mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Erfahrungen mit 5V->3,3V für SD-Card


Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich stehe vor dem Problem einen AVR, der wegen der Taktfrequenz zwingend 
mit 5V betrieben werden muss, an eine SD-Card anzuschließen. Es wird 
also nötig sein, die Signalpegel auf 3,3V herunter zu setzen. Ich habe 
hier im Forum die verschiedensten Lösungen gesehen, wer hat mit welcher 
welche Erfahrungen gemacht? Oder hat eine Meinung dazu?

1) Spannungsteiler mit Widerständen im kOhm Bereich (Soll Probleme bei 
höheren Frequenzen geben)
2) Widerstand und 3,9V Zenerdiode gegen Masse (Möglicherweise 
Überspannung an den Eingängen?)
3) Widerstand und Schottkydiode an 3,3V (Führt zu Spannung > VCC an den 
Eingängen der SD-Card)
4) 74HC4050 mit 3,3V betrieben und 5V am Eingang (aber lt. Datenblatt 
nicht erlaubt)
5) 74VLC245A (Wohl schwer zu bekommen)
6) Lösung mit NMOS und 3,3V Pullup (siehe Anhang)

Vielen Dank für eure Kommentare

Gruß, DetlevT

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>4) 74HC4050 mit 3,3V betrieben und 5V am Eingang (aber lt. Datenblatt
>nicht erlaubt)

Ging bei mir  ohne Probleme. Und ist lt. Datenblatt ausdrücklich 
erlaubt.

MfG Spess

Autor: Oliver Dippel (unixconf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Detlev,
> 1) Spannungsteiler mit Widerständen im kOhm Bereich (Soll Probleme bei
> höheren Frequenzen geben)
Stimmt, funktioniert, gibt aber probleme mit hohen SPI-Taktraten

> 2) Widerstand und 3,9V Zenerdiode gegen Masse (Möglicherweise
> Überspannung an den Eingängen?)
warum keine 3.3V-Zenerdiode ???

> 3) Widerstand und Schottkydiode an 3,3V (Führt zu Spannung > VCC an den
> Eingängen der SD-Card)
> 4) 74HC4050 mit 3,3V betrieben und 5V am Eingang (aber lt. Datenblatt
> nicht erlaubt)
> 5) 74VLC245A (Wohl schwer zu bekommen)
> 6) Lösung mit NMOS und 3,3V Pullup (siehe Anhang)

Habs auch schon mit einem SN74LS244N laufen gehabt,
funktioniert !!!
Und den gibt es bei Reichelt.

DBD
 Olli

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@spess53
Dann hatte ich wohl ein Datenblatt der falschen Firma. Dann werde ich 
das wohl einmal ausprobieren.

@Oliver Dippel
Die Spannung einer Zenerdiode hängt vom Strom ab. Die Nominalspannung 
erreicht sie erst beim Maximalstrom, bei kleineren Strömen ist dieser 
Wert niedriger (Habe ich wegen einem vergleichbaren Problem mit der 
USB-Schnittstelle herausgefunden)

Gruß, DetlevT

Nachtrag:
@spess53
Ich hatte das falsche Datenblatt! Der Baustein von Philips ist 
jedenfalls so spezifiziert, wie du gesagt hast.

Danke!

Gruß, DetlevT

Autor: Avr Nix (avrnix) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74LS07 ist Mit einen OC Ausgang. Den kannst du dann mit einen R an +3,3V 
hängen

http://comwebnet.weimars.net/forum/attachment.php?aid=231

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Es gibt auch noch eine 'Nobelvariante': ST2378 (bei CSD erhältlich).

MfG Spess

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@AVRnix
Bekommt man den irgendwo?

@spess53
Wäre wohl zu nobel. Was den 74HC4050 betrifft: Es gibt einen Unterschied 
zwischen Philips (Vin <= 16V) und SGS Thompson (Vin <= VCC+0.5V). Jetzt 
muss man nur noch herausfinden, von wo die Versandhändler ihre ICs 
haben...

Die Sache ist auch die: Ich bekomme sonst alles bei Reichelt. Wegen der 
Versandkosten ist das auch ein Punkt für oder gegen sie eine oder andere 
Lösung.

Gruß, DetlevT

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MAX3392 bei Farnell

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

danke erst einmal für eure Hilfe.

Für den Fall, dass irgendwann dieselbe Frage hat, hier noch ein 
Nachtrag:

Der 74HC4050 erlaubt auch bei SGS Thompson eine Eingangsspannung von bis 
zu 15V - sagt das aktuelle Datenblatt auf deren Homepage. Das 
Datenblatt, was man bei Reichelt geliefert bekommt, ist veraltet.

Aus meiner Sicht ist das für meine Zwecke die ideale Lösung.

Gruß, DetlevT

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Datasheet von SGS ist einem copy-and-paste Fehler zum Opfer 
gefallen, denn in der Beschreibung vorne steht es richtig drin. Die 
Ratings/Conditions wurden offenbar von den üblichen 74HC unangepasst 
übernommen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.