mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Webradioempfänger


Autor: Doran S. (utzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gerne einen Webradioempfänger für die normale 
LAN-Schnittstelle meines Routers, in verwendung eines AVR ATmega32 
bauen. Es braucht nur ganz simple zu sein, da ich nur einen Sender 
empfangen will. Ist so etwas überhaupt realisiertbar?

mfg

Doran

Autor: Andreas W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaube eher nicht, der AVR schafft die Datenrate über LAN nicht.

Ich glaube (nicht wissen) mehr als ein paar 10kB/s schafft der nicht. 
Dann wäre noch das Decodieren der Daten, das könnte zur Not aber auch 
ein extra IC machen.

Autor: Alex Bürgel (Firma: Ucore Fotografie www.ucore.de) (alex22) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist so etwas überhaupt realisiertbar?

Machbar ist beinahe alles. Die Frage ist eher wie deine Kenntnisse sind, 
welchen Aufwand du betreiben möchtest und wie viel es dir Wert ist.

In welcher Form möchtest du den Webradio-Sender dann ausgeben? Möchtest 
du direkt einen (mehrere) Lautsprecher anschließen oder soll das Signal 
zu einem Verstärker gehen? Oder etwas ganz anderes?


Fertige Webradio-Empfänger fangen, glaube ich, bei etwa 50€ an.
Viel billiger wird man es auch nicht selbst bauen können. Wenn es dir 
aber um den Spaß am Basteln geht ist es natürlich o.k..

Schöne Grüße,
Alex

Autor: Eddy Current (chrisi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm den AVR-NET-IO von Pollin und baue da einen MP3-Decoder dran. 
(Edit: Da steckt ein ATmega32 drin.) Billiger geht es wahrscheinlich 
nicht. Grosse Teile des TCP/IP-Stacks sind im Netz zu finden. Je nach 
Sender sind die Audiostreams unterschiedlich aufgebaut, z.B. Shoutcast, 
aus dem sich der MP3-Strom recht einfach extrahieren läßt.

Autor: Christoph (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 8-Bitter kann das auf jeden Fall schaffen, haben ja schon einige 
Leute gemacht - natürlich nur mit einem extra MP3-Dekoder. Microchip 
bietet z.B. sogar ein "Internet Radio Demonstration Board" an, dass 
genau das mit einem PIC18 macht. Und dann sollte es ein AVR bestimmt 
auch hinkriegen ;)


http://www.microchip.com/stellent/idcplg?IdcServic...

Autor: Doran S. (utzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also, danke für eure Antworten, erstmal.
Ich habe mir das so vorgestellt, dass auf der einen Seite ein Anschluss 
für LAN ist, an der anderen Seite eine 3,5mm Klinkenbuchse, wo ich dann 
wie z.B. bei einem MP3-Player, einen Kopfhörer anschließen kann. Mehr 
nicht, Bildschirm, etc. ist überflüssig.
Hauptsächlich geht es mir natürlich um Spaß am Basteln, da das mein 
Hobby ist. Ich suche nämlich gerade ein neues Projekt. Wenn es 
allerdings arg viel mehr als so 30,-€ kostet, überlege ich mir das 
lieber nochmal, denn ich bin 16 und Schüler..... :-)
Allerdings habe ich auch schon einiges an Bauteilen "vorätig" (MEGA32, 
Quarz, Platine, diverse Kondensatoren, Widerstände.....)

Ich habe schon einige kleiner Projekte realisiert, wie z.B. ein 
Thermometer mit LCD, eine Funk-Uhr, Elektronischer Würfel....


mfg

Doran

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.