mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Money Money Money


Autor: Antwortsuchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,624863,00.html

das Vorzeichen stimmt bloss nicht.

Dies darf eine Thread werden, in dem mit dem Finger auf Dinge gezeigt 
wird.


Jo, in der Hochkonjunktur machen wir Schulden und in der Rezession 
genauso.
Wo bitte soll das noch hinführen.

Wir ein 80.000.000 Volk, haben eine Wirtschaft wie kein anderes in 
Europa.
Wir haben hohe Lohnsteuern, 19% Mehrwertsteuer, Autobahnmaut für LKWs 
......

Wir haben eine stark ausgebaute Infrastruktur, 40.000.000 Menschen in 
Arbeit die alle Steuern zahlen ......
Kann doch nicht sein, das 40.000.000 Menschen steuern Zahlen wie Blöd 
und der Staat muß noch schulden aufnehmen. Diese belasten den 
Steuerzahler zusätzlich....

Was machen die Stümper von Politiker und Bangster eigentlich mit unserem 
Geld.

Mir scheint, in guten Zeiten werden die Gewinne privatisiert und in 
schlechten die Verluste sozialisiert. Anders kann ich mir das nicht 
erklären.
Irgendwoher muß das Geld für die Zockerbanken ja kommen. Wenn man das 
vom Staatssäckel nimmt, fehlt es halt an anderer Stelle und der Staat 
muß Schulden aufnehmen.

Also Glückwunsch, jeder von uns 80.000.000 egal ob Baby oder Greis hat 
ca. 18.000 Eur Staatsschulden.

Das sehe ich aber nicht als zu großes Problem. Wenn......

Wenn man aber für Banken und Unternehmen in schlechten Zeiten als Bürger 
mit Staatsgeld herhalten muß und als Dank dafür mit unsicheren 
Arbeitsplätzen und Zukunftsaussichten belohnt wird, dann hört es 
allmählich auf.

Kann es sein, das uns das Kapital, beziehungswiese die Halter dieses, 
gelinde gesagt .... verarsch(t)en??


Sorry, habe mich leicht aufgeregt und musste mir Luft schaffen.
Wieso kann der Deutsche Staat mit seinen enormen Steuereinnahmen nicht 
wirtschaften. Das gibt es doch nicht.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, mal abgesehen von Banken, Managern & Co. bleibt das Geld bei uns 
Bürgern. Und wir haben die letzten 50 Jahre schlicht über unsere 
Verhältnisse gelebt, nur will das niemand hören.

Autor: Conlost (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, nee, nicht bei uns Bürgern sind die verzockten Milliarden
gelandet, sondern das ganze Spekulantengesocks  hat sich diese
Kohle eingesackt.

Das wird in den Medien nur nicht so gerne bekanntgemacht.

Dort hört man immer nur, das die Bank xyz Milliarden verloren hat.

Aber wer diese Milliarden gewonnen hat wird verschwiegen,
so als hätte sich das Geld in Luft aufgelöst.
Was natürlich nicht der Fall ist, es gehört jetzt nur Anderen.

Autor: traurig... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Conlost: Leider nur zu richtig...!

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conlost schrieb:
> Nee, nee, nicht bei uns Bürgern sind die verzockten Milliarden
> gelandet,

viel schlimmer

... es wird auch nicht nur nie bei unsereinem landen, wir werden es aber 
zahlen müssen.

vier alle!

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann es sein, das uns das Kapital, beziehungswiese die Halter dieses,
>gelinde gesagt .... verarsch(t)en??


Auch endlich auf den Trichter gekommen ?

So läuft es seit Jahrtausenden, so läuft es jetzt und so wird es weitere 
Jahrhunderte laufen denn ich sehe keine Hoffnung das der einfache Bürger 
in absehbarer Zeit weiter denkt als bis zur Theke (*1)






(*1) (Bier, Sprit, Fussballkartenvorverkauf und Reisebüro)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.