mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Reflexlichtschranke Fremdlicht


Autor: Elvis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin derzeit am Programmieren eines Atmel Attiny44. Mit diesem µC 
möchte ich eine Reflexlichtschranke auswerten (OPB732). Ich Pulse die 
IR-LED und frage während des pulsen den IR-Transistor über einen 
AD-Wandler ab. Dies Funktioniert soweit auch ganz gut. Mein Problem 
macht eher das Fremdlicht also Sonneneinstrahlung usw. Bei bestimmter 
Sonneneinstrahlung oder Lichteinfall schaltet der Transistor. Dazu habe 
ich schon folgendes probiert: Ich frage jede 125ms den Transistor ab 
wenn die IR-LED low ist also nicht sendet. Diesen Wert setzte ich dann 
ins Verhältnis mit den Werten die ich während des Pulsen messe. Das hat 
auch ein wenig geholfen jedoch kommt es immer noch zu Problemen mit dem 
IR-Transistor.(Schaltet ohne das ein Objekt vorhanden ist)
Habt ihr vll noch einen Idee wie ich das mittels Software lösen kann?
Oder eine andere Lösung.


Gruß

Elvis

Autor: Alex W. (a20q90)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ds wird nicht so einfach gehen! Du musst die Ursache bekämpfen 
(Fremdlicht) und nicht das Sympthom (Schaltet).

Mann kann ja auch keine Software für Radarfallen machen, damit die 
Autofahrer überall sich an die Geschwindigkeit halten!

Autor: Denis G: (denis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
modulier doch einfach eine bitfolge auf den sender und werte diese aus 
...

Autor: Elvis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Denis G: hättest du vll ein Beispiel dafür?

Autor: Daniel V. (volte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ds wird nicht so einfach gehen! Du musst die Ursache bekämpfen
>(Fremdlicht) und nicht das Sympthom (Schaltet).





Speziell Sicherheitslichtschranken - Hersteller sie z.B. Sick schreiben 
ja ihren Kunden immer vor, Fremdlichteinfluss auszuschließen.
Leider gibt es heutzutage keinerlei Möglichkeiten, solche Störgrößen zu 
kompensieren.....

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist welche "Eigenschaft" das Fremdlicht hat. Durch bilden 
der
Differenz der ADC Werte bei aktiver und inaktiver Sendediode wird 
theoretisch das Fremdlicht ausgeblendet.

Allerdings hab ich hier bei meiner Anwendung auch das Problem, dass bei 
einem ganz bestimmten Einfallswinkel der Sonne, das Teil plötzlich 
schaltet.
Mit dem künstlichen Licht hier hatte ich bisher keine Probleme.

Mein Verdacht:
--------------
Bei einer bestimmten Fremdlicht Einstrahlungssituation verhält sich das
Material vor der Lichtschranke (bei mir hier Acrylglas), aber auch evtl.
das Fototransistorgehäuse, wie ein Spiegel. Oder das System verhält sich 
so, wie wenn einer davor ist.

Die Frage ist nur, wie man den Effekt per Software ausblenden kann, da 
man nicht in jedem Anwendungsfall einen "Fremdlichtschutz" spendieren 
kann!

Das mit der Bitfolge wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das Problem nicht 
lösen. Das würde nur helfen, wenn man eine Fremdlichtquelle hat, die 
Frequenzsynchron einstreut. Also Licht abgibt, wenn man die LED leuchten 
lässt und kein Licht abgibt, wenn die LED aus ist, so dass der 
Erkennungsalgorithmus fälschlicherweise davon ausgeht, dass eine 
Reflektion
vorliegt.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Getaktete Lichtschranke: NE555 am Sender und NE567 am Empfänger...

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Füttere z.B. die LED mit ein paar kHz und werte das Empfängersignal über 
einen Hochpass aus. Die Sonne scheint garaniert nicht mit 5kHz. Sie kann 
aber trotzdem Deinen Empfänger-Fototransistor zustopfen. Dagegen hilft 
dann eine einfache Papphülse.
Mühsamer wäre die Auswertung einer Umlichtdifferenz.

Autor: Beginy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinen Erfahrungen nach, hilft nichts noch so trickreiches.
Wenn das Fremdlicht jede Modulation überstrahlt ist die
einzige Lösung : Fremdlicht abschirmen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beginy schrieb:
> Meinen Erfahrungen nach, hilft nichts noch so trickreiches.
> Wenn das Fremdlicht jede Modulation überstrahlt ist die
> einzige Lösung : Fremdlicht abschirmen.

Ja, ist leider so. Selbst professionell gefertigte LS (z.B. von Sick, 
Baumer, Wenglor) kommen ohne ausreichende Fremdlichtabschirmung an ihre 
Grenzen.


hth,
Andrew

Autor: Elvis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also würde auch ein Hochpass nichts bringen?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine längste Lichtschranke war 8km. Der Trick dabei war die genaue 
Bündelung, Ausrichtung und der Laserstrahl. :-)

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei bestimmter Sonneneinstrahlung ... schaltet der Transistor.
> ...also würde auch ein Hochpass nichts bringen?
Wenn der Empfänger-Transistor durch Fremdlicht dauernd eingeschaltet 
ist, dann ist die resultierende Frequenz 0 Hz. Wie willst du aus einem 
dauernd geschalteten Signal eine Modulation herausholen?

Wenn du deine Schaltung etwas analoger aufbauen würdest, eine 
Wechselspannung mit definierter Frequenz auf den Sender geben, auf der 
Empfängerseite eine Wechselspannung verstärken und diese dann mit einem 
entsprechenden Filter bearbeiten würdest, das könnte gehen...

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
elvis & Lothar Miller schrieben:
>> Bei bestimmter Sonneneinstrahlung ... schaltet der Transistor.
>> ...also würde auch ein Hochpass nichts bringen?
> Wenn der Empfänger-Transistor durch Fremdlicht dauernd eingeschaltet
> ist, dann ist die resultierende Frequenz 0 Hz. Wie willst du aus einem
> dauernd geschalteten Signal eine Modulation herausholen?
>
> Wenn du deine Schaltung etwas analoger aufbauen würdest, eine
> Wechselspannung mit definierter Frequenz auf den Sender geben, auf der
> Empfängerseite eine Wechselspannung verstärken und diese dann mit einem
> entsprechenden Filter bearbeiten würdest, das könnte gehen...


... und einen optischen Filter davor setzt, der  - als Bandpaß - auf 
Deine Sender-Wellenlänge optimiert ist und gezielt das Fremdlicht 
rausfiltert...

dann steigen die Chancen auf eine funktionierende Wechsellichtschranke.


U.s.f.

Autor: Elvis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok ich werd mal mein glück versuchen vielen Dank für die antworten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.