mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zeiterfassung + barcode scanner entwickeln mit .net micro framework


Autor: Torsten Menge (Firma: privat) (torsten7777)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo www.mikrocontroller.net Forenuser
ich bin neu hier und habe nur wenig erfahrung mit Embedding Entwicklung
ich möchte in meiner Rehazeit ein Zeiterfassung entwickeln.

 suche ein arm 7 oder  9  board wo man einen Barcodescanner anschließen 
kann.
möchte dann die daten über wirlessmodul oder eth0 modul an den server 
(Pc mit einer .net software + Datenbank   schicken die dann die 
barcodedaten einen user zuordnet + zeit ein und auscheckt möchte dann 
die daten nach 24h  an eine Winforms Software bzw Excel übergeben.

Frage
- gibt es entsprechende dev kits bzw barcodescannermodule
- gibt es treiber zwischen micro framework kits und barcodescanner
- wo gibt es barcodekarten oder software die barcode erzeugt damit
  ich eine weiße karte mit einer Folie bekleben kann
- möchte später das Projekt ausbauen und eine .net Microframework WPF 
anwendung schreiben die eingaben per Tasten entgegenimmt oder per RF 
Chip
- wenn es nicht geht ist die alternative windows mobile 5 & 6 bzw win ce 
6
- über Buchvorschläge wär ich sehr dankbar
Für Vorschläge über machbarkeit danke ich im  voraus

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls deine Reha 2-3 Jahre dauert...

Evolis Pebble oder ähnliche Drucker

Es gibt bereits fertige WLAN Barcodescanner. Barcodes sind vollkommen 
ungeeignet für diese Art der Anwendung. Man kann den Ausweis auf den 
Kopierer legen und nun haben ihn viele....

> -gibt es entsprechende dev kits bzw barcodescannermodule
 ja von symbol, ls logic,....

> - gibt es treiber zwischen micro framework kits und barcodescanner
gibt es zu den Scannern

>- wo gibt es barcodekarten oder software die barcode erzeugt damit
>  ich eine weiße karte mit einer Folie bekleben kann

Evolis Pebble, Dymo oder ähnliche Drucker

>- möchte später das Projekt ausbauen und eine .net Microframework WPF
>anwendung schreiben die eingaben per Tasten entgegenimmt oder per RF
>Chip

WCF

>- wenn es nicht geht ist die alternative windows mobile 5 & 6 bzw win ce
siehe Symbol Hardware

>- über Buchvorschläge wär ich sehr dankbar
zu welchem Thema?

>Für Vorschläge über machbarkeit danke ich im  voraus
Machbar ist das schon, dauert nur lange und Aufwand nutzen stehen in 
keinem sinnvollem Verhältnis.

Autor: Torsten Menge (Firma: privat) (torsten7777)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry das ich mich jetzt erst melde!!!

laut der Antwort ist es für einen Anfänger eine viel zu große nummer
aber danke für die Antwort.

Ich werde jetzt erst mal Berufsfindung in der E-technik (6w)machen Basic 
auffrischen habe vor 9 jahren meinen IT-Systemelektroniker gemacht und 
bin deshalb lange raus fange als von vorne an.  Werde  mich mit den 
Tutorials hier im Forum beschäftigen da gibts viel zu lernen werde 
schauen ob ich die
HPI Prüfungen machen darf.
Frage: Ich habe zu hause noch einen Sempron 2800+ plus mainbord Asrock 
kann man das auch als Basis zum Probieren nehmen denke da an die 6 Usb 
ausgänge und 1 Seriellen  ausgang  kann man doch ohne ein Dev kid schon 
anfangen und Projekte umsetzen ohne Geld auszugeben.
Soll man lieber wegen der Frage einen neuen Tread öffnen oder in einen 
existierenden weiterschreiben?

Danke im voraus für Post

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Frage:

9 Jahre Bundeswehr?

Guck dir das AVR-Tutorium an, dann weisst du in etwa, was du brauchst.

Autor: Torsten Menge (Firma: privat) (torsten7777)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halo

Ich war nie in der Bundeswehr habe damals eine Umschulung gemacht dann 
ist die dot com  Blase geplatzt und ich bin in die Gastronomie 
gewechselt. Jetzt sehe ich nach vorne und lerne erst mal. Bis bald

Autor: René Klepsch (davinci77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thorsten,

das ist ne coole Idee doch leider muss ich meinen vorschreibern recht 
geben, das ist etwas sehr groß.
Wir haben es mit einem kleinem PC (iAtom) Windows XP im Kioskmodus mit 
nem USB Barcodesanner aufgebaut. Als Software benutzen wir MS Access und 
verwalten damit 60 Personenzeitkonten. Das mit dem Barcode finde ich 
auch nicht mehr so schön werden wohl mal auf RFID umsteigen.

Die System mit allem drum und dran gibt es schon für 5000€ zb. bei ELV.
Das ist für eine Firma nicht viel Geld, wir haben die nur nicht gekauft, 
weil wir in zwei jahren auf Betriebsdatenerfassung (BDE ca. 40T€) 
umstellen und da ist die Personalzeiterfassung mit drin.

Mit frendlichen grüßen
René Klepsch

Autor: mfuser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DevBoard für .net microframework zu verkaufen:

siehe Beitrag "DevBoard für .net MicroFramework zu verkaufen"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.