mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik brauche 30 kHz für IR-Sensor! wie?


Autor: Christoph Peters (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe den Infrarotsensor TSOP1730.
der erkennt ein IR-licht, das mit 30kHz pulsiert. ich benötige also
eine schlatung mit der ich möglichst genau 30 kHz erzeugen kann um eine
IR-LED daran anzuschließen. dann funktioniert das mit dem IR-Sensor
auch.

Ich habe gedacht, ich könnte das mit nem NE555 machen, hab ich aber
noch nicht hinbekommen. geht das eifacher? mit nem avr z.b.?
brauch ne schaltung, weiß nicht weiter.

danke im voraus
christoph

Autor: wolli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt doch auch funktionsgenerator ics wenn ich mich nicht irre..damit
solltest du die 30KHz erzeugen können.
beim 555 ist das prob das die high (oder auch low) phase länger dauert
als die andere. trotzdem mal ein link:
http://home.berg.net/opering/projekte/33/

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einfach einen AVR, z.B. Tiny26 und dann T1 mit "clear on compare"
und "toggle Pin on compare".


Peter

Autor: Christoph Peters (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe hier noch einen mega8!
den kann ich sicher auch nemen oder? 16 mhz dran und dann müsste das
funktionieren oder? hat das schon zufällig jemand gemacht? oder etwas
ähnliches?
danke euch

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen NE555, die Daten an den Reset Pin, fertig !
Das unsymmetrische Tastverhältnis ist nur sinnvoll, um die
Sendeleistung zu erhöhen. Tastverhältnis <25%, bei 50mA...

Autor: Christoph Peters (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, benedikt,
das versteh ich ehrlich gesagt überhaupt nicht!
hast du da eine schaltung für mich?

welche daten von wo an welchen reset oder welche daten an den reset des
ne555?

Autor: Christoph Peters (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nur zur info

ich will einen ir-abstandssensor für eine roboter bauen. also keine
datenübertragung. die ir-sendediode muss mit 30kHz blinken, damit der
sensor etwas erkennt. mehr will ich nicht. wie bekomme ich also die
30kHz auf die beine?
danke
christoph

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abstandssensor ?
Willst du damit den Abstand messen, oder nur schalten sobald sich ein
Objekt nähert ?

Schaltplan gibts hier:
http://wwwiti.cs.uni-magdeburg.de/~buchmann/privat...

Was allerdings an der Schaltung falsch ist:
Pin 4 muss mit Vcc verbunden werden, damit der Sender läuft, oder mit
einem Portpin.
Den 7400 würde ich weglassen und stattdessen einen Emitterfolger
einbauen.

Autor: Christoph Peters (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe ne schaltung in nem alten buch gefunden wo der ne555 als
oszillator beschaltet ist. habe auf 1hz dimensioniert und led
angeschlossen -> funktioniert. led blinkt mit 1Hz.

im zweiten schritt habe ich auf 30kHz dimensioniert
C=0,1µF
Ra=320 Ohm
Rb=75R
eigendlich müsste Rb 80 Ohm sein, damit laut formeln genau 30Khz raus
kommt. hatte aber keinen 80 Ohm wiederstand. naja, ich habe
betriebsspannung angelegt und der sensor erkannte für ne halbe sekunde
ein signal, danach nicht mehr.

habe gelesen, dass die wiederstände nicht unter 470Ohm gewählt werden
sollten. stimmt das?
meine neuen werte sind...
c=10nF
Ra=750 Ohm
Rb=3300 Ohm also 3,3 kOhm

Mein Problem: ich finde keine Elko mit 10nF, kann ich da auch einfach
nen anderen kondensator nehmen? (Ich weiß, dumme Frage, aber bin
Anfänger)

danke danke danke

PS.: wenn das geht, fahr ich gleich in nen Elektroladen um die ecke und
kauf die 3 neuen bauteile

Autor: Christoph Peters (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achja, zu dir Benedikt
ich will nur erkennen können, ob in 10 cm entfernung ein objekt ist
oder nicht

christoph

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum willst du unbedingt einen 555 verbraten, anstatt den Timer das
machen zu lassen ?

Dann sind doch die 30kHz Quarzgenau ganz ohne passende R und C.


Soweit ich weiß, sind die TSOP17xx für IR-FBs optimiert.
Die haben deshalb eine AGC, die konstante Pegel rausmittelt.
Daher mußt Du die 30kHz zyklisch ein- und ausschalten (z.B. mit 100Hz)
und dann die 100Hz am Ausgang erkennen.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.