mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Beschleunigungsdaten via Zigbee auf PC übertragen


Autor: Stephan S. (stephan-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


ich habe folgendes Problem: ich möchte die Daten von einem 
Beschleunigungssensor via ZigBee auf den USB-Port übertragen. Die Frage 
ist nun welche Komponenten benötige ich hierfür genau, damit das Ganze 
miteinander harmoniert.

Prinzipiell hatte ich mir folgendes für die Empfangseinheit überlegt:

XBee -> UART auf USB-Bridge -> USB-Port  ...  Kann das so funktionieren?
(Wieviel Volt liefert der XBee als High-Pegel?)

Auf der Sendeeinheit hatte ich vorgehabt, auch ein XBee zu verwenden. 
Die Problematik besteht nun darin wie ich vom Beschleuningungssensor 
(Welchen am besten?) einen seriellen Datenstrom für den UART-Anschluss 
des XBees bekomme. Die Sendeeinheit soll mit einer kleinen Lithiom-Ionen 
Batterie versorgt werden und natürlich möglichst wenig Strom 
verbrauchen.

Die Sache mit den XBees ist kein Muss, falls sich hier andere 
Komponenten besser eingnen würden bitte sagen.

Ich bin über jeden Tipp der mich einen Schritt weiterbringt dankbar und 
hoffe hier kompetente Ratschläge zu bekommen.


Danke schonmal im voraus,
Stephan

Autor: Andreas Ke. (krempel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan S. schrieb:
>
> Prinzipiell hatte ich mir folgendes für die Empfangseinheit überlegt:
>
> XBee -> UART auf USB-Bridge -> USB-Port  ...  Kann das so funktionieren?
> (Wieviel Volt liefert der XBee als High-Pegel?)

Ich denke an etwas ähnlichem gerade rum und dafür habe ich was bei 
Microchip gefunden:
MRF24J40MA ist ein kleines Platinchen mit dem Zigbee-Transponder von 
denen komplett mit Antenne und fertig. Das Ding wird per SPI 
angesprochen und es gibt auch eine kostenlose Lib für deren PIC24-CPUs. 
Also den Beschleunigungssensor an den uC und dann via Zigbee raus.

Auf der Gegenseite dann auch wieder so'n Modul und möglichst eine CPU 
direkt mit USB-Klumpatsch drin, für mich wohl was von den neuen 
24FJxxxGB-Typen.

Wenn es kein komplettes Zigbee sein muß, haben die auch eine abgespeckte 
Lib, die für kleinere Übertragungen reichen sollte.

Beste Grüße
KRempel

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaube hier sind stärkere elektronikgrundfragen zu klären

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Telegesis gibt es fertige ZigBee USB Sticks und Module. Wenn mich 
nicht alles täuscht hatten die Module auch 2 analog Eingänge deren Werte 
man automatisch übertragen lassen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.