mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Hat die Sauerlandbande ein Zweigstelle in New York?


Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In New York wurden vier Männer festgenommen, die Anschläge mit mit 
Plastiksprengstoff präparierten Autos planten und Stinger-Raketen kaufen 
wollten, um amerikanische Militärflugzeuge abzuschießen.

Glücklicherweise wurden sie kurz vor Ausführung der Autoanschläge 
gefaßt.

Glücklicherweise? Der Sprengstoff - der keiner war - wurde ihnen von 
einem FBI-Agenten nicht nur beschafft, sondern sogar hergestellt. Das 
Muster kennt man von der Sauerlandbande, wo einge moslemische Dummköpfe 
von den deutschen Sicherheitsbehörden zu ähnlichen Dummheiten 
angeleitet. Ihnen wurden u.a. von einem CIA-Agenten Zünder verschafft, 
von denen 14 von 16 funktionsuntüchtig waren. Damit sollten sie den 
Sprengstoff zünden, den sie aus 3,5%-igem Wasserstoffperoxid und Aceton 
herstellen wollten. Das Wasserstoffperoxid war bestenfalls zum Gurgeln 
geeignet, aber nicht zur Herstellung von Acetonperoxid.

Fällt eigentlich diesen Sicherheitsheinis nichts neues mehr ein, daß sie 
uns dauernd mit solchem Schrott meinen unterhalten zu müssen?

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,626127,00.html

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Missfällt dir das Niveau? Könnte wirklich anspruchsvoller sein, taugt 
bestenfalls für Slapstick.

Aber ob nun das Niveau der Behörden zu mau ist, oder die 
Möchtegern-Dschihadis einfach nicht mehr hergaben, ist der Story 
momentan nicht zu entnehmen. Es hat auch nicht jeder angehende Terrorist 
die Weisheit mit Löffeln gefressen.

Jedenfalls sind solche Behörden über jede Story dankbar, die ihre 
Finanzierung sichert. Notfalls wird halt etwas aufgeblasen.

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das FBI sieht mal wieder Gespenster.

http://www.theonion.com/content/files/images/Kelly...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Film "Wag the Dog" waren sie klug genug, für derartige Inzenierungen 
einen Hollywood-Regisseur zu beauftragen. Denn egal ob da nun was dran 
ist oder nicht, man muss sowas ordentlich verkaufen können. Da braucht 
man Profis für, FBI und BKA können das einfach nicht richtig. Könnte 
dann aber immer noch an mangelnder Qualifikation der Darsteller 
scheitern.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

> Damit sollten sie den
> Sprengstoff zünden, den sie aus 3,5%-igem Wasserstoffperoxid und Aceton
> herstellen wollten. Das Wasserstoffperoxid war bestenfalls zum Gurgeln
> geeignet, aber nicht zur Herstellung von Acetonperoxid.

Wenn es denn dafür geeignet gewesen wäre, hätte man dafür auch gar
keinen Zünder benötigt.  Das nächste Schlagloch auf der Straße hätte
ja bereits genügt...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.