mikrocontroller.net

Forum: Gesperrte Threads Preemphasis-Theorie


Autor: Mathematiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe mal ne Frage theoretischer art.
Bei der Frequenzmodulation ist es so, dass
der Frequenzhub proportional zur Amplitude des zu
modulierenden Signals ist.
Nun ist es jedoch so, dass es eine Preemphasis und eine Deemphasis gibt.
Bei der Preemphasis werden werden Höherfrequente Signalanteile 
angehoben.
Dass bedeutet, dass letztendlich die Amplitude des gesamten Signales 
steigt.
Dass hat zur Folge, dass mit der Preemphasis und Deemphasis
Das Signal nicht mehr unbedingt proportional zum Frequenzhub sein muss.
Liege ich da richtig?

Und ich noch mal eine weitere Frage zur Dynamik-Kompression.
Aktuelle Soundkompressoren versuchen durch Phasenverschiebung
eine Dynamik gewinn zu erreichen.
Oft ist es so, dass diese SoundProzessoren, auch schon das Signal 
Modulieren
können.
nun Frage ich mich wie die Preemphasis dort eine Rolle spielt.
Ich stelle mir folgende Reihenfolge vor.

Signal -> Preemphasis -> DynamikKompression -> frequenzModulation -> 
....

Aber es wäre aber auch möglich dass die Reihen so lautet:

-> Signal -> DynamikKompression -> Preemphasis -> frequenzmodulation.


Ich sage schon mal danke für alle Antworten.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.