mikrocontroller.net

Forum: Offtopic moderne, mechanische rechner


Autor: Patrick O. (sir-patrick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich träume seit paar Monaten von einem mechanischen Rechner. 
Selbstverständlich würden die Rechenleistungen minimalst ausfallen mit 
bestenfalls einem Hz Geschwindigkeit, wenn überhaupt.

Aber wisst ihr, ob es neue Projekte gibt, um CPUs mechanisch zu bauen. 
Nicht zu vergleichen mit den Zuse-Rechnern, die elektromechanische 
Komponenten nutzen. Rein mechanisch wär mir lieb.

Hochachtungsvoll

Patrick

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wirst Du wohl schon selber anstellen müssen.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick O. wrote:

> Nicht zu vergleichen mit den Zuse-Rechnern, die elektromechanische
> Komponenten nutzen. Rein mechanisch wär mir lieb.

Die Z1 war Vollmechanisch.
Na gut.. bis auf den E-Motor der das ganze angetrieben hat ;)

hier ist was für den Anfang:

Youtube-Video "Marble adding machine"

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Krass. Ich habe mich gefreut wie ein kleines Kind :)

Autor: Patrick O. (sir-patrick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach du meine güte. Wie der geil aussieht. Und wie sich der anhören muss. 
Ich wusste nicht, dass der Z1 noch aus reiner Mechanik bestand. Danke 
für die Info.

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein absolut geniales (dieses Wort nicht im Sinne seines 
inflationären Gebrauches!) Gerät.

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick O. wrote:
> Ach du meine güte. Wie der geil aussieht. Und wie sich der anhören muss.
> Ich wusste nicht, dass der Z1 noch aus reiner Mechanik bestand. Danke
> für die Info.

Hab noch nen Video von einer Z1 in Aktion..
muss ich gleich mal hochladen. Link folgt gleich. :)

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn Wieck wrote:
> Link folgt gleich. :)

Hier:

http://www.youtube.com/watch?v=QZaw0y4relY

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Björn Wieck wrote:
> Link folgt gleich. :)

schon die Geräusche sind unheimlich

kein Wunder, dass einst Filme wie Colossus entstanden

:-)

Autor: Björn Wieck (bwieck)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

>
> schon die Geräusche sind unheimlich

Ja, obwohl da einiges gequietscht hat... sollt mal geölt werden.

BTW ich überlege gerade wie wohl ein Serviceprogramm für die Maschine
aussehen mag. So eines das mal alle Teile bewegt.
Oder gibt es einen mechanischen Lockup wenn zu viele Teile in Bewegung
sind?  Fragen über Fragen.. ;)

Autor: Patrick O. (sir-patrick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möcht mich vielmals bei Björn Wieck für das Video bedanken. Als 
hätte Zuse meine Träume vor mir verwirklicht. ;)

Autor: Rolf S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und der Z1 hatte selbst Division und Wurzel-Ziehen im Befehlssatz! Das 
hatte nicht mal der Z80 drauf.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
>Datum: 26.04.2009 00:31
>
>Das ist ein absolut geniales (dieses Wort nicht im Sinne seines
>inflationären Gebrauches!) Gerät.

Und die schriftliche Multiplikation ist auch absolut genial, was? Recht 
einfallslos, den Algorithmus 1:1 in Mechanik auszuführen. Rechenschieber 
sind da um einiges genialer, aber übersteigen leider deine geniale 
Hirnleistung.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Und die schriftliche Multiplikation ist auch absolut genial, was? Recht
> einfallslos, den Algorithmus 1:1 in Mechanik auszuführen.

Welch schwachsinninger Einwurf.

> Rechenschieber
> sind da um einiges genialer, aber übersteigen leider deine geniale
> Hirnleistung.

Ach ja? Und wie ist es mit der Genauigkeit des Rechenschiebers im 
Vergleich zur Curta?

Offensichtlich hast du mal wieder nicht die Spur von einer Ahnung, 
worüber du dich verbreitest.

Autor: Sachich Nich (dude) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
>>Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
>>Datum: 26.04.2009 00:31
>>
>>Das ist ein absolut geniales (dieses Wort nicht im Sinne seines
>>inflationären Gebrauches!) Gerät.
>
> Und die schriftliche Multiplikation ist auch absolut genial, was? Recht
> einfallslos, den Algorithmus 1:1 in Mechanik auszuführen. Rechenschieber
> sind da um einiges genialer, aber übersteigen leider deine geniale
> Hirnleistung.

Gerade die 1:1-Umsetzung macht doch den Reiz aus :)

Autor: Patrick O. (sir-patrick)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jea,

es war mir eine Ehre wieder hochliberale Menschen angelockt zu haben, 
die wieder in allen anderem etwas besseres gefunden haben mögen.

Zuse hat laut diversen Internetseiten nichts von vorhergegangenen 
Entwicklungen in Richtung Computern gehört. Er hat fast schon von nichts 
Weg die Macht der binären Zahl für sich entdeckt und all das für die 
Entwicklung der Rechner genutzt.

Sollte jemang glauben, er sehe in der Benutzung eines Rechenschiebers 
etwas genialeres als die Entwicklung des Rechenwerks des Z1, so kann er 
sich doch sichlerich ganz einfach selsbt daran versuchen, ein Rechenwerk 
zu bauen.

Ich würd mich freuen, dann die Konstruktionspläne davon sehen zu dürfen.

PS: Habt euch doch bitte lieb.

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:

> Und die schriftliche Multiplikation ist auch absolut genial, was? Recht
> einfallslos, den Algorithmus 1:1 in Mechanik auszuführen. Rechenschieber
> sind da um einiges genialer, aber übersteigen leider deine geniale
> Hirnleistung.

Die Z1 ist genial, keine Frage.

Es ist ein kompletter (Co)Prozessor mit Eingabe, Ausgabe, Registerfile, 
Adressierwerk, Bus zur Datenübertragung, Mikroprogramm, etc. Neue 
Prozessoren sind mi Prinzip nicht anderes -- ausser, daß sie nicht in 
Mechanik umgesetzt sind, sondern in Silizium. Und eben wesentlich 
komplexer sind.

Ich frag mich, wie ein moderner Prozessor aussehen und arbeiten würde, 
wenn da zig kleiner Rechenschieberchen drin schnurren würden ;-)

Zur Schul-Multiplikation mit Papier+Bleistift: Was ist daran zu nörgeln? 
Ist die schlecht, weil sie altbewährt ist? Was hast du denn für 
Gegenvorschläge zur Implementierung? Schönhage-Strassen oder was? 
Hauptsache rumnörgeln...

Johann

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.