mikrocontroller.net

Forum: Markt XYTRONIC 988D Rework-Lötstation


Autor: Michael 93 (michael93) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab schon gesucht, aber im Forum findet man nichtmal was über diese 
Firma!

Ich löte schon seit Jahren mit so ner Conrad billig-Lötstation (gabs 
auch mal bei reichelt, elv, märklin uns so) mit der dünnnsten Spitze die 
es gibt. Aber: 1. gehört die Lötstation eigentlich meinem Vater, 2. 
brauch ich endlich mal was profi-mäßigeres für SMD löten 3. Wäre ein 
Entlötkolben auch sehr praktisch. Und Eine Lötrauchabsaugung hab ich 
auch noch nicht.

Bei Reichelt gibts seit neuestem dieses Teil hier:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=2;GROUP=D263;...
Natürlich mit passenden 0.4mm Spitzen und so. Ist zwar teuer, aber wenns 
20 Jahre hält...

Was haltet ihr davon? Erfahrunswerte?

Michael

Autor: mp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sieht aus wie der übliche Chinaschrott

Kauf dir was von Ersa oder Weller wenn es professioneller werden soll.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja... also "professionell" is die wirklich nicht ;) Ich haette ja auch 
gerne mal was zum Entloeten, aber das kostet nen bissel was. Als 
Heissluftstation hab ich auch nur ein billiges Chinateil. Man muss aber 
sagen da ich recht selten mal SMD entloete ist das schon OK, sooo 
schlecht isses dann auch wieder nicht.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir die Station im Internet angeschaut. Preis Leistung scheint 
wirklich Top zu sein. Hat sich vieleicht inzwischen jemand praktische 
Erfahrungen mit dieser Station gesammelt?

Was ERSA angeht, bin ich sehr enttäuscht. Habe die Analog 60. Die 
Spitzen werden zu langsam nachgeheizt. Vor allem die dünnen Spitzen (1 
mm und drunter) kann mal zum teil komlett vergessen. Diese Erfahrung 
teilen auch viele mit.

Ich Löte selbst viel und habe auf der Arbeit mit Professionellen 
Werkzeugen zu tun, die wegen hohen Kosten für den Heimeinsatz nicht in 
Frage kommen. Weller ist im Moment einer der Besten, was man sich für 
Zuhause vorstellen kann. Dieses Angebot von Xetronic ist wirlich 
interessant. Vor allem das Zubehör liegt preislich im vernünftigen 
Rahmen. Für mich wäre die Frage, ob hier die Leistung ausreichend an der 
Spitze anliegt, oder eine ERSA Problematik besteht.

Würde mich sehr auf eure Erfahrungsberichte mit der Station freuen

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

hab gerade heute die (nur-)Lötvariante LF-1600 bekommen
(gleicher Kolben wie in der 988D):

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=D23...

und gleich mal den Test gemacht!

Bin echt begeistert - kein Billigschrott, solide Ausführung und 
Verarbeitung! Lötkolbenständer aus Guss, abschraubbare Bodenplatte, 
lässt sich gut reinigen. Kolben 80W, Aufheizzeit Top, auch massivere 
Sachen ließen sich problemlos löten.
Für den Preis absolut perfekt!

HTH, Grüße! Steffen

P.S.: Nein, ich bekomme keine Provision :)

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Steffen

wie warm / heiß wird denn der Handgriff, wenn der Kolben mal ne Stunde 
läuft.

Hatte letztens so ein Teil von Pollin in der Hand, lange konnte man da 
nicht ohne heiße Finger zu bekommen löten.

Muss mich auch mal langsam nach was neuem um gucken, meine Ersa MS6000 
kommt in die Jahre ... der Kolben und die Station fangen langsam an zu 
zerfallen
da ist bestimmt kein Weichmacher mehr drin.

Autor: Ralf G. (old-school) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Steffen ... keine Antwort ist auch eine ...

hat den außer Steffen noch jemand Erfahrungen mit dieser Lötstation 
LF-1600,

mich würde interessieren wie warm / heiß wird denn der Handgriff, wenn 
der Kolben mal ne Stunde läuft.

Autor: safexy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin auch an dieser Lötstation (XYTRONIC 988D) interessiert. Habe bisher 
eine LS 50 von ELV (aber damals über reichelt gekauft).

Inzwischen jemand die 988D gekauft und getestet?

safexy

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe Jahre lang mit der Lötstation von XYTRONIC gelötet und war 
sehr zufrieden. Sie ist durchaus vergleichbar mit teuren Stationen.

In meiner Arbeit waren viele ERSA und Weller Stationen auch mit 
Lötabsaugung vorhanden trotzdem kamen alle zu mir an den Tisch 
(vielleicht weil ich meine Anlage immer sauber und gut gewartet hatte).

Nach ca. 2Jahren musste ich die Elektronik des Entlötkolbens tauschen... 
der Griff wird schon warm beim Entlöter aber nicht unerträglich.

Der "kleine" Lötkolben lief einwandfrei. Ebenfalls hatte ich den Tweezer 
der zwar nicht super toll ist aber sehr hilfreich zum ablöten von 
Bauteilen mit vielen PINs.

Also ich werd mir (wieder für die Arbeit) wieder eine Station von 
XYTRONIC holen da ich es nicht einsehe für nur leicht bessere Stationen 
das 8-fache zu zahlen!

So hoffe ich konnte ein wenig bei der Entscheidung helfen.

Autor: wish (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann kann man ja nur hoffen, dass ihr Arbeitsplatz nicht bald dort zu 
finden ist, wo die Xytronics Dinger herkommen.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir jetzt auch mal die LF-1600 gekauft und ich muss auch sagen, 
dass es für den Preis wirklich ein sehr gutes Gerät ist. In der Firma 
haben wir auch Weller aber mir würde jetzt nichts direkt einfallen was 
am Xytronic schlechter sein soll.
Sehr gute Verarbeitung und für meine Hobby-Verhältnisse eine phänomenale 
Aufheizzeit. Der Lötkolben ist sehr handlich und kompakt für 80W. Der 
Ständer aus Guss (Alu, denke ich) Das Kabel ist zwar etwas starr, aber 
da habe ich schon wesentlich schlimmeres gesehen.
Also für 70€ wirklich TOP!

Autor: Ron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nunmehr auf der Arbeit Erfahrung machen dürfen mit der Weller 
WR 3000M, welche ich mir privat nicht leisten kann (und will). Daher 
habe ich die LF-8800 gekauft. Sie ist nicht wirklich vergleichbar mit 
der Weller, aber auch nicht nur etwa 1/8 so gut. Ganz im Gegenteil, 
Preis-Leistung ist meiner Meinung nach sogar besser:
Das Kabel ist ein wenig unflexibel im Vergleich zur Weller, die 
Heizzeiten aber durchaus akzeptabel, auch die Wärmenachfuhr stimmt. Der 
Kolben selbst ist etwas groß geraten, aber das ist Geschmachssache. Der 
Kolben wird auch warm (v.a. derr Entlötkolben), aber das lässt sich gut 
aushalten.

Nun möchte ich mir auch mal die LF-852D (Heißluft) für SMD zulegen, hat 
jemand damit schon Erfahrungen gesammelt?

Gruss
Ronnie

PS: Alternativ gibt es noch JBC-Lötstationen, aber nicht wirklich viel 
preiswerter als Weller - meine Kollegen arbeiten teils damit und sind 
auch sehr zufrieden.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.