mikrocontroller.net

Forum: Markt Suche Oszilloskop


Autor: Daniel Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!


Ich beschäftige mich schon länger mit Elektronik und jetzt wird es mal 
zeit, dass ich mir ein Oszilloskop zulege. Bei Ebay hab ich schon 
geschaut aber die sind mir meistens zu teuer oder nicht geprüft,...
Darum frage ich euch mal da ich denke ihr kennt euch besser aus als 
manche Ebay-Verkäufer.

Das Oszi sollte 2 Kanäle haben, und min. 30MHz, ob digital oder Analog 
is egal.
Es sollten auch Tastköpfe oder anderes Zubehör dabei sein, aber wenn 
nicht is das auch nicht so tragisch.

Es sollte 100€-150€ kosten aber eventuell auch mehr, kommt drauf an was 
es für eins is.

Und ich wohne in Österreich also könnte der Versand teuer werden, aber 
mal sehen...

Ich hoffe ihr habt was passendes was ihr mir verkaufen könnt.


Mit freundlichen Grüßen
Daniel Frank

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab' hier 2 gebrauchte hameg, 203-7 und 205-2. um 120 incl. versand 
kannst eines haben. oder 100, wennst das ding selber abholst. sind 
nämlich schwer, die teile.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vergaß: es sind 20 MHz dingerchen, je 2-kanal.

Autor: Daniel Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das is ein interesantes angebot, aber ich hätte noch ein paar Fragen:

Was is denn an Zubehör dabei?
Is es voll funktionstüchtig?
Ist es in einem guten Zustand?
Welche Unterschiede sind zwichen den zwei?

Und wäre nett wenn du Fotos machen könntest.

Wegen Selbstabholung: Wo ca wohnst du?


MfG

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
location: OÖ, salzkammergut. meld' dich an, dann schick' ich dir eine pn 
mit den kontaktdaten.

zubehör: je 1x tastkopf 1:10/1:1 (umschaltbar), handbuch, adapter bnc -> 
2 x 4mm (masse + signal), adapter bnc -> 1x 4mm (signal), netzkabel.

funktionieren sollten die dinger - ich check's am abend (hab die dinger 
das letzte mal vor einem jahr eingeschaltet). foto kommt am abend.

edit: handbücher der 2 findest du hier: 
http://www.hameg.com/manuals.0.html?&L=1

auf seite 3 der manuals ist die genaue spezifikation. in meinen augen 
der einzige wesentliche unterschied: das 205-2 bietet digitale 
speicherung, das 203-7 nicht. und es hat mehr knöpfe :-)

Autor: Daniel Frank (franky55555)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich hab mich jetzt mal angemeldet.
Ich würde das HM 205-2 nehmen.

Salzkammergut is zu weit weg, ich wohne in Wien, also müsstest du ses 
mir schicken.

Ich warte noch auf den Funktionstest und auf die Bilder (bitte im 
eingeschalteten Zustand).


MfG
Daniel Frank

Autor: Thomas K. (muetze1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur mal zur Sicherheit: Das zweite HM 203-7 würdest du nicht abgeben 
wollen, oder? Nur eins von beiden, wenn ich das richtig gelesen hatte.

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, bilderchen sind da, zum HM 205-2

schäden am gehäuse:
- vorne rechts oben fehlt ein kleines teil (s. foto)
- hinten sind bei den standfüßen teile der kabelhalterung abgebrochen 
(s.foto)
- leichte kratzer am gehäuse (sieht man nicht am foto)

schäden an der funktion des gerätes:
- der druckschalter "DUAL" hakt manchmal
- im XY-modus scheint der drehknopf "Y-POS II" nur 1/10 der 
soll-verschiebung zu bewirken. im normalen mode funktioniert er wie 
erwartet.

an zubehör ist 1x tastkopf (s.foto) und 2x adapter bec -> 2x4mm 
vorhanden. die bec -> 1x 4mm hab' ich nicht gefunden.

vom 2. Gerätchen will ich mich ehrlichgesagt nicht trennen - so schon 
grünes display, das hat charm. zumindest eines soll in der werkstatt 
bleiben, für die nachkommen :-)

aber ich hab' hier noch 3x thinkpad t41, funktionierend, aber ohne 
festplatte und nur mit wenig ram....

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von vorne mit blitz. beachte rechts oben das fehlende teichen

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
damit man das display sieht, hier ohne blitz :-)

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
von hinten, beachte die standfüße

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zubehör

Autor: Daniel Frank (franky55555)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also die kleinen Schäden am Gehäuse stören mich nicht aber zu den 
anderen hätte ich noch fragen:

Was meinst du mit "haken"? lässt sich der Schalter nicht rein oder raus 
bewegen?

