mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Auswahl FPGA


Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mir jemand von euch sagen, auf was ich bei einem FPGA achten muss?

Ich habe von diesem Thema noch nicht so viel Ahnung. Ich bin aber in 
Digitaltechnik relativ gut.

Wäre schön wenn mir ein paar eine Antwort gäben.

Autor: Klaus Falser (kfalser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uh, da gibt es viele Kriterien, die wichtigste ist wohl die Größe, damit 
dein Design Platz hat. Du solltest abschätzen, wieviel FF dein Design 
braucht, dann nimmst Du nochmal 100% Sicherheit dazu.
Ist das FGPA zu klein, ist das natürlich ungünstig; ist das FPGA zu 
groß, dann wird es teuer.
Das zweite sind die "Spezialkomponenten", die Du brauchst : Speicher, 
Multiplizierer, SerDes usw.
Weitere Kriterien können sein :
- maximale Taktfrequenz.
- flüchtig/nicht flüchtig
- 5V/3.3 V kompatibiliät der Ausgänge
....

Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie groß sind denn so die Speicher von FPGAs?

Was wäre, wenn ich 2x192kB vom Mikro in den Speicher vom FPGA bringen 
will? Wie groß wäre der Speicher dann zu wählen?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, 384 kByte ist schon eine Menge für den internen Speicher. Das wird 
dann richtig teuer. Ein Virtex 4 LX40 Beispielsweise hat hat 96k * 18 
Bit BlockRam-Speicher. Also 192kByte für dich nutzbar, wenn du 16 Bit 
breit arbeitest. Das ist schon ein recht großer Brocken und kostet 
gleich mal etwa 450€ in Einzelstückzahlen. Muss man halt immer abwägen, 
ob externer Speicher evtl. günstiger ist.

Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was würdest du über den ProAsic3/E von Actel sagen?

Der hat nen RAM von 504kb.

Was würdest du dennn generell zu dem ProAsic3/E sagen?

Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch der Link dazu.

http://www.actel.de/products/pa3series/default.aspx

Auf der Seite steht auch, dass er 0.49$ pro Einheit kostet.

Autor: Duke Scarring (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@neuling:

kBit oder kByte?

Duke

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Was wäre, wenn ich 2x192kB vom Mikro in den Speicher vom FPGA bringen
will?"

-> Was meinst du damit genau?

Mit Vorahnung, Klaus.

Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
laut Datenblatt sind das 504kbit.

Rein Interesse halber. Wollte mal schauen, wie das aussieht, wenn ich 
den RAM 2 mal in der Sekunde in einen FPGA speichern würde. Ob das 
überhaupt machbar ist mit den FPGA, die auf dem Markt sind.

Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn das quasi zweimal das Abbild des RAM im FPGA wäre

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wozu sollte man 2 mal das RAM-Abbild im FPGA halten?

Autor: neuling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sich dann eventuell die Daten mit einander verglichen werden können 
und man damit dann schauen kann, was sich dann geändert hat.

Das kann man doch bestimmt mit dem FPGA realisieren oder?

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ein fpga kann zb aber auch eine led blinken lassen!

Klaus.

Autor: ohne ahnung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, aber bitte externer ram. sram würde sich da anbieten. gibts runter 
bis iirc <10ns.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.