mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung RX und TX als IOs verwenden


Autor: Andreas N. (poolspieler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich muss bei meinem Projekt die RX, TX, RTS und DTR Leitungen als 
digitale IOs "missbrauchen". Bei RTS und DTR ist das ja kein Problem. 
Nur bei RX und TX bin ich auf noch keinen grünen Zweig gekommen.

Auf http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms810467.aspx habe ich 
leider auch keine Lösug für RX und TX gefunden.
Das Programm wird unter Win32 laufen und in C/C++ geschrieben sein.
Bei dem Comport handelt es sich um einen FT232 USB/Serial-Converter. Da 
gibt es zwar diesen "Bitbang-Modus" aber das hilft mir auch nicht weiter 
- glaube ich...???

Hat jemand von Euch eine Lösung für mein Problem?

Gruß,
Andreas

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Statusleitungen kannst du Problemlos zum schalten verwenden. Bei Rx/Tx 
dürfte das nicht gehen, da man die (zumindest am PC) nicht auf nen 
festen Pegel setzen kann.

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den FT232 von der Software aus im Bitbang-Modus betreiben und ein 
"kreatives" Seriellkabel verwenden, würd mir jetzt spontan einfallen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei dem Comport handelt es sich um einen FT232 USB/Serial-
> Converter. Da gibt es zwar diesen "Bitbang-Modus" aber das
> hilft mir auch nicht weiter
> - glaube ich...???


O doch, denn genau für Deine Anwendung ist der Bit-Bang-Modus da.

Autor: Andreas N. (poolspieler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus,
da bin ich mir nicht sicher. Ich nutze einen FT232BM - und keinen 
FT232R.
Laut dem Dokument 
http://www.ftdichip.com/Documents/AppNotes/AN232B-... kann 
man zwar auch mit dem FT232BM diesen Modus betreiben. Mit MPROG kann ich 
aber für dem FT232BM keinen Bitbang Modus aktivieren...??? Beim FT232R 
muss man auf jeden Fall den Bitbang Modus im EEPROM aktivieren.

Eine weitere Frage wäre, ob man abwechselnd Bitbang und UART-Modus 
nutzen kann. Oder muss jedes mal der Modus im EEPROM umgeschalten 
werden...
Ich finde, dass die Doku von FTDI hier etwas dürftig ist :-(

Gruß,
Andreas

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den BitBang Modus musst du den D2XX Treiber benutzen. Dann kannst du 
zwar auch UART machen, aber nicht mehr über virtuellen COM-Port sondern 
ebenfalls über den D2XX Treiber und die DLL.

Autor: juppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TxD kann gesetzt werden.

RxD könnte durch einen Ereignishandler Fehlerroutine
abgefragt werden.Nicht aber der Status

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.