mikrocontroller.net

Forum: Platinen Problem mit dem Film


Autor: Elektron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich würde gerne mal wissen ob eure Filme auch so schlecht sind. Ich habe 
das ganze mit einem HP 3055 gedruckt mit Zweckform folien (3562) auf 
Folieneinstellung. Habt ihr eine Ahnung wie man diese Löcher wegbekommen 
könnte? Oder ist das normal? Falls nein was für Drucker habt ihr?
Gruß
Peter
PS. Bei soennecken Folien ist das noch schlimmer.

Autor: Josef Huber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drucke mit Laser-Drucker, und sprühe die Filme nachher mit 
Tonnerverdichter ein. Dabei quillt der Tonner ein bischen auf und deckt 
besser. Ein Nachbar_Bastler druckt mit Tintenstrahl. Der verstellt den 
Kontrast auf maximum. Wenns mal gar nicht geht, nehme ich als Träger 
eine Zeichenfolie (kein Zeichenpapier), die ist dankbarer. Sieht zwar 
trübe aus, hat aber bessere Lichtdurchlässigkeit als die klare Folie. 
Keine dicken Striche oder schwarze Flächen zeichnen. Nicht verzagen 
irgendwann gehts dann schon.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
einfache schaltungen drucke ich 3 bis 3mal aus und lege sie übereinander 
probiere das mal geht sehr gut. wenn es sehr dünn wird mit den 
leiterbahnen so um die 0,3 dan laß ich mir ein film drucken (2400dpi A4) 
der ist dan absolut blickdicht und kostet 5 euro

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich drucke auf einseitig beschichtetes InkJet-Papier mit Epson Stylus 
C64 und ähnlichen Kollegen. Die längere Belichtungszeit nehme ich gerne 
in Kauf. Die Masseflächen werden absolut lochfrei und Leiterzüge bis 
200µm lassen sich so daheim noch herstellen.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte schon an mehreren Lasern den Effekt, dass Linien zwar schön 
dick und deckend gedruckt wurden, die Masseflächen aber löchrig waren.
=> Masseflächen auf "Hatch" umgestellt, schaut auch gut aus, und werden 
deckend gedruckt.

Autor: Thorsten E. (nietzsche)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektron schrieb:
... auf Folieneinstellung.

Und da liegt der Fehler... Da wird die Quali runtergeregelt... Du musst 
den Drucker dazu bringen, so viel wie möglich Tinte draufzuspritzen... 
Ich drucke immer auf einem HP Photosmart 3300, wenn ich da bei Qualität 
"maximale Qualität (dpi)" einstelle, druckt der mit -ich glaub- 
1200dpi... Meist schiebe ich 2mal durch, der zieht genau ein, und ich 
hab auch mit 0,2mm kein Problem... Is schön dicht der Film, und 
funktioniert super...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.