mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MEGA8515 statt 8515 einfach zu blöd.


Autor: Oliver Behrens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

es wurde zwar schon viel zu dem Thema gepostet, aber scheinbar haben 
mich die ganzen Infos einfach nur verwirrt... und nun sehe ich viele 
Bäume, aber finde irgendwie den Wald nicht...

Habe ne Schaltung mit einem AT90S8515. Den AT90S8515 programiere ich 
über das STK 500, in dem ich den 6 poligen Stecker der ISP einfach an 
den ISP-Anschluß auf meiner Platine stecke.

Funktioniert alles Problemlos.

Nun möchte ich anstelle des AT90S8515 den MEGA8515 in die Schaltung 
einsetzen und programmieren. AVR Studio gibt jedoch immer die 
Fehlermeldung aus, dass der ISP Takt nicht zum Chiptakt passt.

Auf der meiner Platine wird der Mega mit einem externen Quarz mit 4 MHZ 
bespeist.

Habe nun versucht, die Fuses des Mega zu setzen. Allerdings erscheint 
hier schon die Fehlermeldung mit dem 1/4 Takt...und für mich die Frage, 
was ich den nun genau bei den Fuses im AVR Studio einstellen muß mit 
einem 4MHZ Quarz. Ext. Crystal ist ja noch klar. Aber ist es ein "LOW" 
oder ein "Medium" oder ein "High" Frequenz Crystal und was meint die 
Angabe "Startup Time"?

Muß ich zusätzlich noch die CKOPT Fuse aktivieren, um den ext. Quarz zu 
nutzen?

Gibt es sonst noch was zu beachten, um das Programm einzuspielen?

Vielen Dank für Eure Hilfe!!

Oliver Behrens

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn es ein neuer Mega8515 ist, läuft der mit seinem internen Oszillator 
mit 1MHz. Also ISP-Takt auf weniger! als 250kHz setzen.

Dann erstmal dies ID lesen ob er erkannt wird.
Fuses auf ext. Crystal High Frequency, Startup-Time auf die längste, 
stört normalerweise nicht.
CKOPT sollte bei 4MHz nicht nötig sein, schadet aber erstmal auch nicht 
die zu setzen.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst die ISP-Frequenz vom Programmer runterstellen und erst dann 
kannst du die Fuses programmieren.

Der Mega-Controller taktet ab Werk intern und die aktuell eingestellte 
ISP-Frequenz ist höher als 1/4 des internen Taktes (1 oder 2 MHz).

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Oliver Behrens (Gast)

>einsetzen und programmieren. AVR Studio gibt jedoch immer die
>Fehlermeldung aus, dass der ISP Takt nicht zum Chiptakt passt.

Was wohl daran liegt, dass der Mega8115 vom Werk aus mit dem internen 
1MHZ RC-Oszillator läift, und nciht wie ein klassicher 8515 mit dem 4 
MHz Quarz.

Muss du die AVR Fuses ändern, aber vorher mit <250kHz arbeiten.

MFG
Falk

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, wahrscheinlich arbeitet der Mega8515 auf mit default 1MHz intern wie 
die anderen Megas. Weiss ich nicht, musst du im Datenblatt nachschauen. 
Wenn ja, erstmal ISP-Frequenz auf 128kHz setzen und dann die fuse-Bits 
programmieren.
ext. crystal, medium freqeuncy, ckopt würde ich erstmal wählen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.