mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs Build-Probleme mit Eclipse 3.4.2


Autor: Nam Tam (namtam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mich entschlossen, mal Eclipse für meine ATMEL-Prozessoren 
auszuprobieren :)
Allerdings habe ich noch etwas Mühe mit dem einfachen Download, also ich 
kompiliere das Programm (irgendein funktionierendes Einfachst-Programm), 
und klicke dann auf "Upload Target to AVR" (hab das AVR-Plugin natürlich 
drin).

Dann kommt allerdings eine Fehlermeldung:
"The active build configuration has no options set to upload anything to 
the device.
Please select at least one item to upload (flash/eeprom/fuses/lockbits)"

So weit, so gut. Einstellungen hab ich nach dem Tutorial hier gesetzt, 
unter Project Properties -> AVR -> AVR Dude hab ich den richtigen 
Programmer angegeben (hoffe ich, ist ein mySmartUSB von myAVR, gesetzt 
auf "Atmel AppNote AVR911 AVROSP, da im DB etwas von AVR910 nach AppNote 
XY stand) und unter "Flash/EEPROM" hab ich Upload Flash Memory Image 
from Build ausgewählt.

Kennt jemand bereits diesen Fehler?

Autor: Brun ... (brun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kannst du denn die Lockbits lesen und schreiben?

Hast du das Projekt gewählt bevor du auf Upload gegangen bist?
Wenn man eine einzelne Datei angeklickt hat meckert er nämlich.

Gruß Brun

Autor: Nam Tam (namtam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jap, Projekt ist angewählt, da kommt sonst eine andere Fehlermeldung :)

Lockbits: Neue Fehlermeldung ^^ The port "usb" for the programmer 
"avr911" is blocked. Check that no other instances of AVRDude or any 
other programm is using the port.
Reason:
avrdude: ser_open(): can't open device "usb": Das System kann die 
angegebene Datei nicht finden.

Den Programmieraufbau habe ich nicht verändert, mit dem AVR Studio 4 
geht soweit alles normal (allerdings kompiliere ich dort im Studio und 
lade den Code danach mit einem ProgTool von myAVR auf den Prozessor, da 
Studio Probleme hat (mit ein Grund, wieso ich auf Eclipse wechseln 
möchte -.-). Soweit sollte der richtige Port angegeben sein, es laufen 
auch keine anderen Programme im Hintergrund, die den Port beanspruchen 
sollten..

Autor: Brun ... (brun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du ein Screenshot von den AVRDude Einstellungen.
Das würde vielleicht helfen.

Autor: Nam Tam (namtam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Einstellungen meinst du?
Denkst du da an einen speziellen Reiter bei den Project-Properties?

Autor: Brun ... (brun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von diesen Tutorial das letzte Bild.
http://www.wiki.elektronik-projekt.de/mikrocontrol...

Welches Betriebssystem verwendest du überhaupt?

Autor: Nam Tam (namtam)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BS ist Windows XP SP3.

Anbei der Screenshot.


EDIT: Hab einen Teil des Fehlers gefunden!
Anscheinend hat Windows Probleme, wenn man direkt USB hinschreibt und 
nicht den zugehörigen COM-Port (in meinem Falle COM4). Der Download der 
Lockbits läuft jetzt, wenn ich aber zum Download wieder das Flash Image 
auswähle, kommt die altbekannte Fehlermeldung:

> Dann kommt allerdings eine Fehlermeldung:
> "The active build configuration has no options set to upload anything to
> the device.
> Please select at least one item to upload (flash/eeprom/fuses/lockbits)"

Autor: Brun ... (brun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wähle mal als Hardware den AVRISP MKII aus.
Wenn ich das richtig gelesen habe ist das ein MKII Nachbau.

Hat der Programmer mit dem AVR Studio funktioniert?
Wenn ja, was hast du denn da als Hardware gewählt?

Autor: Nam Tam (namtam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nunja, funktioniert wäre zuviel gesagt. Code kompilieren war natürlich 
kein Problem, aber Kontakt hatte ich zum mySmartUSB nicht. Musste ich 
über ein externes Tool vom Hersteller bewerkstelligen (myAVR ProgTool).

Funktioniert auch mit MKII und (sicherheitshalber) V2 nicht.

Autor: Brun ... (brun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Shop von myAVR ist die Beschreibung vielleicht hilfreich.
http://shop.myavr.de/index.php?sp=article.sp.php&a...

Allerdings ist das was unter Treiber steht sehr interessant.
http://shop.myavr.de/index.php?sp=download.sp.php&...

