mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lüfter Tachosignal in Gleichspannung umwandeln. Hilfe bei Berechnung.


Autor: Stefan M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe bei meinem Beamer, einen 60 mm Lüfter getauscht. Der neue ist 
ein Papst Lüfter. Nun kommt mein Beamer allerdings mit dem neuen 
Tachosignal nicht zurecht, was auch klar ist, da dieser wesentlich 
langsamer dreht. Das Tachosignal kann mit GND gebrückt werden, so dass 
der Beamer trotzdem funktioniert, allerdings geht mir dann die 
Lüfterüberwachung verloren.

Ich möchte nun das Tachosignal vom Papst Lüfter, in Gleichspannung 
umwandeln, bzw. glätten umso einen Transistor ansteuern zu können, der 
GND durcschaltet wenn ein Tachosignal kommt, also der Lüfter dreht.

Nach meinen jetzigen Recherchen habe ich herrausgefunden, dass zur 
Glättung des Tachosignals eine Tiefpass Schaltung nötig ist mit einem 
Kondensator und Widerstand, liege ich hiermit richtig ?

Mein Problem besteht nun in dem Berechnen, des Kondensators, des 
Widerstands und des Basiswiderstands des Transistors. Mit den 
Grundlegenden Formeln bin ich vertraut, jedoch macht mir die Auswahl der 
Werte Probleme (z.b. hfe beim Transistor). Über Hilfe wäre ich dankbar.

Technische Daten des Lüfters:
V=12V
I=0,1A
Umdrehungen pro Mintute: 4100
Tachosignal: Rechtecksignal 2 Pulse pro Umdrehung.

Danke im Voraus und Gruss Stefan

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine korrekte Messung funktioniert über ein Monoflop, dass vom Impuls 
des Tachos getriggert wird, einem Tiefpass und einem (einstellbaren) 
Komperator.

Es gibt aber bestimmt eine relativ einfache Schaltung, die Deine 
Ansprüche hinreichend erfüllt - hier sind meines Erachtens aber ein paar 
Versuche angesagt.

Im Prinzip musst Du mit den Impulsen einen Elko "schneller" laden, als 
die Ladung über den Baiswiderstand in den Transistor abfliesst.

Nimm Dir ein Labornetzteil und den Lüfter, schliesse die Schaltung 
permanent und den Lüftermotor über einen Schalter an.

Klemm eine LED mit Vorwiderstand zwischen Kollektor und +12V.

Schalt den den Motor ein, beobachte die LED.
Schalte den Motor aus, beobachte die LED.

Schaltet diese schnell genug aus?

Versuche mal 10k auf 10µF-Elko gegen GND und 10k Basiswiderstand.

Otto

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Transistor natürlich NPN (z. B. BC 547B) Emitter an GND

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.