mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Dateiformate


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hätte gern gewusst, welche Dateiformate "C" kennt, bzw. welche ich aus 
einem Quelltext heraus öffen kann. Gibts da irgendwo ne Liste. In MatLab 
gibts ja auch sowas.

Grüße und Dank vorweg

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit "C", meinst du da den C-Compiler?
Der kann genau ein Dateiformat, nämlich "C-Quelltext".

Oder meinst du in "C" geschriebene Programme?

Diese können je nach Sichtweise nur ascii-text oder eben alle 
Dateiformate, auch diejenigen die noch garnicht spezifiziert wurden.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
allw kannst öffnen: open(...)

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du mit #include?

Wenn ja theoretisch alle, aber verstehen tut der compiler nur C

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal,

eine Dateiformat ist doch irgendwie komprimiert. Darum dachte ich, na 
wenn ich aus einer Datei das richtige herauslesen will,z.B. ein Wort 
(zur Verarbeitung in einem in C geschrieben Programm) muss das ja erst 
richtig dekomprimiert werden. Nun wollte ich wissen, ob ich z.B eine 
.dat einfach öffnen und lesen kann.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst die Datei natürlich öffnen (als Binärdatei!) und etwas
daraus lesen, aber das sind dann die komprimierten Daten.
Soweit zu Standard-C.

Wenn du auch noch verrätst, auf welchem System du arbeitest und wie die
Daten komprimiert sind, kann man vielleicht weiter helfen; es gibt
diverse Bibliotheken für sowas.

Autor: olibert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Dateiformat ist natuerlich nicht immer komprimiert. Das Format ist 
was immer du fuer sinnvoll haelst (ASCII, BIN, gzipped, bzipped,..). 
Wenn es nur dein Programm lesen muss, hast du freie Auswahl.

In Perl benutze ich meistens menschenlesbare Dateien, falls es hier 
einfach fuer mich sinnvoll war.

Autor: Severino R. (severino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
olibert schrieb:

> In Perl benutze ich meistens menschenlesbare Dateien, falls es hier
> einfach fuer mich sinnvoll war.

Ich verstehe was Du schreibst, aber nicht was Du meinst.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:

> eine Dateiformat ist doch irgendwie komprimiert. Darum dachte ich, na
> wenn ich aus einer Datei das richtige herauslesen will,z.B. ein Wort
> (zur Verarbeitung in einem in C geschrieben Programm) muss das ja erst
> richtig dekomprimiert werden. Nun wollte ich wissen, ob ich z.B eine
> .dat einfach öffnen und lesen kann.

Sicher kannst du.

Ist wie in einem Buch.
Du kannst ein Buch an jeder beliebigen Stelle aufschlagen und von dort 
Buchstabe für Buchstabe lesen. An dieser Stelle endet dann die 
'Datei-Unterstützung' von C.
Was diese Buchstaben bedeuten ist dein Bier. Wenn das Kisuaheli ist, 
dann bist du als Programmierer dafür zuständig daraus etwas zu machen. 
Wenn die Buchstaben verschlüsselt sind, dann ist es dein Bier die zu 
entschlüsseln, etc. etc.

Was C betrifft, stellt es dir die Infrastruktur zur Verfügung, ein Byte 
aus einer Datei zu lesen oder zu schreiben. Was diese Bytes bedeuten, 
interessiert C nicht. Einzige Ausnahme sind Textdateien, also Abfolge 
von Bytes die eine im ASCII-Code definierte Bedeutung haben und bei 
denen es eine 'logische Gruppierung' in Zeilen gibt, wobei jede Zeile 
mit einem Return '\n' abgeschlossen ist. Dies aber auch nur deshalb, 
weil das sowas wie ein Defakto-Standard ist, den man nun wirklich oft 
braucht. Ob deine Zeilen allerdings verschlüsselt sind oder nicht, ist C 
wiederrum völlig piep schnurz egal.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nun wollte ich wissen, ob ich z.B eine
>.dat einfach öffnen und lesen kann.

Ist das Dateiformat von einem bekannten Hersteller, der seine Messdaten 
in einer Datei mit der Endung ".dat" abspeichert? Diese Daten werden 
verschlüsselt gespeichert. Bei Interesse bitte per E-Mail melden.

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
>> Nun wollte ich wissen, ob ich z.B eine
>>.dat einfach öffnen und lesen kann.
>
> Ist das Dateiformat von einem bekannten Hersteller, der seine Messdaten
> in einer Datei mit der Endung ".dat" abspeichert? Diese Daten werden
> verschlüsselt gespeichert. Bei Interesse bitte per E-Mail melden.

Aber natürlich, gerne an gast@hotmail.com oder wie?

.dat ist eine der Dateiendungen, bei denen man mal genau überhaupt nicht 
auf den Inhalt schliessen kann, da sie halt sowas wie eine Abkürzung für 
"data" ist. Damit weiss man also immerhin, dass die Datei Daten enthält. 
Na danke.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier steht alles drin, was du wissen musst: 
http://www.amazon.de/Programmieren-C-ANSI-2-C-Refe...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.