Lässt sich der Fehler am y-Regler beheben?
Und mit welchen Einschränkungen muss ich durch diesen schaden rechnen 
(ich kenn mich mit oszis noch nicht aus)?

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na ja, der schalter bleibt manchmal in der position "gedrückt" hängen, 
sprich, er klemmt etwas. ein tropfen öl sollte das lösen.

der schaden mit dem y-regler läßt sich im prinzip beheben. du musst das 
teil zerlegen, die schaltpläne sind im handbuch.

einschränkungen dadurch ... im xy-betrieb ist das bild nach rechts 
verschoben, du kannst es auf der x-achse also nicht zentrieren. in der 
praxis wirds dich nicht stören, außer du willst die ganze zeit 
lissajou-figuren anschauen.

Autor: Daniel Frank (franky55555)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, das sieht man auch auf dem Bild mit der Scope-Clock.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, genau.

Autor: Daniel Frank (franky55555)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich muss dich leider nochmal mit fragen nerven:

1. Is die Anleitung+Schaltplan dabei?
2. Wann hast du das Oszi gekauft/wie alt ist es?
3. Beim Y-Regler: Is das Bild mittig und man kann es nur ein bisschen an 
den Rand bewegen, oder Is das Bild am Rand und man kann es nicht bis in 
die Mitte schieben?

Und könntest du vielleicht einen Tropfen Öl auf den Schalter geben, dass 
er wieder geht?
Danke schon im Vorraus!


MfG

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
anleitung + schaltplan zum anfassen (papier) ist dabei.

gekauft vor ein paar jahren gebraucht von siemens. baujahr steht keines 
drauf. auf dem 203-7 steht 91/4 als baujahr.

das bild im xy-modus läßt sich nur so weit zentrieren wie am foto mit 
der scope-clock zu sehen ist. mit dem regler kann man es +- 1/10 vom 
bildschirm schieben.

tropfen öl auf schalter spielt's nur, wenn man das gerät aus seiner 
hülle holt. die knopferl an der front sind stäbe, die schalter liegen 
ein paar cm im gehäuse. schau mal im handbuch auf seite 31, da ist 
erklärt wozu du den schalter brauchst.

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe ein Oszi gefunden:

http://www.quoka.de/modellbau-hobby/werkzeuge-zube...

was haltet ihr davon?

Grüße Lukas

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nettes teil. wenn du in der gegend bist, hol's persönlich ab.

Autor: max123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Zwie Blum,

schreib mir wegen der Thinkpads doch mal eine kleine Mail an

maxrest äth gmx.de

Viele Grüße,

Max

Autor: Steffen H. (mc_sho)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe auch noch ein Scope ( HM604-2 ) abzugeben. Das Teil hat keine 
Gebrauchsspuren und ist im Top Zustand. Ist incl. 2 Tastköpfe und 
original Anleitung.  Würde das Scope für 130 € abgeben. Versand in 
Deutschland 6,90 EUR.

Autor: Thomas K. (muetze1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe Interesse und eine PN geschickt. Vielen Dank!

Autor: Steffen H. (mc_sho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Scope HM604-2 ist verkauft.

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich mich schon seit längerem mit Elektronik beschäftige und auch das 
Tutorial schreibt, dass der Wunsch nach einem Oszi allmählich von selbst 
kommt, darum möchte ich mir ein Oszi zulegen:

Zum Anfang würde mir ein einfaches reichen:

- 2 Kanäle
- min 20 MHz
- Analog oder Digital(wär mir ein bischen lieber, ist mir aber egal)
- ein ev. zwei Tastköpfe
- am besten wäre so ein Hameg wie HM604-2 oder 203-x oder ähnliches

Preisvorstellung:

€100 - €150 sind schon drin, leider könnte der Versand etwas teuer 
werden,
wohne auch in Österreich.

Villeicht ist etwas noch Vorhanden find leider nicht's passendes...

Grüße Lukas

Autor: Daniel Frank (franky55555)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum schrieb:
> gekauft vor ein paar Jahren gebraucht von Siemens.

War da das Problem mit dem Drehknopf auch schon?

