mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wer kann 100pin TQFP Chip tauschen?


Autor: Christian J. (elektroniker1968)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich mein schönes LPC2368 Board grad getoastet habe (vermutlich 
fehlende Masse an einem 5V Peripheriegerät) und der Chip superheiss wird 
die Frage: Wer kann in seiner Firma mit den entsprechenden Werkzeugen 
einen neuen LPC2368 drauflöten? Wenn es schiefgeht ist es nicht soooo 
schlimm, kaputt ist das Board sowieso. Das Dummem ist eher die 
Lieferzeit von 4 Wochen aus China für eines neues. Den LPC2368 würde ich 
schon irgendwoher besorgen.

Bitte per PN melden, ich würde das Board dann morgen sofort losschicken. 
Über Preis werden wir uns schon einig, nur sollte es den Neupreis (45€) 
nicht übersteigen.

Gruss,
Christian

Die Boards gibt es übrigens auch hier für den gleichen, niedrigen Preis:

http://www.steitec.de/arm-c-1.html

Das LPC2214 schaut seh nett aus, auch das Cortex M34 für 39€ ned 
schlecht.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
handhochheb - Ich kann sowas.. :-)

(Gebe aber keine Garantie, wenn widererwarten doch was schiefgehen 
sollte..)

Autor: Christian J. (elektroniker1968)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu spät..... ist Schrott :-) Der Chip ging selbst mit einem 80W 
Klemptner Lötkolben nicht runter, so fest war der geklebt. Sieht jetzt 
aus wie ein verkokelter Haufen Elend, klebt aber immer noch. Friede 
seiner Asche.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was machst du nun mit dem Board?  :)

ich würde für dich gerne die "Entsorgung" übernehmen.. ;)
(..oder hat die Leiterplatte zu sehr leiden müssen?)

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stellt sich die Frage: Warum fragst du nach Hilfe und bruzzelst dann 
selbst völlig unwissend rum? Verstehe ich nicht. Ist auch mit 
Hausmitteln ganz passabel machbar. Nun ja...

Autor: Helmut (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wiseo hast du keinen Heißluft-Fön zum Auslöten genommen?
Nur so als Tipp fürs nächste Mal.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian J. schrieb:
> Zu spät..... ist Schrott :-) Der Chip ging selbst mit einem 80W
> Klemptner Lötkolben nicht runter, ...

Eine Hilti hätte es sicher auch getan... ich meine, das Board zu
demolieren.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Helmut:
Bei meinem Brötchengeber sind Heißluft-Geräte tabu. Die richten mehr 
Schaden an, als Sie gut machen.. :(

Wir machen das immer so, das die Leiterplatte (je nach bestückten 
Bauteilen) auf 80-120Grad vorgeheizt werden und dann mit einer passenden 
Entlötzange abgehoben werden. Das dauert max. 2-3 Sekunden.

Autor: Christian J. (elektroniker1968)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Fön ging es nicht, da kokelte alles drumherum an, der Chip ging 
selbst nicht mit einem 450 Grad heissen Kolben (Marke 
Dachrinnen-Brenner) runter, jetzt wo es kalt ist habe ich den 
abgemeisselt, war grossflächig verklebt. Ich habe schon viele smd 
abgelötet aber sowas habe ich noch nicht erlebt, vermutlich hitzefester 
Kleber wie man ihn für Bremsbacken benutzt, bis 1800 Grad haltbar. naja, 
49€ für die Tonne, der Rest ist unbrauchbar.

Falls sich jemand dafür interessiert: http://www.steitec.de

Gibt es alles hier zu kaufen, ich werde da erstmal morgen Grosseinkauf 
machen, ist wie Weihnachten :-)

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hobbybastler- Methode: Alle Pins mit einem Skalpell amputieren, Body 
entfernen und Pin für Pin auslöten. Lot entlitzen, neuen IC drauflöten.
Eigentlich recht einfach, und durchaus bezahlbar ;-)

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael X. schrieb:

> Die Hobbybastler- Methode: Alle Pins mit einem Skalpell amputieren, ...

Dürfte nicht Abtrennen mit 'ner Diamantscheibe weniger risikobehaftet
für die darunter liegenden Leiterzügen sein?

Autor: Free Willy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pin für Pin erwärmen und hochbiegen.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht mit Trennscheibe, man muss halt aufpassen.

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, es ist nun Zeit, ein Bild vom Rest in den Kunstwerke-Thread 
zu stellen.

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach nen dünnen draht unter dem Käfer durchschieben, Pins an einer 
seite Heiss machen und den Draht da durchziehen => Alle Füsse einer 
seite in einem Zug von der Platine getrennt; Das ganze 4x (jede Seite) 
und der Käfer fällt ab.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kleber geht davon aber immer noch nicht ab...

Autor: Christian J. (elektroniker68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Der Kleber geht davon aber immer noch nicht ab...

Endlich einer, ders kapiert hat......

(Normalerweise mache ich sowas mit dem Drehmel, Trennscheibe aufsetzen 
und ganz langsam durch, den Rest mit einem Lötkolben abwischen.) Da der 
LPC2368 aber einzeln schon bald soviel kostet wie eine neue Platine 
lohnt sich das nicht)

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach doch bitte mal ein Bild von dem Opfer.  :)
Würd mich brennend interessieren, wie das jetzt aussieht..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.