mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Palm als GLCD


Autor: Marco Zessin (halbohr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich mir "malwieder" ein GLCD aufgeraucht habe, möchte ich eine 
"sichere" Variante eins GLCD nutzen.
Ich möchte einen KOMPLETTEN Palm III als GLCD nutzen, nur wirft mir 
Google und Konsorten nur palmorb aus als einzige Möglichkeit aus.
daher meine Frage an euch: kennt ihr eine software die den Palm zu einem 
"GLCD" machen und nicht nur zu einem LCD wie palmorb?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du es schaffst, GLCDs "aufzurauchen", meinst Du, daß Du es dann 
nicht auch hinbekommst, Deinen Palm "aufzurauchen"?

Vielleicht solltest Du an Deiner Arbeitsweise arbeiten?

Autor: Marco Zessin (halbohr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das sind eingendlich fast immer nur flüchtigkeitsfehler gewesen, darum 
suche ich auch eine "sichere" möglichkeit ohne löten

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flüchtigkeitsfehler wie spannung verpolt angeklemmt?

Kauf einfach noch ein GLCD und lass dir etwas Zeit.

Autor: Marco Zessin (halbohr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das läuft ja so neben bei , also ganz in ruhe!
immer wieder mal ein bischen, schaun ob fehler drin sind und weiter.
aber das beantwortet ja nich meine frage, weil glcd´s zu kaufen lässt 
meine hobbykasse doch arg schrumpfen
noch ein grund mehr es mal mit software statt hardware zu versuchen

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundsaetzlich hindert dich doch niemand selber eine kleine
Software zu schreiben welche ein paar Bytes auf der RS232
entgegennimmt und dann damit Pixel auf einem Palm darzustellen.

Das Problem ist nur das du fuer jedes Pixel vermutlich so drei Bytes 
braeuchtest. (X/Y Pos, Syncronisierung und Pixelpegel)
Mit anderen Worten es waere nicht besonders Effizient.

Ich nutze einen Palm selbst als Debugdevice und uebernehme lieber die 
Daten von der externen Hardware und lasse den Palm die gesammte 
aufarbeitung machen. Wir wollem mal nicht vergessen das z.B ein AVR ein 
Witz ist
im vergleich zu einem DragonBall.

Hier mal ein Bild des geheimen Palm Vx-SubD Protypen:  :-)

http://www.criseis.ruhr.de/Vx.jpg

Eigentlich bietet es sich sogar an gleich die gesammte Funktionalitaet
in den Palm zu verlegen und lediglich extern etwas anzuschliessen um
das notwendige IO zu Erledigen. Ich habe z.B noch einen PalmProf der
hat ein RF12-Modul eingebaut. Der kann dann alles ueber Funk steuern und 
anzeigen.

Olaf

Autor: Marco Zessin (halbohr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das war auch meine grundidee, daten vom pc empfangen und die 
aufarbeitung dur den palm. nur find ich leider keine software um sowas 
zu realisieren zu können!
meine versuche mit smallbasic und tinybasic waren, um es mal höfflich 
auszudrücken, sehr ernüchternd :(

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> nur find ich leider keine software um sowas zu realisieren zu können!

Die Software heisst gcc. Jedenfalls unter Linux wo ich arbeite. Und es 
gibt auch jede Menge Seiten die einem erklaeren wie man damit umgeht. Es 
gibt auch Beispielsource von tausenden Programmen die man sich erstmal 
anschauen kann um einen leichteren Einstieg zu finden.

So gibt es auf meiner Homepage ein Programm um bei Lancia/Alfa/Fiat
mit der Klimautomatic zu reden:

http://www.criseis.ruhr.de/lancia/lancia.html

Das wird natuerlich hier kaum einer brauchen koennen, aber zeigt
doch wie so ein Programm aussehen kann und es benutzt auch die RS232.

Es gibt vielleicht niemanden der einen eine massgeschneiderte Loesung
in den Arsch schiebt wenn man nur die Backen aufhaelt, aber das schoene
am PalmOs ist das in C programmiert wird, das kann ja jeder der mit
Microcontrollern arbeitet, das Betriebssystem sehr uebersichtlich ist so 
das man einen schnellen Einstieg findet und es kein Multitasking gibt. 
Man hat also alleinige Kontrolle ueber alles und kann auch sehr enge 
Timings einhalten.

Olaf

Autor: Marco Zessin (halbohr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so war es nicht gemeint, das ich keine programmiersprachen gefunden 
hätte!
nur ist mir das programmieren in C oder Assembler völlig fremd.

p.s.: auch als gast kann man höfflich sein ;)

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> nur ist mir das programmieren in C oder Assembler völlig fremd.

Dann wirst du natuerlich auf dem Palm nicht weit kommen. Es bietet
sich aber an C zu lernen. Eben gerade weil man dann alles nutzen kann.
So ist es mir vollkommen egal ob ich gerade auf einem AVR, dem Palm,
unter Linux oder M16C programmiere.

Aber ich meine mich dunkel zu erinnern es gaebe auch mal ein Forth
fuer den Palm. Ach was rede ich da, Forth gibt es einfach fuer jedes
System. :-D

> p.s.: auch als gast kann man höfflich sein ;)

Bin ich doch immer. .-)
Ich hatte nur angenommen das jemand der mit GrafikLCD rummachen will
sowieso C kann, weil ich mir nicht vorstellen konnte das sowas in
in Basic schnell genug laeuft.

Olaf

Autor: Marco Zessin (halbohr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es lief mit basic überhaupt nicht, palm war beim zeichnen einer linie 
und mitten drin mußte er sie auch wieder löschen.
hab mir mal casl runtergeladen und bin auch auf ein für mich 
verständliches tut gestoßen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.