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja. und das mit dem hackelndem dual-schalter auch.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas B. schrieb:
> Hallo,
>
> da ich mich schon seit längerem mit Elektronik beschäftige und auch das
> Tutorial schreibt, dass der Wunsch nach einem Oszi allmählich von selbst
> kommt, darum möchte ich mir ein Oszi zulegen:
>
> Zum Anfang würde mir ein einfaches reichen:
>
> - 2 Kanäle
> - min 20 MHz
> - Analog oder Digital(wär mir ein bischen lieber, ist mir aber egal)
> - ein ev. zwei Tastköpfe
> - am besten wäre so ein Hameg wie HM604-2 oder 203-x oder ähnliches

Dann als Tipp schau doch einfach da: www.quoka.de, Suchwort: Tektronix. 
Ich meine das tek434

>
> Preisvorstellung:
>
> €100 - €150 sind schon drin, leider könnte der Versand etwas teuer
> werden,
> wohne auch in Österreich.

Tja, ist aber auch nicht unbezahlbar. Nur Mut. ;-)



hth,
Andrew

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir das Tektronix angesehen kostet 165 exkl. Versand, ist mir 
leider zu teuer.
Hat niemand für mich ein Oszi ähnlich dem Hameg HM604-2?
Am liebsten ist mir Hameg, da ich mit denen schon in der Schule 
gearbeitet habe, Tektronix kenn ich nicht so gut...

Ich habe schon div. Leute angschrieben leider melden sich diese nicht 
warum auch immer....

Preislich ist max 150€ inkl Versand nach Österreich drin

Vielleicht hat jemand noch was passendes.

Grüße
Lukas

Autor: Timiii (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kauf dir beim blauen C das günstige Voltkraft....

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timiii schrieb:
> Kauf dir beim blauen C das günstige Voltkraft....

meinst du den 10MHz schei*:
http://shop.conrad.at/ce/de/product/122413/

ne danke das ist in meinen Augen hinausgeschmissenes Geld.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist wirklich unnütz. Bei eBay bekommt man dafür Markengeräte mit 
50MHz zweikanalig und mit Tastköpfen.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas B. schrieb:
> Hat niemand für mich ein Oszi ähnlich dem Hameg HM604-2?
> Am liebsten ist mir Hameg, da ich mit denen schon in der Schule
> gearbeitet habe, Tektronix kenn ich nicht so gut...

Hameg ist beliebt in Schulen und bei Hobbybastlern. Tek, gerade die 
alten Geräte waren der Gold-Standard im Profi-Bereich.

Lukas B. schrieb:
> meinst du den 10MHz schei*:
> http://shop.conrad.at/ce/de/product/122413/
>
> ne danke das ist in meinen Augen hinausgeschmissenes Geld.

Abgesehen davon ist das Ding bei Conrad noch teurer als von anderen 
Händlern.

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Jaeger schrieb:
> Lukas B. schrieb:
>> Hat niemand für mich ein Oszi ähnlich dem Hameg HM604-2?
>> Am liebsten ist mir Hameg, da ich mit denen schon in der Schule
>> gearbeitet habe, Tektronix kenn ich nicht so gut...
>
> Hameg ist beliebt in Schulen und bei Hobbybastlern. Tek, gerade die
> alten Geräte waren der Gold-Standard im Profi-Bereich.

Wir haben in den Labors auch die Tektronix (100MHz DSO) aber ich mag 
diese Dinger einfach nicht, die Messfunktionen sind zwar praktisch aber 
mit den alten Röhrenskops kann man das Signal besser auflösen (zumindest 
ist das bei unseren HP's so, denn die Tek. haben nur 8bit auflösung ist 
mir manchmal zu ungenau, weil ich gerne Spannungen mit dem Scope messe.

> Lukas B. schrieb:
>> meinst du den 10MHz schei*:
>> http://shop.conrad.at/ce/de/product/122413/
>>
>> ne danke das ist in meinen Augen hinausgeschmissenes Geld.
>
> Abgesehen davon ist das Ding bei Conrad noch teurer als von anderen
> Händlern.

Habe gerade bei der Bucht eins um 55€ gesichtet

Autor: Daniel Frank (franky55555)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

sry, dass ich mich so lange nicht gemeldet hab!

Ob ich das Oszi nehmen werde, weiß ich leider erst in ca 2 Wochen, weil 
ich da vllt. eins bekomme.

MfG

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo wir gerade bei ganz alten Teks sind: Evtl hätte ich ein 545B 
(funktionstüchtig) plus Ersatzteilträger (Röhre vorhanden aber hat 
Geometriefehler, ein paar Teile fehlen) plus einem def. 555 mit NT und 
NT-Kabel plus CA, L und D zu verschenken, nur komplett an SAH Raum MG/D. 
An einsatzwillige Bastler, nicht an Röhrenausschlachter - ausschlachten 
könnte ich die auch selbst, sogar vieles daraus gebrauchen.

