mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Datenübertragung mit HyperTerminal


Autor: Flora (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal Hallo,

gleich vorweg muss ich sagen ich bin noch ein Ansteiger.
Ich bin auf der Suche nach einer Lösung, wie ich kleine Daten aus dem 
seriellen Port (COM) meines PCs zu meinem Notebook über einen Umsetzer 
(RS-232 auf TCP/IP).
Also ich habe diese kleine Kiste(Umwandler RS232 auch TCP/IP), die ich 
PC- seitig über RS-232 angeschlossen habe und Notebook- seitig über 
Ethernet Kabel. Zweck dieser Test ist es ein Host (hier PC), die Daten 
sendet und ein Server (Notebook), das Daten empfängt, zu simulieren. 
Diese Kiste muss später woanders angesetzt werden.
Dafür habe ich HyperTerminal runtergeladen aber ich habe noch Problem 
mit der Auswahl des Protokoll deswegen habe ich mir noch eine andere 
Version(HTerm), die ich aus einem Forum runtergeladen haben. Mit dem 
kann Daten über die Kiste problemlos schicken. Die Kiste gezeigt mir 
auch dass er gerade Daten empfängt aber ich weiß nicht wie ich mir diese 
Daten aus der Kiste auf mein Notebook ansehen kann.

Kann mir einen hier bitte bitte helfen?

Ich warte ungeduldig auf eure Reaktionen.

Danke

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach per Telnet auf die IP (und den Port) der gehen?

Autor: Flora (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber Telnet ist ein Protokol um die Erreichbarkeit eines Servers zu 
prüfen.oder? Aber falls es mir doch hier helfen würde, könntest du mir 
sagen wie ich dann vorgehen sollte...

Danke

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber Telnet ist ein Protokol um die Erreichbarkeit eines Servers
nein, das ist wenn überhaupt ping.

Du hast doch wohl eine Anleitung für das Ding, wenn du aber nichts damit 
anzufangen weisst, warum hast du dir es dann gekauft?

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flora wrote:
> Aber Telnet ist ein Protokol um die Erreichbarkeit eines Servers zu
> prüfen.oder?

Du meinst wohl "ping".
Microsoft Windows XP [Version 5.1.2600]
(C) Copyright 1985-2001 Microsoft Corp.

C:\>ping 127.0.0.1

Ping wird ausgeführt für 127.0.0.1 mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128
Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128
Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128
Antwort von 127.0.0.1: Bytes=32 Zeit<1ms TTL=128

Ping-Statistik für 127.0.0.1:
    Pakete: Gesendet = 4, Empfangen = 4, Verloren = 0 (0% Verlust),
Ca. Zeitangaben in Millisek.:
    Minimum = 0ms, Maximum = 0ms, Mittelwert = 0ms

C:\>

telnet wird üblicherweise verwendet, um eine Verbindung zu TCP Port 23 
aufzubauen.

Autor: SF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also ich habe diese kleine Kiste(Umwandler RS232 auch TCP/IP), die ich
>PC- seitig über RS-232 angeschlossen habe und Notebook- seitig über
>Ethernet Kabel.

Leider ist nirgendwo standardisiert wie solche "kleinen Kistchen" die 
Daten von RS232 nach TCP/IP wandeln. Sprich, es ist erstmal unbekannt, 
welches Protokol (TCP oder UDP, welcher Port, ???) verwendet wird.

Da wird sich jeder Hersteller ein eigenes Protokoll für die Nutzdaten 
und die Steuererungsdaten (auf welche Baudrate, Bits/Zeichen, Parität 
sich das Kistchen einstellen soll) ausdenken.

Oftmals ist es so das das Protokoll nicht veröffentlicht wird, sondern 
das eine spezielle Software vom Hersteller des kleinen Kistchen 
verwendet werden muss. Manchmal muss man diese Software auch noch 
seperat dazu kaufen.

Also würde ich mal die Bedienungsanleitung vom "kleinen Kistchen" 
studieren und wenn dann noch Fragen offenbleiben uns den genauen Typ und 
Hersteller des "kleinen Kistchen" mitteilen, damit wir auch mal die 
Anleitung studieren können. Erst danach kann man versuchen irgendwelche 
Tips zu geben.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zu vielen dieser 'Kistchen' gibt es auch vom Hersteller einen Treiber 
der auf dem PC eine virtuelle COM Schnittstelle einrichtet, dann spricht 
man einfach z.B. COM42 an und der Treiber schickt die Daten übers Netz 
an die Box. Treiber und Box müssen dann passend konfiguriert sein.
Oder die Box hat einen TCP Port zu dem man sich verbindet und jedes 
Zeichen wird dann von der Box nach seriell gewandelt. Dann muss man in 
der den TCP Port konfigurieren und kann zum Testen auch Telnet benutzen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.