mikrocontroller.net

Forum: Markt High Voltage Regulator LR8 gesucht


Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich möchte mir ein HV-Netzteil bauen, dass linear regelbar ist, da bin 
ich auf den LR8 gestoßen. Wo ist der in Deutschland zu erwerben?

Gruß
Bastler

Autor: deutschrotz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwelche sinnvollen Antworten?

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Junge, red erstmal mit deinen Eltern drüber und schließ ne hohe 
Lebensversicherung ab. Unbedingt darauf achten, dass Elektrounfälle mit 
abgedeckt werden, sonst bleibt deinen Eltern nix.

Wenn du alles vorbereitet hast, kannst du einfach mal bei den 
Röhren-Bastlern schauen (stichwort nixie uhren). Da gibt es genügend 
Schaltungsbeispiele.
Wenn es unbedingt linear sein soll, dann kann man sich sowas auch 
schnell mit einem OPV und einem entsprechenden Leistungstransistor 
basteln (Prinzip-Schaltung steht ja sogar im Datenblatt des LR8).

Als Elektroniker, der mit Hochspannung umgehen kann, brauch man dir das 
alles aber gar nicht mehr erklären, gelle?

Ansonsten lass es lieber sein.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bastler schrieb:
> Hallo Leute,
>
> ich möchte mir ein HV-Netzteil bauen, dass linear regelbar ist, da bin
> ich auf den LR8 gestoßen. Wo ist der in Deutschland zu erwerben?
>

Wenn Du keine beschaffbaren oder bezahlbaren LR8 findest, schau Dir mal 
die Netzteilschaltung FS 12/73 an. Geht erprobterweise auch für 
Anwendungen von 0 bis 700V ;-)

Vermutlich sogar noch für höhere Spannungen.


hth,
Andrew

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marius: war doch gar nicht die Frage, obs evtl. gefährlich ist, oder?
Gefährlich ist fast alles im Leben.
Ich habe schon mit 10 Jahren reichlich mit Röhren gebaut, auch mit 500V. 
Und ich war mir der folgenden Schmerzen eines Schlages damals schon 
durchaus  bewusst (hatte schon Erfahrung, wie sich Netzspannung 
anfühlt).
Was soll ich sagen: ich habe niemals eine an meinen Eigenbauten und mehr 
oder minder erfolgreichen Experimenten eine gewischt bekommen. Und das 
Entladen von Elkos bevor ich wieder ranging, war eine meine 
Lieblingsbeschäftigungen :-)

Autor: Marko B. (glagnar)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wos den LR8 gibt weiss ich auch nicht, aber ein einfacher 
Zener/Transistorregler ist schnell gebaut und die Spannungsfestigkeit 
ist nur vom verwendeten Transistor abhaengig. Man kann den FET auch 
durch einen Bipolartransistor ersetzen, FET ist aber besser (Stichwort: 
Second Breakdown).

Autor: BC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...den LR8 gibts z.B. bei mouser

Autor: Dirk Meyer (dirkm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal die Schaltung an:
http://www.roehrenkramladen.de/hboexp4/hboexp4.htm

arbeitet komplett mit standard Teilen ;-)

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link, das sieht gut aus :-)

Und lupin: Kannst du auch Konstruktives beitragen? Immer dieses ständige 
"lass es sein". Das ist ZUM KOTZEN. Ich bin vorsichtig genug, und 
sicherlich nicht blöde. Ich fasse nicht einfach mal unter die Platine 
und denk mir "hhmmm mal gucken", für wie blöde hältst du die Leute 
eigentlich?

Es ist schade, dass es gerade in diesen Forum hier immer wieder Idioten 
gibt, die durch ihre Überheblichkeit und Arroganz Neulingen bzw. weniger 
Erfahrenen den Spaß an der Elektronik nehmen wollen. Wenn du dich jetzt 
angesprochen fühlst, lupin, ist das deine Sache. Ich weiß einen 
wohlgemeinten Ratschlag zu schätzen, aber es gibt solche und solche 
Tonfälle.

Sobald ein Thema mit "HV" erstellt wird, von einem unangemeldeten 
Nutzer, kommen i.d.R. direkt 2/3 Hinweise zur Gefahrenabschätzung. OK. 
Aber warum jedes Mal, und immer wieder, und diese Überheblichkeit? Das 
geht echt nicht.

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist was dran, oder?

Autor: Mike J. (emjey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Bastler (Gast)
Lass dir aber noch eins gesagt sein:
Bei deinen Tests mit dieser "HighVoltage" ist es immer gut einen guten 
Kumpel oder ein Familienmitglied dabei zu haben.

Ich mach das auch nur noch mit jemanden zusammen, der kann einen 
wenigstens versuchen wieder zu beleben und man liegt nicht verkrampft 
irgendwo in der Ecke wenn einen dann mal jemand findet.

Besonders wenn man spät Abends noch arbeitet und dabei eigentlich viel 
zu unkonzentriert und übermüdet ist findet man keinen mehr der aufpasst, 
das ist für mich dann immer ein guter Grund am anderen Tag weiter zu 
machen ;)


Zum Thema:
Du wirst doch eine Stromquelle mit einem Opamp und einem Transistor oder 
Mosfet aufbauen können um den Strom zu begrenzen, da brauchst du keinen 
LR8.

Beitrag "Re: Spannungsgesteuerte Stromquelle"

Am Ausgang des Opamps kommt das Gate vom P-Kanal Mosfet.
An Source kommt deine Versorgungsspannung und an Drain nimmst du deine 
Strombegrenzte Spannung ab.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.