NB für einen Einsteiger ist das nur bedingt was; Justierungen bedeuten 
eben herumstochern zwischen mehreren hundert Volt (dafür sind 2-3% 
Genauigkeit mühelos zu erreichen). Messtechnisch ist es dem 150€ Conrad 
sogar überlegen!, der Platzverbrauch ist allerdings erheblich. Das ist 
auch der Grund warum ich die Sachen abgeben würde - will da ein wenig 
meine Kramstapel reduzieren.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas B. schrieb:
> Hallo,
> ich habe mir das Tektronix angesehen kostet 165 exkl. Versand, ist mir
> leider zu teuer.

Tja, Mercedes kostet nun auch mal mehr als Skoda.
Weiß auch nciht ob Mercedes besser ist.

> Hat niemand für mich ein Oszi ähnlich dem Hameg HM604-2?

Ja, gehen in ebay so ab 200 Euro in gutem Zustand. Also wohl auch nix 
für Dich.

> Am liebsten ist mir Hameg, da ich mit denen schon in der Schule
> gearbeitet habe, Tektronix kenn ich nicht so gut...
>

Nun, dann wäre jetzt Deine Chance mal etwas wirklich Gutes 
kennenzulernen...

> Ich habe schon div. Leute angschrieben leider melden sich diese nicht
> warum auch immer....

Hauptgrund: Du zahlst denen zu wenig.

>
> Preislich ist max 150€ inkl Versand nach Österreich drin
>
> Vielleicht hat jemand noch was passendes.

Vielleicht hast Geduld & Glück und findest es in ebay.
Oder sparst weiter.
Oder so.


bye
Andrew

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Andrew
Habe mich auf http://quoka.de/ umgeschaut und auch das ein oder andere 
gefunden, aber danke für den Link werd mal sehen ob sich was ergibt

Grüße Lukas

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe nun ein sehr Interressantes Angebot für ein Oszi bekommen,
leider ist mir nicht ganz klar ob das oszi einwandfrei funktioniert,
Ich habe den Verkäufer gebeten, er solle mir ein Foto machen an welchem 
der Tastkopf am Kaliebrirungsausgang angeschlossen ist, leider ist das 
Bild am Oszi kein Rechteck(wie es eigentlich sein sollte) ist am Oszi 
irgendwas falsch eingestellt oder Tastkopf falsch abgeglichen oder Elkos 
kaput?

Oszi: Hameg 203-7
Bild: siehe Anhang

könnt ihr auch das bitte mal Anschauen und ev. Tipps zur behebung geben 
oder was auch immer da sonnst sein kann?

Grüße Lukas

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

als erstes könntest du mal den Teilschalter in einen gescheiten 
Messbereich stellen.

Gruss,
Bernd

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernd
Das Oszi habe ich noch nicht Zuhause sonnst hätte ich schon längst 
herumprobiert

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...

Hold off ganz nach links drehen,
Triggerung auf AC,
und schauen das x5 nicht gedrückt ist

Bernd

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schaut so aus als wär' auf auf dem bild alles korrekt für kalibrierung 
eingestellt. (siehe handbuch seite M8)

sag' dem verkäufer er soll den tastkopf abgleichen. dazu am tastkopf mit 
einem abgleichbesteck das rote rädchen drehen. wenn das nicht 
funktioniert, einen neuen tastkopf nehmen. wenns dann auch nicht geht 
ist was faul.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum schrieb:
> schaut so aus als wär' auf auf dem bild alles korrekt für kalibrierung
> eingestellt. (siehe handbuch seite M8)

Aha. Sieht auf dem Bild aber leider so aus das der Eingangswahlschalter 
viel zu empfindlich gestellt ist.


>
> sag' dem verkäufer er soll den tastkopf abgleichen. dazu am tastkopf mit
> einem abgleichbesteck das rote rädchen drehen. wenn das nicht
> funktioniert, einen neuen tastkopf nehmen. wenns dann auch nicht geht
> ist was faul.

Da kann er lange mit dem  Abgleich justieren oder  den TK wechseln. Das 
bringt hier GAR NIX.

Ja, hier ist was faul: Das Scope ist zu empfindlich eingestellt. Korrekt 
wäre die Position 50mV/cm.

@ TE: Wenn Dir ein Verkäufer ein derartiges Foto schickt, deutet das 
darauf hin das er mit dem Gerät kaum gearbeitet hat und auch wohl sonst 
kaum Ahnung hat -- sonst würde ihm ein solcher Lapsus nicht unterlaufen.

