mikrocontroller.net

Forum: Offtopic parallelschaltung Lampen


Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Eine Batterie wird an eine Lampe angeschlossen
2. die gleiche Batterie wird an zwei identische Lampen (auch identisch 
Lampe aus 1.) angeschlossen

In welchem Fall liefeert die Batterie mehr Strom?

These:
Batterie liefert in beiden Fällen gleich viel Strom, da Strom im 
Parallelschaltkreis konstant ist.

Autor: Günter R. (galileo14)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Lampen parallelgeschaltet an der Batterie liegen, liefert die 
Batterie wohl den doppelten Strom. Genaugenommen aber etwas weniger als 
das Doppelte, weil wegen ihres Innenwiderstands ein Spannungsabfall 
entsteht und daher die Batteriespannung etwas absinkt (am größten ist 
sie ohne Lampe).

Autor: Dominik A. (domschl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marvin wrote:

> These:
> Batterie liefert in beiden Fällen gleich viel Strom, da Strom im
> Parallelschaltkreis konstant ist.

Der Strom ist bei Serienschaltung konstant.
Bei Parallelschaltungen ist die Spannung konstant.
In der Realität kann es natürlich trotzdem zu Änderungen kommen. Man 
darf das Wort konstant hier nicht zu genau nehmen.

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich meinte natülich, dass die Lampen in Reihe geschaltet sind.

Also hatte ich Recht, dass der Strom gleich bleibt!?

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein.

Autor: Günter R. (galileo14)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, denn der Widerstand erhöht sich ja in der Regel. Der ist bei 
Glühlampen aber noch dazu abhängig vom Strom, ist also hochgradig 
nicht-linear. Durch Zufall könnte es sein, daß der Strom gleichbleibt, 
nämlich dann, wenn die einzelne Lampe wegen ihrer nun geringeren zu 
erbringenden Leistung eine Widerstandshalbierung hätte.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>In welchem Fall liefeert die Batterie mehr Strom?

Spannung bleibt gleich.

eine Lampe = 1x Strom

zwei Lampen parallel = 2x Strom

zwei Lampen in Reihe = 0,5x Strom

So Pi mal Daumen :-)

Autor: Günter R. (galileo14)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conlost wrote:
> zwei Lampen in Reihe = 0,5x Strom

Denkst Du an die Nichtlinearität von Glühlampen? Diese Formel stimmt so 
nicht. Nur wenn es ohmsche Widerstände wären, stimmen diese Formeln.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sei doch nicht so kleinlich. :-)

Die Frage war doch nur, in welchem Fall liefert
die Batterie mehr Strom.

Das ist eindeutig bei Parallelschaltung der Fall.

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"zwei Lampen in Reihe = 0,5x Strom"

Warum sollte bei gleciher Spannung bei zwei Lampen wengier Strom 
bereitgestellt werden als bei nur einer Lampe?

Marvin

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bereitgestellt wird der Strom in diesem Fall von der Batterie.

Wie hoch der fließende Strom ist, richtet sich nach der
Spannung der Batterie und dem Widerstand des Verbrauchers.

Lässt man nun mal unberücksichtigt, das Glühlampen Kaltleiter
sind, so erhöht sich bei Reihenschaltung der Widerstand und
deshalb sinkt der hindurch fließende Strom.

Das Ohmsche Gesetz besagt:

U = R * I
R = U / I
I = U / R

Autor: Marvin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das weiß ich.

Aber das klingt doch komisch, dass der Strom kleiner wird.

Berechnet man z.B. die umgesetzte Leistung P=U*I, wird bei denr 2 
Lampen-Variante nur halbe Leistung umgesetzt.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist richtig, weil der Widerstand doppelt so hoch ist,
fließt auch nur der halbe Strom.

Der halbe Strom mal unveränderte Spannung,
macht halbe Leistung.

Lasse dich nicht von der Leistung irritieren,
die auf der Lampe steht.   :-)

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du die Lampen parallel schaltest, dann hast du
den doppelten Strom und die doppelte Leistung wird
verbraucht.

Autor: Micky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scheinbar hat sich ja noch keiner gefunden, also mach' ich's.

Marvin, wie wäre es mit einem Blick in das Physikbuch der 8.ten Klasse?

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Micky, im Prinziep hast du natürlich Recht.

Aber manchmal versteht man eben nicht sofort was
da so in einem Buch steht und dann fragt man halt mal.

Also ich antworte gerne, wenn ich kann.

Ich hätte ja auch darauf verweisen können:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/index.htm#2

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Durch Zufall könnte es sein, daß der Strom ( bei Reihenschaltung zweier 
Lampen, statt einer alleine ) gleichbleibt,
nämlich dann, wenn die einzelne Lampe wegen ihrer nun geringeren zu
erbringenden Leistung eine Widerstandshalbierung hätte."

Nein.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm...?! Kopf kratz  Staun

Wenn ich 2 (noch) handelsübliche Glühlampen von 100W für 230V habe, dann
ist R=U²/P d.h. 529 Ohm.

Schalte ich die Biester in Reihe, habe ich also 1058 Ohm an 230V liegen.
Es fließen 0,271 Ampere.

Schalte ich die Lampen parallel, so ergibt sich Rges zu 264,5 Ohm.
Dann fließen 0,869 Ampere.

Das bedeutet, daß der Strom bei einer Reihenschaltung nur 1/4 so hoch 
ist.

Das kommt dadurch, daß die Spannung quadratisch in die Rechnung eingeht.

MfG Paul

Autor: Trafowickler ( ursprünglicher ) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich 2 (noch) handelsübliche Glühlampen von 100W für 230V habe, dann
ist R=U²/P d.h. 529 Ohm.

Schalte ich die Biester in Reihe, habe ich also 1058 Ohm an 230V liegen.
Es fließen 0,271 Ampere.

NEIN !!!

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zitat Loriot:
Ach!?

MfG Paul

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Paul

Trafowickler hat recht , wenn zufällig der "kältere R"
der gleiche ist.;-))

Gruß

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Watt volt ihr denn eigentlich?

Entnervt
Paul

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehr Strohm!

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
..dann ist der Widerstand zu hoch

Autor: Beobachter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... war wohl doch ein krasser Fehler, die Schulzeit bis zum Abi auf 12 
Jahre zu verkürzen ...

PISA gibt's nur in Italia ??

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.