mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Oszillator: Frequenzbereich?


Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe diesen Oszillator der vermutlich aus einem Audiosender stammt.
Ich gehe mal davon aus, dass die Metallröhre rechts das 
frequenzbestimmende Bauteil ist.
Kann man anhand der Abmessungen grob die Frequenz abschätzen? Die PLL 
kann nämlich einen Bereich von <100MHz bis >1GHz.
Die Länge beträgt 13,2mm, der Innendurchmesser etwa 2mm.

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Es ist ein keramischer Resonator. Eine am Ende kurzgeschlossene 
Koaxleitung mit hoher relativer Dielektrizität. Schau mal bei dem 
Hersteller von dem Resonator. Ich kann gerade das Logo nicht gut genug 
erkennen. In der Größe kenne ich die aber aus dem 70cm Bereich. Man kann 
sie am Ende/Anfang mit einer Kapazitätsdiode in einem gewissen 
Frequenzbereich abstimmen.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Hersteller ist S+M, also Siemens Matsushita, mittlerweile Epcos.
Auf deren Seite finde ich aber leider nur normale SAW Resonatoren, keine
Ahnung ob die das vielleicht aus dem Programm genommen haben.

In welchem Bereich kann man diese Resonatoren in etwa ziehen? Ein paar 
MHz, oder nur wenige 100kHz?

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Tipp mit dem 70cm Bereich war richtig!
Die Drecksäcke haben die Bandumschaltung des PLL ICs als Ein/Aus 
missbraucht.
Als ich das rausgefunden hatte, startete der Oszillator bei 450MHz.
Der Einstellbereich liegt bei etwa 410-450MHz, also wohl rund um 433MHz.

Nur mal aus Interesse:
Gibt es irgendwo Datenblätter von diesem oder einem ähnlichen Resonator?

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja - woher ist eigentlich die PLL? Kommt die evt. aus einer 
Alarmanlage?

Viele Grüße,
 Martin

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe keine Ahnung wo das Modul herstammt. Es war auf einer Platine 
(aus einem Sortiment von Pollin) die nur mit einem NE572 Audio 
Compressor/Expander, einem HCU04 neben einem 38kHz Quarz sowie ein paar 
OPs bestückt ist. Ich vermute mal es handelt sich dabei um einen Stereo 
Audiosender. Die 38kHz vom Quarzoszillator könnten für das MPX Signal 
für Stereo zuständig sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.