mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Meine LEDs wollen kein Strom mehr


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,
ich versteht gerade die Welt nicht mehr. Ich hatte mir vor einem Jahr 
eine LEDs beleuchtung fürs Rad gebaut. In der Letzten zeit ist mir 
aufgefallen das die LEDs zu dunkel sind.
Nach dem ich jetzt alle zerlegt habe stell ich fest das es an den LEDs 
liegt.

http://www.led-tech.de/de/High-Power-LEDs-Luxeon/L...

Ich kann bis 10V drauf geben und sie zieht bloss 22mA (ab etwa 4V) dach 
steigt der Strom sogut wie gar nicht mehr.
Das ganze kann ich an beiden LEDs beobachten.

Kann mir jemand den Effekt erklären?

DIE STROMBEGRENZUNG IST AUF 100mA.

Wenn ich eine andere PowerLED an das netzteil anschliese dann geht der 
Strom auf 100mA hoch.


Die LEDs sind mir Wärmeleitkleber auf dem Rahmem geklebt, sie wurden 
also nicht zu heiß und sind auch sogut wie nie am Maximum betriben 
wurden.

Mehr als 30 Betriebsstunden haben sie auch nicht weg.

Spannung und Strom wurden jeweils am Netzgerät und am Multimeter 
abgelesen.

Autor: Karl-heinz H. (silberloewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
werden die LEDs vielleicht intern einen verbauten Vorwiderstand haben...
mal Druchmessen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
definitiv nicht, ging ja vorher. Auch steht davon nichts im Datenblatt. 
Ich gehe auch Direkt mit dem Messspitzen an die LED

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja. Ich würde sagen kaputt gegangen. Wohl doch zu heiss geworden.

Martin

Autor: Karl-heinz H. (silberloewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann mal Schaltplan und LED-Type.
Der Link von Dir zeigt auf eine Type die keine 10V mag und gerne mehr 
Strom hätte.

Autor: Karl-heinz H. (silberloewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Martin:
hatte ich auch schon im Sinn

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Karl-heinz H.

Schaltplan:

Netzteil ->  Multimeter (Strom)  -> LED +
Netzteil ->                         LED -

ja die LED ist nicht für 10V aber wenn ich im netzteil die 
Strombegrenzung auf 100mA stelle dann könnte ich auch 30V einstelle, die 
Spannung müsste dann zusammenbrechen.

Das Problem ist ja das die LED selbst bei 10V nur 22mA fliessen läst und 
dabei nicht sonderlich hell leuchtet.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

klar ist die LED defekt, bei einer anderen geht ja alles wie gewohnt. 
Die frage ist ob dieser Effekt bekannt ist und was dazu geführt hat. Ich 
kenn bis jetzt nur LEDs die komplett ausfallen.

Jetzt habe ich aber 2stück die viel zu dunkel Leuchten.

Autor: Gast3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Davon abgesehen, dass selbstgebaute Beleuchtungen fuer das Fahrard 
illegal sind:

LED's defekt - wahrscheinlich durch zu hohe Temperatur.

Gast3

Autor: Karl-heinz H. (silberloewe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Power-LED´s ist immer auf Kühlung zuachten!

Gehe von aus das Du sie am Fahrrad über Akku betreibst....sonst würde es 
naheliegen das sie durch Spannungsspitzen zerstört sind.

Nicht jede LED stirbt ganz - interner Aufbau ; teilweise mehrere 
Strecken drin.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tippe auf statische Probleme bzw. Spannungsspitzen. HighPower-LEDs 
sind hier extrem empfindlich. Bei KFZ-Innenbeleuchtungen auf LED-Basis 
ist diese Problem bei minderwertigen Leuchten und somit und nicht 
ausreichend abgesicherten LEDs bekannt.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
negative Spannungsspitzen zerstören sehr schnell Power LEDs,

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Rad hängen die LEDs an 6 AAA Batterien mit eine LED-Driver von LT. 
Dir Vordere geht ganz normal. Hinten die beiden Machen das Problem.

Bis hinten sind es etwas 1,5m Kabel.

Kann das zu Problemen in Kombiniation mit dem Schaltregler führen?

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Am Rad hängen die LEDs an 6 AAA Batterien mit eine LED-Driver von LT.
> Dir Vordere geht ganz normal. Hinten die beiden Machen das Problem.
>
> Bis hinten sind es etwas 1,5m Kabel.
>
> Kann das zu Problemen in Kombiniation mit dem Schaltregler führen?

Wenn die Leitung nur Gleichstrom führt bildet, sollte das kein Problem 
sein. Ein Problem können allerdings eingekoppelte Spannungsspitzen sein, 
die in Sperrrichtung keinen wesentlichen Stromfluss hervorrufen können 
und dadurch auch nicht begrenzt werden. Eben die zu hohe Sperrspannung. 
Probier's mal mit einem kleinen Kondensator gleich bei der LED und einer 
schnellen Diode (1N4148 z.B.) antiparallel dazu.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.