Das Ding benutzt einen Virtuellen COM Port.
Vielleicht muss du als Port nicht USB auswählen sondern den 
entsprechenden COM Port.

Autor: Nam Tam (namtam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hab ich bereits geändert, das Problem ist unverändert. Laut 
Gerätemanager COM4, diesen hab ich auch eingestellt.
Folge davon ist, dass ich nun wenigstens die LockBits anscheinend normal 
programmieren kann.

Konsolenmeldung (mit Atmel AppNote 911):
> Connecting to programmer: .
> Found programmer: Id = "AVR ISP"; type = S
>     Software Version = 2.5; Hardware Version = 2.0
> Programmer supports auto addr increment.
> Programmer supports buffered memory access with buffersize=512 bytes.

> Programmer supports the following devices:

(ganz viele Devicecodes)

> avrdude: AVR device initialized and ready to accept instructions

> Reading | ################################################## | 100% 0.05s

> avrdude: Device signature = 0x1e910b
> avrdude: reading input file "0x3"
> avrdude: writing lock (1 bytes):

> Writing | ################################################## | 100% 0.00s

> avrdude: 1 bytes of lock written
> avrdude: verifying lock memory against 0x3:
> avrdude: load data lock data from input file 0x3:
> avrdude: input file 0x3 contains 1 bytes
> avrdude: reading on-chip lock data:

> Reading | ################################################## | 100% 0.00s

> avrdude: verifying ...
> avrdude: verification error, first mismatch at byte 0x0000
>          0x03 != 0xff
> avrdude: verification error; content mismatch

> avrdude done.  Thank you.

> avrdude finished

Beim Flash Image (ohne LockBits) ist das gleiche Problem wie bis anhin.
Weiter interessant:
Stelle ich den AVR ISP mkII ein, kommt ein Operation Time Out. 
Anscheinend nimmt er via mkII keinen Kontakt zum Programmer auf, bzw. 
erhält keine Antwort (Reason: avrdude: stk500_2_ReiceiveMessage(): 
timeout).

Autor: Brun ... (brun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fehlermeldung mit den "verification error" bekomme ich auch meisten.
Allerdings ist mein Programm drauf und funktioniert.
Wenn ich das mein Programm mehrmals installiere ist die Fehlermeldung 
weg.
Den Grund für diese Meldung habe ich allerdings noch nicht rausgefunden.

Ist dein Programm jetzt drauf?
Probiere es mehrmals ob du die Fehlermeldung immer noch bekommst.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "The active build configuration has no options set to upload anything to
> the device.
> Please select at least one item to upload (flash/eeprom/fuses/lockbits)"

Die Fehlermeldung hat ja mit AVRDude nichts zu tun. Eclipse ist der 
Meinung, daß es nichts zum uploaden gibt.

Wird denn überhaupt ein hex-File erzeugt?

Oliver

Autor: Nam Tam (namtam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiss :P

Beim neunten Programmieren (jeweils immer mit dem Fail), kommt ein 
Error:
>The port "COM4" for the programmer "avr911" is blocked.
>Check that no other instances of AVRDude or any other programm is using the >port
>Reason:
>avrdude: ser_open(): can't open device "COM4": Zugriff verweigert

Danach funktionierts wieder, jeweils immer mit dem Verification Error.

Weiterer Test: Code etwas abgeändert, zum Test ob es trotzdem lädt. 
Einstellungen auf Flash Image from Build und Lock Bits 0x03 (sobald man 
LockBits programmiert, läuft es ja anscheinend). Fehlanzeige: Läuft 
durch, Verification Error, aber Programmcode nicht geladen :(

Fazit: Flash Image alleine laden geht nicht (Fehlermeldung), wenn ich 
LockBits dazuschalte, kommt keine Fehlermeldung. Es kommt aber der 
Verification Error und den Code lädt es trotzdem nicht auf den Chip.
Kann es sein, dass ich irgendeine Einstellung falsch gesetzt oder 
vergessen habe?

Autor: Brun ... (brun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erzeugt er denn ein HEX File?
Bei Eclips muss man das nämlich erst einstellen. Sonst erzeugt er kein 
HEX File.

Autor: Nam Tam (namtam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat er mir bisher tatsächlich keines.

Nachdem ich nun ein neues Projekt erstellt und nochmals alle Einstellung 
frisch aufgesetzt habe, wird eines erstellt. Verification läuft auch gut 
durch, anscheinend lädt es, wenn ich aber den Code abändere, sehe ich, 
dass es mir das Hex-File nicht auf den Chip lädt..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.