mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Analoges Signal umwandeln aber wie?


Autor: Hans Ganz (Firma: ACC) (karlos5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

ich stehe gerade ziemlich auf den schlauch, weil es wahrscheinlich sehr 
einfach ist und ich komm einfach nicht drauf. es geht um ein analoges 
signal dass ich einlese.

Es handelt sich dabei um ein Distanzsensor:

dieser hat einen analogen ausgang: 2 bis 10 Volt für 100mm bis 200mm.

Wenn ich die spannung am ausgang messe und den distanzwert am display 
des Sensors beobachte, so hat er beispielsweise diese werte:

2Volt = 200mm

4Volt = 150mm

usw.

nun möchte ich diese ausgangsspannung in die distanzgrösse unter einem 
simulationsprogramm umwandeln aber klappt irgendwie nicht.

über einen proportional faktor klappts nicht. wisst ihr wie man das 
machen könnte? bzw welche mathematischer zusammenhang dahinterstekct? 
das es linear ist sehe ich auch aber dennoch habe ich das gefühl 
irgendwas nicht berücksichtigt zu haben...


grüse

Autor: Ahem (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zunächst einmal hast Du nicht geschrieben, woran Du merkst, das es 
"nicht klappt". Als Fehlerbeschreibung ist das zu allgemein um helfen zu 
können.

>welche mathematischer zusammenhang dahinterstekct?
Deine Fragen sollte sich aber aus dem Datenblatt beantworten lassen.

Autor: PJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linear sieht es nicht aus, die die 4V mit ihren 150 mm nicht in der 
Mitte zwischen 2 und 10 V liegen.

Vielleicht ist es umgekehrt proportional?

Mache Dir doch einfach mal eine kleine Skizzengrafik mit 10 Messwerten, 
dann wird's wahrscheinlich klingeln.

Autor: PJ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte auch "umgekehrt proportional zum Quadrat des Abstands" sein.

Autor: Lamma (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

könnte man nicht eine Tabelle anlegen? Bei Programmstart bzw. Messung 
einmal Kalibrieren, dann hast du auch eine Temperaturdrift raus, wenn 
ich mich nicht Irre?!

Viele Gruße
Lamma

Autor: Thomas S. (tsalzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es denn mit einer Wertetabelle?

Aber bitte ein paar Stützwerte mehr als drei.

Eintragen in Diagramm, dann posten und neu nachdenken.

guude
ts

Autor: Gast3 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eintragen in Diagramm, dann posten und neu nachdenken.


FALSCH!!!!!


Erst neu nachdenken, dann posten.


Gast3

Autor: Wolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Sensor sogar ein Display hat, kann er bestimmt mit "teach in" 
eingestellt werden, dann brauchst Du seine Dokumentation.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.