mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bewerbung in englisch schreiben -> Kontrolle


Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

ich möchte eine Bewerbung an eine amerikanische Universität schreiben. 
Ich bin zur Zeit noch Schüler und habe bereits begonnen, die Bewerbung 
zu schreiben.

Das dumme ist, dass ich jetzt überprüfen will, ob noch irgendwelche 
Fehler darin enthalten sind.
Meine Eltern sind jetzt auch nicht viel englischfester als ich es bin,
Lehrer ist meiner Meinung auch keine gute Idee das vorzulegen.
Und einfach ins Internet hochladen geht auch nicht, da es wohl Programme 
gibt, die Ähnlichkeiten zu Bewerbungen von anderen Bewerbern und 
Ähnlichkeiten zu Texten, die im INternet zu finden sind, feststellt.

So meine Frage:

Wem fällt eine Möglichkeit ein überprüfen zu lassen, ob meine Bewerbung 
sprachlich okay und fehlerfrei ist?

Jens

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha.

Wem fällt eine Möglichkeit ein überprüfen zu lassen, ob meine Bewerbung
sprachlich okay und fehlerfrei ist  (und sagt mir diese Möglichkeit 
auch)?

Autor: Delete Me (skywalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest die Bewerbung Jemanden im Forum schicken, falls du sonst 
Niemanden findest. Du solltest sie dann aber sinnvollerweise an mehr als 
1 Person senden (aber weniger als 5), da Jeder eigene Vorstellungen von 
einer guten Bewerbung in Englisch hat.
Falls das keine 20 Seiten sind würde ich mich da anbieten.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na selbstverständlich ist Dein Englischlehrer oder der 
Fachbereichsleiter Englisch Deiner Schule ein Ansprechpartner. Die 
sollten jedenfalls über ausreichende Englischkenntnisse verfügen - auch 
über bessere als die Deutschkenntnisse mancher Schreiberlinge hier.

Es geht um eine Bewerbung!

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Martin:
Danke. Das war ein guter Voschlag und ich werde auch bestimmt darauf 
zurückkommen, sobald ich zufrieden bin.

Danke,
Jens

Autor: Deutschlehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>@ Martin:
>Danke. Das war ein guter Voschlag und ich werde auch bestimmt darauf
>zurückkommen, sobald ich zufrieden bin.

Martin hat schon öfter versucht, an fertig ausformulierte 
Bewerbungstexte zu gelangen. Viel Erfolg!

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Deutschlehrer: Kannst du nicht bitte woanders herumtrollen?

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit der englischen Rechtschreib- und Grammatikprüfung in MS-Word kann 
man durchaus Fehler aufspüren.

Bevor ich mich hier im Forum von Möchtegern-Dolmetschern, Psychopathen 
und Trollen blöd anmachen lasse, würde mich ich doch eher an meinen 
Lehrer wenden.

Ich kann übrigens nicht nachvollziehen, warum letzteres keine gute Idee 
sein sollte.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ich kann übrigens nicht nachvollziehen, warum letzteres keine gute Idee
sein sollte."

Weil ich das Gefühl habe, dass die Lehrer an meiner Schule nicht 
besonders motiviert sind. Sie würden das wahrscheinlich nachgucken und 
mir sagen, wo ein Rechtschreibfehler ist, aber mehr (d.h. z.B. sagen, 
wie man etwas besser ausdrücken kann, wie man einen Satzt umbauen muss, 
damit er sich besser anhört, usw.) würden die wahrscheinlich nicht 
machen.
Na ja aber ein Versuch ist es natürlich wert.

Jens

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...dass die Lehrer an meiner Schule nicht besonders motiviert sind.

Dann lieber übermotivierte Forumsteilnehmer, die Du nicht kennst und 
deren Qualifikation völlig unbekannt ist.

Autor: Delete Me (skywalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutschlehrer wrote:
>>@ Martin:
>>Danke. Das war ein guter Voschlag und ich werde auch bestimmt darauf
>>zurückkommen, sobald ich zufrieden bin.
>
> Martin hat schon öfter versucht, an fertig ausformulierte
> Bewerbungstexte zu gelangen. Viel Erfolg!

Ehm, ich glaube du verwechselst mich da mit Jemanden. Man sollte nicht 
so anmaßend sein unbekannte Leute nur anhand ihres Vornamens zu 
beurteilen. Da du unregistriert bist könntest du ja theoretisch jeder 
sein.

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fehlerfrei kommt IMHO eh nicht gut. Wenn du dann da bist merkt man 
schnell was Sache ist.

Autor: _Patrick_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Bewerbungen in den Staaten ist nicht nur die Rechtschreibung und 
Gramatik eine Klippe, sondern auch die Form. Die unterscheidet sich zum 
Teil doch stark gegenüber Deutschland. In den Staaten solltest du z.B. 
auf keinen Fall ein Bild mit schicken

Autor: Micky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jens,

bei den Amis musst Du ja wahrscheinlich sowieso Studiengebühren 
abdrücken.
Dann könntest Du in Betracht ziehen schon bei der Bewerbung 
professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen: Such mal nach 
Übersetzungsbüro oder Sprachschule in Deiner Nähe. Ruf da an und lass 
Dich beraten.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.