) Ich nehm das Postgut wieder mit und stopfe es in einen 
größeren Karton, kleb zwei Tafeln Schokolade an die Seite oder versuche 
es als Maxibrief zu verpacken

Möglichkeit c) Ich mach die Post für meinen Fehler verantwortlich und 
lege Fest das erst ab der größe eines Würfelzuckers etwas nicht als 
Päckchen zu gelten hat, schreibe eine Beschwerde e-mail.

Resultat a) Ich hab 50cent mehr ausgegeben aber mein (wichtiges?) 
Päckchen ist auf dem Weg und ich muß mich nicht weiter ärgern.

Resultat b) 50cent gespart, dafür muß ich nochmal neu verpacken, 
nochmal zur Post hin und zurück, mein Päckchen ist auf dem Weg.

Resultat c) Mein Päckchen liegt immer noch rum, ich hab mich lieber 
auf der Postseite zur Beschwerde-Mail als zur Tabelle über Tarife und 
Mindesmaße durchgeklickt, einen Tag gewartet auf eine Antwort, nochmal 
Rückgefragt, poste dann im µC Forum weil die Post frecherweise nicht 
antwortet und sich untertänigst bei mir entschuldigt innerhalb von 24h 
wie in der automatische Mail versprochen.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...richtig

mir ging es darum das allgemein bei kleinen Delikten keiner
widerspricht und dagegen etwas unternimmt.
Dadurch werden es später Unverschämte Reglungen oder größere 
Betrügereien.

Deshalb die Lebensmittelvergleiche!

P.S.
Jeder muß und sollte seine Prioritäten selbst festlegen.
Ich selbst bin auch nicht gegen Alles und Jedes vorgegangen.

MfG

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
juppi wrote:
> ...richtig
>
> mir ging es darum das allgemein bei kleinen Delikten keiner
> widerspricht und dagegen etwas unternimmt.
> Dadurch werden es später Unverschämte Reglungen oder größere
> Betrügereien.

Kaum. Ich erlebe es meistens genau andersrum: Kleine Dinger werden an 
die große Glocke gehängt, damit von größeren abgelenkt.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seht es positiv.

Solange wir uns in DE mit so etwas beschäftigen, kann es uns nicht 
wirklich schlecht gehen. Meine Rede :-)

Chris D.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schwups... wrote:
>>Ah so einer ist des :P der bei egay bietet aber den zu geizig fürs Porto
>>ist und noch drücken will aber nur des Porto sieht aber die Verpackung
>>..., nicht mitrechnet.
> @K. J.
>
> Geld wird bei Ebay durch Ehrlichkeit und Bereitwilligkeit verdient und
> nicht durch Abzocke von VSK.
> Wenn du eine Aufwandsentschädigung für deine Verpackung haben willst
> mußt du das auch ausführlich in deiner Beschreibung (m.Foto)beschreiben.
> Tradition bzw. üblich bei Ebay ist, das die Verpackung gebraucht und
> somit
> kostenlos zu sein hat, genauso wie das verpacken selbst, dem Klebeband,
> den Zeitaufwand und dem Weg zur Post etc.. (50Cent werden in der Regel
> akzeptiert, aber einige übertreiben es). Einige Anbieter verderben sich
> einen schönen Verkaufspreis durch überhöhte VSK. Versichert muß auch
> nicht immer sein, wenn der Kaufpreis gering ist. Die Entscheidung über
> die Versandkosten/form/weg sollte der Verkäufer dem Käufer überlassen.
> Der
> Verkäufer ist juristisch betrachtet nur noch der Erfüllungsgehilfe
> und somit ist der Käufer forderungsberechtigt. Manche V. benehmen sich
> leider wie ne Diva und wollen über den Versand ÜBERRHAUPT nicht reden.
> Man braucht ja nur Angebote gleicher Art aus Österreich vergleichen wo
> die Versandkosten nach Deutschland ungleich höher sind. Die Ö. verkaufen
> dann viel weniger als die Einheimischen.
> Keiner hat Geld zu verschenken, wenn doch, kann er meine Kontonr.
> bekommen.
> (Mindestspende: 1000Euro).


LOL naja wenn du nicht lesen kannst haste selber schult nicht es steht 
bei denn Versandkosten immer "Verpackung und Versand" da kannst du  dir 
nen beliebiges ebay Angebot anschauen es steht immer bei, daher ist nen 
nach las der Portokosten was was der Verkäufer freiwillig machen kann 
aber nicht must wen du ihn vorm bieten nicht fragst haste selber schult.

