mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Modulationsfrequenz von LEDs


Autor: Stefan N. (laser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

wie hoch ist denn die maximale Frequenz, mit der LEDs mit einem 
Rechtecksignal moduliert werden können?
Ich habe zwar schon einige Datenblätter durchgesehen aber dazu stand nie 
etwas drin.
Kennt eventuell jemand einen LED-Typ, der mit 5MHz oder mehr moduliert 
werden kann? Wenn möglich im sichtbaren Bereich.

Vielen Dank
Stefan

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rote LEDs kommen so auf teils unter 10ns Schaltzeit. Das ist aber sehr 
vom Typ abhängig.
IR-LEDs speziell für IrDA schaffen locker 10MHz. Ältere IR-LEDs sind 
grottelahm und können schonmal 1us brauchen!

Generell sind kleinere Chips auch schneller. Erkennt man an der 
maximalen Strombelastbarkeit im Datenblatt.


Noch schneller sind Laserdioden. Da ist eher die Anschlußinduktivität 
begrenzend.


Gruß -
Abdul

Autor: Stefan N. (laser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank schonmal für deine Antwort.
Dann sind also low-current-LEDs schneller als normale?
IR-LEDs habe ich mir angeschaut und auch ein paar schnelle Typen 
gefunden aber ich brauche welche im sichtbaren Bereich zum 
Wellenlängen-Multiplexen.
Laserdioden wären eine Idee aber LEDs sind halt billiger und nicht so 
anfällig für ESD.
Kennt vllt. jemand einen bestimmten Typ von sichtbaren LEDs, der über 
5MHz kommt? Sollte nur möglichst bei Conrad oder Reichelt erhältlich 
sein.

Danke
Stefan

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wirst du es selbst ausprobieren müssen und vor allem hoffen und 
beten, daß bei der nächsten Lieferung der gleiche Fernost-Lieferant die 
Tonne öffnete.

Ich würde mich lieber bei vishay u.a. rumtreiben.


Gruß -
Abdul

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das einzige was eine LED an ihrer Schaltzeit begrenz ist ihre 
Anschlussinduktivität und ihre PN kapazität, es glaub glaub ich ein 
Video von National wo Bob Pease der Oberguru der Analogtechnik LED 
Treiber bis ins kleinste zerlegt. Faktum ist jedoch, desto schneller du 
schaltest, desto mehr verlustleistung hast du beim Umladen der 
Induktivität und Kapazität, Beispiel.: Nokia verwendet für seine LED 
Treiber im Schnitt 200~312 Herz bei PWM. Wer ein Nokia händy schonmal 
schnell bewegt hat sieht sofort in welchem Duty Cycle sich die Backlight 
LEDs vom Display & Keypad bewegen, Nokia ist normalerweise eine Firma 
die Prinzipiell KEIN ernsthaftes Funlight Konzept benutzt. ( Im 
gegensatz zu LG oder Sony Ericsson )

Falls du jedoch wirklich die LEDs schnell schalten willst wäre eine 
"BOOST" Schaltung die gegen die Leitungsinduktivität und Kapazität 
arbeitet sicherlich gut um die Performance der Frequenz zu erhöhen.

lg Jan

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei vielen IR LEDs und einigen roten LEDs ist die 
Ladungsträgerlebensdauer schon eine merkliche begrenzung. OK, wenn man 
will, kann man das auch als Kapazität des PN Übergranges betrachen. Man 
kann das auch rein elektrisch sehen, wenn man sich das Verhalten beim 
umschalten von Leiten nach sperrren ansieht. Die Sperrerholzeit kann 
schon recht lang werden (im µs Bereich).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.