mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] Emulator für 80535


Autor: Steffen Hausinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich suche einen Emulator für einen 80535 (8051-Derivat). Die zu 
emulierende Frequenz beträgt 12MHz. Auf weitere Funktionen (Trace, 
Breakpoints, verschachtelte Trigger etc.) kann ich verzichten. Dafür 
sollte der Emulator möglichst günstig sein, im Netz konnte ich bisher 
nur Preise weit über 1.000€ finden. Das gibt mein Budget leider nicht 
her.

Falls also jemand aus früheren Tagen einen passenden Emulator im Keller 
hat, möge er sich bitte hier melden!

Grüße
Steffen

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird's wahrscheinlich nicht geben, zumindest nicht direkt für einen 
535/515, eher für einen allgemeinen 8051/31/52/32.
Wofür brauchst du denn einen Emulator bzw. was willst du denn eigentlich 
machen? Vielleicht gibts ja n anderen Weg...

Ralf

Autor: Steffen Hausinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ralf,

es gibt schon einen Emulator für genau diesen Typ. Der Emulator selbst 
ist natürlich für mehrere Derivate des 8051 geeignet, der POD ist 
allerdings genau für den 535.

Es geht um's reverse engineering. Ich hab's bis jetzt mit einem Logic 
Analyzer und parallel mit einem Simulator probiert. Allerdings bekomme 
ich Probleme, sobald der A/D-Wandler ausgelesen wird.

Falls Dir ein guter anderer Weg einfällt, bin ich daran natürlich sehr 
interessiert. Ich würde mich aber auch freuen, falls sich jemand findet, 
der einen passenden Emulator zum Verkauf anbietet.

Grüße
Steffen

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen,

ich habe noch eine HITEX-Kiste(ICE) mit dem Kopf für
den Philips 80C552.
Problem:
Einige Jahre nicht gelaufen und:
Macht der Controller näherungsweise das, was Du benötigst ?
Wenn Du das Teil selbst abholst und wieder zurückbringst
(Raum NRW), könnte ich Dir das auch, gegen Pfand, leihweise
überlaseen.
Nur die Software läuft noch unter Win98 (2000-nie probiert).

Gruss
Dietmar

Autor: Ernst R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe auch noch eine HITEX-Kiste mit dem Kopf für
den Philips 80C552.

Hat auch einige Jahre nicht gelaufen und ich habe den Emulator
schon lange nicht mehr in Betrieb gahabt, Läuft nur unter Win98
und windows. Besteht aus eine Steck-Karte (sehr lang )Flachbandkabel und 
POD
Software ist auch dabei, allerdings nicht mehr die original CD
von NOHAU.
könnte ich für schmales Geld abgeben..

Autor: Michael J. (jogibaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wiso nimmst Du nicht einfach einen echten 80C535 und
einen Epromemulator ?
ZUm Debuggen kannst Du ja irgendeine Schnittstelle nutzen.


Jogibär

Autor: Steffen Hausinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dietmar:
Vielen Dank für Dein Angebot. Die Idee mit dem Leihen gefällt mir gut, 
allerdings wohne ich nicht gerade bei Dir um die Ecke (München). Es 
würde also erstmal nur Sinn machen, wenn ich den Emulator tatsächlich 
etwas länger leihen dürfte (6 Monate?). Allerdings bleibt dann noch das 
Problem, dass ich einen passenden Adapter benötigen würde. Hitex nennt 
das "Adaption Cable". Und der Kauf würde sich für ein Gerät, dass mir 
sowieso nicht gehört, nicht lohnen.

Aber wie heißt denn Dein Emulator? Ist es ein AX oder MX51?


@Ernst R.:
Dir ebenfalls vielen Dank für Dein Angebot, es klingt verlockend! Ich 
habe zwar keinen Rechner mit Win98, aber das sollte sich lösen lassen. 
Kannst auch Du mir sagen, wie Dein Emulator heißt? Ist es ein AX oder 
MX51?

Ich bin interessiert!

Wie meinst Du das eigentlich mit der Software-CD: NOHAU macht doch den 
EMUL51, funktioniert die Software auch mit dem Hitex Emulator?



@jogibaer:
Mit einem EPROM-Emulator kann ich leider nur vorgeben, welchen Weg der 
Prozessor nehmen soll. Ich kann aber nicht analysieren, warum er ihn 
einschlägt. Das kann man sich dann zwar irgendwie aus dem Kontext 
herleiten, aber warum etwas wirklich geschieht, bleibt trotzdem eine 
Vermutung. Außerdem kann ich keinen Einfluss auf den Programmablauf 
nehmen, es sei denn, ich verändere den aktuellen Programmcode. Ich will 
nicht bestreiten, dass es irgendwie mit viel Aufwand klappen könnte. 
Aber damit würde ich ein zweites Projekt anfangen und ich will ja mit 
dem ersten weiterkommen.


Grüße
Steffen

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Steffen,

die Daten:
teletest51 professionell -gesamte Doku+SW vorhanden.
Die Oberfläche für win98 heisst HiTop.

6Mon. leihen, oder kaufen - mir egal.
Schau Dir das an, ob Du damit etwas anfangen kannst.
Über den Preis würden wir uns danna schon einig werden.

Gruss
Dietmar

Autor: Steffen Hausinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dietmar,

ich habe HiTex heute angeschrieben und schnell eine freundliche Antwort 
bekommen. Leider jedoch keine erfreuliche: Für den Teletest 51 gibt es 
zwar einen Pod, allerdings liegt er preislich bei über 1000€.

Trotzdem würde ich mich freuen, wenn Du mir bitte eine Mail schreiben 
könntest: steffen <punkt> hausinger <at> yahoo <punkt> de.

Grüße
Steffen

Autor: Blitzmerker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Steffen,

ja Hitex war schon immer sehr günstig.
Die alten Preise für die spez. Köpfe
lagen bei 2500DM bis 3200DM .

Ausserdem hast Du Post.

Dietmar

Autor: Ernst R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Steffen,

Ich bin interessiert!

Wie meinst Du das eigentlich mit der Software-CD: NOHAU macht doch den
EMUL51, funktioniert die Software auch mit dem Hitex Emulator?



du hast recht, es war voreilig von mir ohne viel zu gucken dem Emulator 
als Hitex zu bezeichnen,(den Hitex den ich habe ist für einen anderen 
Controller)
Hierbei handelt es sich um ein NOHAU EMUL-31-PC auf den Handbücher steht 
EMUL51-PC for the 8051 family, auf dem POD steht 80C552-POD REV A (1988)
(sehr alt);-( ich hatte bis anfang der 90 Jahre Controller der 8051 
family Preogammiert, danach ist der Emulator in Vergessenheit geraten 
und nicht mehr benutzt worden, hier müsste die Schaltung noch einmal 
überprüft werden....
Wenn gewünscht kann ich dir ein paar Bilder zukommen lassen.
meine E-Mail ernst@regehr.net

Gruß Ernst

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.