Ich Gebe da auch gnadenlos schlechte Bewertungen wen einer wegen die 
Portokosten (die ich schon günstig mache) nicht zahlen möchte.

Berechne immer die reinen Porto kosten (versichert oder unversichert)+ 
50cent für die Verpackung und ob die gebraucht ist oder nicht ist völlig 
wurst.

Teileweise haste recht wer für ein Päcken bezahlt hat auch nen Päcken zu 
bekommen und nicht nen max Brief.

Und das hat nichts mit Abzokke zu tun.

Außerdem werden die Portiokosten beim Kauf vertraglich geregelt der 
Käufer stimmt beim Kauf zu was er höchstens machen kann ist wegen Wucher 
dagegen vorzugehen glaube aber nicht das das durchgeht da das ja vorne 
weg vertraglich geregelt wird.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ K. J. (theborg0815) Benutzerseite

Kauf dich mal Duden!

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. wrote:

> Solange wir uns in DE mit so etwas beschäftigen, kann es uns nicht
> wirklich schlecht gehen. Meine Rede :-)

Sagen wir mal so: Wer sich mit sowas beschäftigt, dem geht's wohl noch 
zu gut. <:-)

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
> @ K. J. (theborg0815) Benutzerseite
>
> Kauf dich mal Duden!

Na keine sinnvollen Argumente mehr musst des jetzt so versuchen *echt 
Schwach*

Autor: geheim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@K.J
Spass beiseite!
Deine Postings sind beim ersten Mal lesen auf Anhieb nicht zu verstehen. 
Erst nach mehrmaligem lesen, gedankliche Korrektur der falsch 
geschriebenen Worte und ein paar Kommata an einer Stelle die den Satz 
dann ein bischen verständlicher machen.
Daraus ergibt sich dann ein Gebilde, von dem man annehmen kann dass es 
ungefähr dem entsprechen "könnte" was du auszudrücken versuchst.

Einzige Entschuldigung wäre "Legasthenie"

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mikrocontroller.net/articles/Benutzer:Theborg0815

Aber hier muss man wohl immer ne Amtliche Bescheinigung dafür vorlegen.

Ich benutze Aspell und die Googel Rechtschreibprüfung beide sind nur 
bedingt tauglich.

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. J. wrote:

> Ich benutze Aspell und die Googel Rechtschreibprüfung beide sind nur
> bedingt tauglich.

Jo, können wohl ein paar Jahre Schule nicht ersetzen. <:-)

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War ja klar des des kommt und ich hab sicher ohne nachsitzen länger in 
der schule verbracht als die meisten hier ich denke mal diesbezüglich 
kann mann mir nichts vorwerfen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@K. J. (theborg0815) Benutzerseite

>http://www.mikrocontroller.net/articles/Benutzer:Theborg0815

Tu dir und uns einen gefallen, und schreib Leghasteniker auf deiner 
Seite wenigstens aus. Denn Leggy versteht kein Schwein.

Und versuch wenigstens kurze Sätze mit Punkt am Ende zu schreiben, dein 
Hintereinaderwegschreiben tut sich keiner zweimal an.

MFG
Falk

P S Und wenn das mit der Legasthenie gelogen ist, möge dich der Blitz 
beim Scheissen treffen ;-)

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
K. J. wrote:

> War ja klar des des kommt und ich hab sicher ohne nachsitzen länger in
> der schule verbracht als die meisten hier ich denke mal diesbezüglich
> kann mann mir nichts vorwerfen.

Tja, Leistung ist ja auch Arbeit bezogen auf die Zeit. Hättest du in der 
Zeit also etwas mehr geleistet, sähe dein Text etwa so aus:

> War ja klar, dass das kommt, und ich hab' sicher ohne Nachsitzen länger in
> der Schule verbracht als die meisten hier. Ich denke mal, diesbezüglich
> kann mann mir nichts vorwerfen.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner wrote:
>
> P S Und wenn das mit der Legasthenie gelogen ist, möge dich der Blitz
> beim Scheissen treffen ;-)

Ja klar bin stolz drauf das ich nicht schreiben kann kopfschüttel

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  K. J. (theborg0815) Benutzerseite

>Ja klar bin stolz drauf das ich nicht schreiben kann kopfschüttel

Mit dem logisch denken hapert es scheinbar auch . . .
Ich wollte damit ausdrücken, dass Legasthenie durchaus auch als faule 
Ausrede benutzt werden kann.

