mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tastatur selber erstellen


Autor: Sven (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe da mal ne Frage wie man am besten eine Tastatur nachbaut. Im Anhang
ist nen Bild mit den beiden möglichen Schaltplänen dazu.
Beim linken Schaltplan wäre die Schaltung zwar billiger dafür aber der
Programmieraufwand höher.
Rechts die Programmierung einfacher. Allerdings wird die Platine dann
mit vielen Dioden bestückt sein wenn man die Beschaltung dann noch dem
ASCII Code anpasst.
Daher die Frage was besser wäre oder wenn wer nen anderen Vorschlag hat
dann immer raus damit.

MfG:
Sven

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ApplicationNote AVR240 von Atmel beschreibt die Matrix-Tastatur.
Der Programmieraufwand hält sich auch in sehr engen Grenzen.
Wenn man nicht nur eine Platine bestücken will/muß, ist die
Software-Variante wesentlich besser.
Einfach mal nach der ApplicationNote gucken.
Gruß Rahul

Autor: Andy Rath (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab noch so gut wie keine Erfahrung, aber mit einer Tastatur hab ich
mich in letzter Zeit auch beschäftigt. Wobei ich am überlegen war, dass
ich mit zwei externen TTLs die eine Dezimalzahl(0-9) in eine BCD Zahl
umwandeln, dann könnte man an einen Port ohne großen Aufwand bis zu 100
Tasten anschließen. Allerdings brächte man auch hier an jeder Taste zwei
Dioden zu den beiden TTLs.

Ich selbst möchte am liebsten eine normale PS2 Computertastertur
anschließen, aber habe bis jetzt noch keine Ideen, wie ich das mache,
dass ich die die Signale verarbeite, weil ich keine Ahnug habe was das
für welche sind.

Übrigens, das mit dem Umwandeln in ASCI-Code lässt sich bestimmt leicht
durch Bitmanipulation bewärkstelligen, du musst halt schaun, dass du die
Tasten in einer passenden Reihenfolge anschließt.

Andy

Autor: Sebastian Wille (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven:
Wenn nicht mehr als eine Taste gleichzeitig gedrückt wird, reicht die
linke Variante, aber besser mit Widerständen oder den internen PullUps.
Aber Achtung: Drückt man A E und F, so wird auch B gedrückt
("Geistertaste")
Soll soetwas vermieden werden, bzw. auch Tasten gleichzeitig gedrückt
werden, nimm die rechte Schaltung mit den Dioden.

@Andy:
Das PS/2-Protokoll ist kein Hexenwerk. Ähnlich wie I2C. Von den fünf
Leitungen, werde vier gebraucht: Vcc, GND, Clock und Data. Such mal im
Forum hier nach PS/2 oder in google...

Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.