Seriöse kompetente Verkäufer fotografieren da ein ordentliches 
Rechteck-Signal.

hth,
Andrew

Autor: Michael Haberler (mah)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würde  jedenfalls preislich erträgliche Rückgabemöglichkeit 
sicherstellen, nicht alles findest Du auf einem Foto vom Rechteck-Signal

ich hatte ein gebrauchtes HP54645 erstanden, das ist soweit ok, hat aber 
auf Kanal 1 Probleme zu triggern

-Michael

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andrew Taylor: in meinem handbuch zum 203-7 steht auf seite M9 5mV. 
auch beim 205-2 steht 5mV.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@zwieblum,

dann aber bitte auch Tastkopf auf 10:1 und an den Calibratorasugang mit 
0,2V (und nicht wie auf dem Bild an 2V).

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum schrieb:
> @Andrew Taylor: in meinem handbuch zum 203-7 steht auf seite M9 5mV.
> auch beim 205-2 steht 5mV.

@Zwieblum:
Du mußt auch alles im Handbuch lesen und nicht nur das zitieren was Dir 
reinpaßt.

Siehe dazu auch Beitrag von Bernd.

Alternativ hilft einfaches Denken -- und sich mal das Bild anschauen was 
uns der TE reingeheftet hat.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wieder die seite M9:

1:10 tastkopf auf 0.2V,
1:100 tastkopf auf 2V

was es für ein tastkopf ist kann ich am bild nicht erkennen. würd' mich 
aber wundern wenn das der besitzer falsch gemacht hat.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum schrieb:
>
> was es für ein tastkopf ist kann ich am bild nicht erkennen. würd' mich

Dort sieht man: Ist der Standard Hameg 10:1 vs. 1:1 TK.


> aber wundern wenn das der besitzer falsch gemacht hat.

Wenn der Besitzer mit dem Scope umzugehen wüßte, würde er solche Bilder 
nicht verschicken.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ei schau, hast recht, der 1:100 war der rote :-)

hab's mal grad bei meinem 203-7 ausprobiert, er muss trotzdem mit den 
aktuellen einstellungen am oszi über den drehregler am tastkopf bei 1:10 
ein rechtecksignal darstellen können. zeitbasis und wieviel mV/cm ist 
egal. .... außer es ist was defekt.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum schrieb:
> ei schau, hast recht, der 1:100 war der rote :-)

So iss dass manchmal. Aber es ist nicht immer  der rote Hameg-TK der 
100:1, wenn man a bisserl Ahnung von Hameg Komponenten hat weiß man das.

>
> hab's mal grad bei meinem 203-7 ausprobiert,

Dein Hameg ist nicht sein Hameg. Dein Test ist also wenig aussagekräftig 
für seinen Kauf..

> er muss trotzdem mit den
> aktuellen einstellungen am oszi über den drehregler am tastkopf bei 1:10
> ein rechtecksignal darstellen können.

Nein. Mit den dort abgebilteten Einstellungen übersteuert er den 
Eingangsverstärker um den Faktor 5. In Stellung 1:1 des umschaltbaren TK 
um den Faktor 50.

> zeitbasis und wieviel mV/cm ist
> egal. ....

Nein, ist eben NICHT beliebig egal.
Nun glaub es doch endlich.

> ... außer es ist was defekt.

Wenn am Scope was defekt ist, ist's noch schlimmer.
Aber auch wenn alles ok ist, kommt mit der Einstellung auf dem Bild eben 
der angezeigte Murks raus.

Oder in einem Satz:

So bringt das Bild dem Interessente keine Info ob das Scope ok ist.
Er kann sich den Kauf also (ER)SPAREN.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das hat zwar mit dem oszi oben nichts mehr zu tun aber mich 
interessiert's trotzdem:

> [...] Mit den dort abgebilteten Einstellungen übersteuert er den
> Eingangsverstärker um den Faktor 5. In Stellung 1:1 des umschaltbaren
> TK um den Faktor 50.  [...] Nein, ist eben NICHT beliebig egal. Nun
> glaub es doch endlich.

"glauben" beweist nichts.

also du sagst der eingangsverstärker übersteuert. schön. das muss sich 
nachweisen lassen. z.B. sollte ein testkopf, der mit dieser 
übersteuerten einstellung kalibriert wurde nach dem ändern der 
einstellung auf "ideal" nicht mehr kalibriert sein, oder? oder anders 
rum, kalibriert mit falscher einstellung != kalibriert mit richtiger 
einstellung. das stimmt aber nicht. beide ergebnisse sind ident. 
probier's aus.