MfG
Falk

Autor: schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr kommt vom Thema ab und hört auf euch zu zanken.
>LOL naja wenn du nicht lesen kannst haste selber schult nicht es steht
>bei denn Versandkosten immer "Verpackung und Versand" da kannst du  dir
>nen beliebiges ebay Angebot anschauen es steht immer bei, daher ist nen
>nach las der Portokosten was was der Verkäufer freiwillig machen kann
>aber nicht must wen du ihn vorm bieten nicht fragst haste selber schult.

Um es hier noch mal zu verdeutlichen:
Wenn mir die Versandkosten bei Ebay zu hoch oder eine günstigere
Versandform günstiger erscheint, kontakte ich den Verkäufer
fast IMMER, in der Hoffnung das dieser ein Einsehen hat und dann
meinem Wunsch entspricht. Denn gespartes Geld ist verdientes Geld.
Am besten klappt das zu Beginn einer Auktion. Wenige Tage oder
Stunden vor Ende der Auktion sinkt die Wahrscheinlichkeit das
sich dann der Verkäufer damit nochmal befassen will, hab ich
den Eindruck. Manchmal, wenn es krass ist, bleibt dann nur nach
dem Kauf stur zu bleiben und zu warten ob der Verkäufer noch Kontakt
aufnimmt(Kommt aber nur sehr selten vor).
Leider sind einige V. so sehr in diesem Automatismus integriert
das ein persönlicher Kontakt zur Klärung von Sonderwünschen nie
zu Stande kommt. Das hatte ich kürzlich leider und habe dann Negativ
bewertet was dem Verkäufer anscheinend nicht zu stören scheint.
Kann natürlich auch an einer Unfähigkeit liegen Emails zu lesen
und zu schreiben.

>Ich Gebe da auch gnadenlos schlechte Bewertungen wen einer wegen die
>Portokosten (die ich schon günstig mache) nicht zahlen möchte.

Wenn du dazu überhaupt noch kommst. Versucht hab das mal welche,
sind aber beim Versuch aufgelaufen weil Ebay das ja geändert hat.
Rachebewertungen ist eben nicht mehr. Man sollte eben den potenziellen 
Käufer immer so behandeln, wie man selbst behandelt werden will, aber
manche wollen ja unbedingt den Macho spielen und bekommen dann die 
Quittung.


>Teileweise haste recht wer für ein Päcken bezahlt hat auch nen Päcken zu
>bekommen und nicht nen max Brief.

So meinte ich das nicht, sondern das der Verkäufer eine günstigere
Versandform wählt weil der Artikel eben damit AUCH verschickt werden
kann. Ein Paar Bremsklötze die mit Verpackung 450 gr. wiegen müssen
weder als Päckchen noch versichert verschickt werden, es sei denn der
Käufer wünscht dies. Den meisten V. ist gar nicht bewußt das das Risiko
des Versands bei PRIVATVERKAUF der Käufer zu tragen hat. Da sollte
eine Auswahl schon drin sein. Es wäre ohnehin Wünschenswert wenn
die Versandmaße und Gewicht als Pflichtangaben bei Ebay eingeführt
würden. Das wäre mal eine wirkliche Verbesserung.

>Außerdem werden die Portiokosten beim Kauf vertraglich geregelt der
>Käufer stimmt beim Kauf zu was er höchstens machen kann ist wegen Wucher
>dagegen vorzugehen glaube aber nicht das das durchgeht da das ja vorne
>weg vertraglich geregelt wird.

Solange nicht ERFÜLLT wird kann man IMMER Nebenabsprachen treffen
die dann auch Vertragsbestandteil werden. Nur Ar..löcher lassen
nicht vernünftig mit sich reden. Gott sei Dank kauf ich selten mehrmals
bei ein und dem selben Verkäufer. Gibt ja genug Anständige.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja hi klar 20eur Porto oder so ist blöd wenn ich bei ebay einkaufe 
rechne ich immer das Porto zu dem kauf preis wenn es dann noch billiger 
ist als normal ist es OK.

Andererseits kann man auch die Verkäufer verstehen Ebay ist zum 
verkaufen unheimlich teuer und Porto wird nicht anteilig von Ebay 
berechnet.
So wie du beim Einkaufen Sparren möchtest, möchten natürlich die 
Verkäufer auch noch Geld verdienen.

Hab da wegen denn Porto schon stachen erlebt natürlich gebe ich keine 
unbegründeten Schlechten Bewertungen, wie Schon gesagt berechne ich 
Grundsätzlich nur das Reine Porto + die 50cent als Porschale(und die tut 
keinen weh), allerdings ist selbst das für einige zu viel b.z.w. über 
30eur Warenwert (nicht Kauf Preis) verschicke ich Grundsätzlich als 
Paket weil es dann keine Probleme gibt wen mal nicht ankommt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.