mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Mikrokontroller mit LAN Interface


Autor: Stephan Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi zusammen,

bitte nich auslachen  bin etwas neu auf diesem Gebiet.

Im Prinzip suche ich einen Bausatz/Lötanleitung/Platine für einen
Mikrokontroller, der auch (nach Programmierung und Ausbau) fähig ist
auf anfragen via LAN zu antworten. Ergo also das was es hier auf
www.mikrokontroller.com gibt + eine RJ45 Buchse (mal vereinfacht
gesagt)

Was brauche ich? Wo bekomm ich das? Gibt es so "Tutorial" Seiten?

Danke Danke Danke für eure Hilfe

Gruß,
Stephan

Autor: Azrael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.ethernut.de/en/hardware.html

sonst könntest du auf einen arm umsteigen und linux verwenden, kommt
halt ein bisschen teurer

mfg Azrael

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der aktuellen CT ist ein ähnliches Projekt beschrieben. Allerdings
ist dort der TCP-IP Stack schon fertig implementiert, die Arbeit spart
man sich also. Allerdings kostet der Spaß auch ordentlich Geld (ca.
70-80€, glaube ich).

Gruss, Alex

Autor: Stephan Kessler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für die Antworten.

@Alex: ja das habe ich gelesen, angestachelt von dem bin ich überhaupt
auf die Idee gekommen.

@Azrael: cool im Prinzip genau das was ich gesucht habe :) nur knapp
180 € für ein "Starterkit". Ich habe keine Ahnung von Preisen für
sowas, aber is so ein Preis "normal" oder is das Teil nen
RollsRoyce?

Danke nochmals!

Gruß,
Stephan

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck dir mal den DS80C400 auf www.maxim-ic.com
Der dürfte das haben, was du suchst. Sind auch Pläne des
Evaluation-Kits bei Maxim erhältlich.

Autor: Andreas Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder das hier :

http://www.imaginetools.com/

Komplett mit Compiler und allem was man für den Anfang so braucht.
Umgerechnet so 120 Euro.

Der Hersteller ist www.zworld.com
Die Module von denen setzen wir auch in der Firma ein.
Die CPU ist ein Verwandter des Z80 Prozessors, allerdings ziemlich
stark aufgemotzt.

Grüße
Andi

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... wo bleibt da der Spass??? g
Habe sowas in der Art auch vor, will es aber mit einer alten
Netzwerkkarte machen, wo ich den Controller und Übertrager
herunterlöten will. Dann würde ich gerne den TCP/IP-Stack selbst
schreiben. Ich erhoffe mir davon einen grossen Lerneffekt.

Autor: Andreas Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Christof,

schon klar, aber er schrieb ja das er keine Erfahrungen hat und sich
einarbeiten will.
Da kannst Du kaum erwarten daß er Chips ab und wieder auflötet und sich
dann eine TCP/IP Stack schreibt :-)
Er sucht ja ein quasi fertiges Produkt.


Grüße
Andi

Autor: Andreas Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach übrigens,

die Lite-Version des Compilers gibts auf der Seite zum kostenlosen
Download ( Ich glaub die Lite Version funzt nur mit dem Board-Typ
(RCM3710) der beim Set dabei ist.)
Das Modul selbst kostet bei Zworld so um die 45 Euro.
Für die vielen Funktionen die das Modul bietet ziemlich billig.
Nur in Deutschland in Einzelstückzahlen wohl nicht zu kriegen.
Unser Distributor hat Mindestabnahme = 10

http://www.zworld.com/products/rcm3700/

Autor: Christof Krüger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> schon klar, aber er schrieb ja das er keine Erfahrungen hat
> und sich einarbeiten will.
> Da kannst Du kaum erwarten daß er Chips ab und wieder
> auflötet und sich dann eine TCP/IP Stack schreibt :-)

War auch gar nicht bös gemeint. Ich bin ja auch Anfänger, habe heute
meinen ersten µC in Verbindung mit einem CPLD zum Laufen gekriegt,
meine Ziele stecke ich aber bewußt hoch. Ich habe momentan nämlich auch
keine Ahnung, was ein TCP/IP-Stack eigentlich genau ist, habe mich da
noch nicht hereingearbeitet.

Was ich damit eigentlich sagen wollte: Wenn man am Basteln interessiert
ist, dann ist es meiner Meinung nach besser/interessanter, wenn man auch
mal das Rad neu erfindet. Klar kann ich auf einem höheren Level
angreifen, aber es kann nicht schaden, wenn man auch weiss, wie die
tieferen Level funktionieren, und ich finde nicht, dass man sich das
als Anfänger vorenthalten sollte. Eher andersrum.
Aber das ist ja jetzt off-topic, wollte nur mal kurz sagen:
Stephan, wenn du Spass am basteln hast, trau dich ruhig, es dir nicht
zu einfach zu machen! ;)

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit ner ISA-Netzwerkkarte:
www.picoweb.net

Autor: boris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seht Euch das hier mal an:

http://www.elektronikladen.de/easytcpip.html

Gruß Boris

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.