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@zwieblum,

"zeitbasis und wieviel mV/cm ist egal"

Echt stark. Lies dir einfach den entsprechenden Abschnitt auf Seite M8 
nochmal durch. Es ist eine Kleinigkeit den Teilerschalter in den 
richtigen Bereich zu stellen, den entsprechenden Kalibratorausgang 
passend zum Tastkopf zu nehmen und die Zeitbasis vernüftig einzustellen. 
Warum du unbedingt den Abgleich bei übersteuertem Eingangsverstärker 
machen willst, verstehst auch nur du.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es ist eine Kleinigkeit den Teilerschalter in den
> richtigen Bereich zu stellen

na dann mach das doch mal auf dem bild, meister superschlau.

> Warum du unbedingt den Abgleich bei übersteuertem Eingangsverstärker
> machen willst, verstehst auch nur du.

wenn der übersteuerte eingangsverstärker am bild oben schuld ist, dann 
muss sich das bei einem baugleichen gerät reproduzieren lassen. tut es 
aber nicht. also ist die aussage falsch. was aber noch immer keine 
aussage darüber trifft, ob der taskopf nicht kalibriert ist oder das 
oszi kaput ist.

genauer ist die aussage von weiter oben:

> Da kann er lange mit dem  Abgleich justieren oder  den TK wechseln. Das
> bringt hier GAR NIX.

einfach falsch weil sie sich nicht reproduzieren läßt. genauer, sie läßt 
sich mit einem funktionierenden 203-7 falsifizieren.

euer verhalten erinnert mich an gewisse hotlines ....

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum schrieb:
>
> genauer ist die aussage von weiter oben:
>
>> Da kann er lange mit dem  Abgleich justieren oder  den TK wechseln. Das
>> bringt hier GAR NIX.
>
> einfach falsch weil sie sich nicht reproduzieren läßt.

Meine obige Aussage bedeutet (wenn man sie richtig liest und  nicht wie 
Du aus dem Zusammenhang reißt), das sich mit dem Bild nicht entscheiden 
läßt ob das Scope defekt ist. Darum ging es dem TE.

> genauer, sie läßt
> sich mit einem funktionierenden 203-7 falsifizieren.

Nö. Nur weil es an einem ging, sagt das nix Generelles über andere 203-7 
aus.
Wenn ich das Experiment an meinem funktionierendne 203-7 wiederhole, 
zeigt das Scope bei Übersteuerung ebenfalls schlicht Murks an.

Wir können das jetzt beliebig wiederholen bei anderen Bestizern von 
203-7, und ggfs. einen Mehrheitsentscheid per  DSDS-Voting einführen . 
Alternativ ÖSDS *)



>
> euer verhalten erinnert mich an gewisse hotlines ....

Scheint Du rufst dort beständig an.

Dein Verhalten zeugt dagegen von fehlendem intellektuellen Zugang.
Du bist schlicht kognitiv zu früh abgebogen.


hth,
Andrew

*) DSDS Deutschland Sucht Das Superscope

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur weil es an einem ging, sagt das nix Generelles über andere 203-7
> aus. Wenn ich das Experiment an meinem funktionierendne 203-7
> wiederhole, zeigt das Scope bei Übersteuerung ebenfalls schlicht Murks
> an.

mit anderen worten, du vermutest das, aber du weißt es nicht.

na ja, da hat wohl jeder einen anderen zugang.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum schrieb:
>> Nur weil es an einem ging, sagt das nix Generelles über andere 203-7
>> aus. Wenn ich das Experiment an meinem funktionierendne 203-7
>> wiederhole, zeigt das Scope bei Übersteuerung ebenfalls schlicht Murks
>> an.
>
> mit anderen worten, du vermutest das, aber du weißt es nicht.

Die deutsche Sprache ist zwar nicht ganz leicht, doch oben steht 
eindeutig das hier keine Vermutung sondern Wissen die Quelle der Aussage 
ist.

Stell Dich nicht noch dümmer als es den Anschein hat.

>
> na ja, da hat wohl jeder einen anderen zugang.

Tja, Du leider keinen.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da oben steht "wenn". konditional. also hast du das experiment nicht 
durchgeführt.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum schrieb:
> da oben steht "wenn". konditional. also hast du das experiment nicht
> durchgeführt.

Ja, nee, iss klar.

Sieht so aus das Du weder viel von Scopes noch von der deutschen Sprache 
verstehst ;-)

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
duden.de:
   Bedingung, Vorbehalt, Einschränkung:

http://de.wiktionary.org/wiki/Wenn :
   Bedeutungen: [1] Einschränkende Bedingung


dir wurde schon an anderer stelle von anderen empfohlen dass lesen 
bildet :-)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> zwieblum schrieb:
>> da oben steht "wenn". konditional.

Wurde nicht bezweifelt.


>> also hast du das experiment nicht
>> durchgeführt.

Ist eine von Dir fehlerhaft durchgeführte und durch nichts in der 
deutschen Sprache belegte Interpretation.





> dir wurde schon an anderer stelle von anderen empfohlen dass lesen
> bildet :-)

Ist zwar eine völlig sinnfreie Aussage von Dir, hat aber den Vorteil das 
sie nix zum Thema beiträgt und den Thread expandiert.
Und zeigt, dass Du Deine bei Dir vorhandendene Einbildung mit  bei Dir 
nicht vorhandener Bildung verwechselst.

Hilft aber sicher dem TE, Dein am Anfang des Threads gemachtes Angebot 
zum Verkauf Deiner Hameg-Scopes sowie die Qualität der von Dir 
veräußerten Geräte richtig zu bewerten.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
probierem wir es einmal mit elementarer logig:

> Wenn ich das Experiment an meinem funktionierendne 203-7
> wiederhole, zeigt das Scope bei Übersteuerung ebenfalls schlicht Murks
> an.

wenn [bedingung] dann [ergebnis].

nur triffst du nirgends die ausage [bedingung] = wahr.

dämmerts?

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum schrieb:
> probierem wir es einmal mit elementarer logig:
>
>> Wenn ich das Experiment an meinem funktionierendne 203-7
>> wiederhole, zeigt das Scope bei Übersteuerung ebenfalls schlicht Murks
>> an.
>
> wenn [bedingung] dann [ergebnis].
>
> nur triffst du nirgends die ausage [bedingung] = wahr.
>
> dämmerts?

Es hat allen übrigen Mitlesern schon gedämmert. Nur bei Dir ist stete 
Nacht.

Es ist allen Mitlesern lange klar das eben jenes beschriebene 
Experiment durchgeführt  wurde (= ich tat es).

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL das war eine schwere geburt. ob's stimmt sei dahingestellt.

es stellt sich jetzt trotzdem die frage woraus du dein wissen ziehst, 
dass das oszi - sofern es korrekt funktioniert - in dieser einstellung 
übersteuert. davon steht nichts im handbuch, herr ingenieur.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kann mich nur anschliessen... der wuerde mir so nen Bild 
schicken ich glaube dann wuerd er mir die Entscheidung, das Teil zu 
kaufen, doch recht einfach machen. Zumal mir selbst 150EUR (ich nehme an 
das war so die Preisregion) fuer die alte Gurke immernoch zuviel 
erscheint, aber da moegen sich die Geister scheiden. Fakt ist dass 
dieses Bild einen gewissen Rueckschluss auf den Umgang mit dem Teil 
gibt.

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Lukas
Das Oszi das du kaufen willst könnte defekt sein, meist sind bei den
alten Geräten Elkos trocken, bei Oszis können aber auch andere Sachen
defeekt werden/sein.
Da das Hameg 203-7 schon etwas älter ist, solltest du nicht mehr
allzuviel invistieren, wenn es einwandfrei funktioniert (also nur ein
Einstellungsfehler ist) wären in meinen Augen 100€ angemessen,
aber wenn du noch Reperaturen machen musst, kann das sehr schnell teuer
werden. Ich würde für ein tw. defektes Hameg 203-7 nicht mehr als 70€
zahlen.

lg
Andreas

PS: Lass dir nicht alles andrehen und lass dich nicht übern Tisch
ziehen...

Autor: Lukas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche immer noch ein Oszi,
wie oben beschrieben ist keins zum hergeben?

Grüße Lukas

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Grundig CO-30 2 Kanal 30MHz, für 180 Euro inklusive Versand nach 
Österreich.

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Andrew,
leider finde ich über dieses Oszi rein gar nichtsim Internet, und über 
den Preis müssten wir auch noch reden...
Bitte schick mir Irgendwelche Manuals oder so was über das Oszi...


Grüße Lukas

Autor: Gast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen C1-134 übrig, ein modernes russisches Gerät
das hier problemlos bis 40 MHz triggert und ausschließlich
mit bekannten Bauteilen aufgebaut ist (OPV, 555 im
Hochspannungstransverter, 78xx fürs Netzteil u.s.w.)
Das Gerät ist fast unbenutzt, zwei ordentliche auf den
jeweiligen Kanal abgestimmte Tastteiler 10:1 sind nat. dabei.

Das Gerät wird auch jetzt noch produziert, also kein Schrott
von gestern und absolut kein Spielzeug.

http://www.ruspribor.ru/oscilloscop.htm

9cm x 7cm großer Sichschirm mit allen Möglichkeiten
der Signalkopplung und Triggerung die auch große und teuere
Geräte haben. dabei ist es aber nur 24cm breit, 12cm hoch und
30cm tief.
Die Röhre wird mit 8kV betrieben, dadurch scharfes und helles Bild.

Bei Bedarf mach ich gern bessere Bilder vom Betrieb.
Alles weitere gern per Mail.

Autor: Messknecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie viel soll das Stück denn kosten?

(Allerdings ist das auf der Seite nur bis 35 MGz angegeben.)

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der VK sprach ja auch von Triggerfähigkkeit seines Gerätes, nicht von 
der Bandbreite auf die Du nach lesen des weblinks abzielst.

Autor: Lukas B. (lukas-1992) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche immer noch Oszi

Autor: Daniel Frank (franky55555)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Ich werde das Angebot von  zwieblum nun doch nicht annehmen weil ich 
gestern ein Oszi bekommen habe.

Trotzdem vielen Dank für das Angebot und dass du dir so viel Mühe 
gegeben hast (mit den Bildern und so)!

Ich denke dass sich jemand anderer finden wird, der das Angebot annimmt.

MfG

Autor: Simon Zentgraf (strahleman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte hier ein PM3055 von Philips, das ich abgeben könnte. Das Gerät ist 
soweit voll funktionsfähig und hat keinerlei Defekte. Es ist ein 50MHz 
Oszi mit 2 Kanälen. Dazu habe ich noch einen Tastkopf sowie eine 
ausführliche Dokumentation samt Schaltplan.

Preis habe ich keinen festen im Kopf. Ich dachte so an 150Euro, weiss 
aber nicht, ob das Oszi noch so viel Wert ist.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du es nicht gelesen: Der TE ist doch bereits versorgt.

Also mach doch einfach einen NEUEN Thread auf wenn Du was verkaufen 
möchtest.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wozu? ist doch ok wenn alle, die ein oszi suchen oder abgeben wollen 
hier reinschreiben.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwieblum schrieb:
> wozu?

Weil es möglicherweise übersichtlicher wird wenn man es in verschiedene 
Threads trennt?
Und sich nicht erst hier durch über 70 Beiträge lesen muß?
Sondern gleich am Betreff sieht: "(V) pm3055 50 MHz 2 Kanal Oszi"?

Stimmt, das wäre wirklich zu einfach.

> ist doch ok wenn alle, die ein oszi suchen oder abgeben wollen
> hier reinschreiben.

Ja, nee, iss klar.

Autor: Torsten F. (tnetwork)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> Wo wir gerade bei ganz alten Teks sind: Evtl hätte ich ein 545B
> (funktionstüchtig) plus Ersatzteilträger (Röhre vorhanden aber hat
> Geometriefehler, ein paar Teile fehlen) plus einem def. 555 mit NT und
> NT-Kabel plus CA, L und D zu verschenken, nur komplett an SAH Raum MG/D.
> An einsatzwillige Bastler, nicht an Röhrenausschlachter - ausschlachten
> könnte ich die auch selbst, sogar vieles daraus gebrauchen.

Hallo Faustian,

steht das Angebot noch? Da ich Oszi-Neuling bin kannst du mir direkt 
zeigen, wie man das TEil bedient. Oder wäre es völlig "Oversized" für 
nen Neuling? Arbeite in Mönchengladbach und könnte  vorbeikommen. Schick 
mir mal ne Mail

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten F. schrieb:
>> Hallo Faustian,
>
> steht das Angebot noch? Da ich Oszi-Neuling bin kannst du mir direkt
> zeigen, wie man das TEil bedient. Oder wäre es völlig "Oversized" für
> nen Neuling? Arbeite in Mönchengladbach und könnte  vorbeikommen. Schick
> mir mal ne Mail



Ist völlig oversized für Dich.

Aberdie 600 bzw 1050 Watt Leistungsverbrauch des 545B bzw. des 555 werde 
nDich begeistern.
Hält im Winter die Bastelbude schön warm.

Schau Dich nach Tektronix 434 oder 475  um, da hast Du mehr von (und 
auch im Sommer eine kühlen Raum ;-))

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.